Frauen-BikesScott Contessa Genius 700 im Test

Sissi Pärsch

, Gitta Beimfohr

 · 29.10.2016

Scott Contessa Genius 700 im TestFoto: Robert Niedring

Der VW Golf GTI unter diesen Ladybikes. Scott war einer der ersten Hersteller, die sich ernsthaft mit Frauenwünschen auseinandergesetzt haben – und das merkt man.

Der Ansatz: Wir machen es den Frauen so leicht und bequem wie möglich, kitzeln aber die Sportlichkeit aus ihnen heraus. Schon bei der Fahrwerkseinstellung hilft eine Einstellschablone an Gabel und Dämpfer. Die Sitzposition auf dem Bike ist eher zentral. Der flache Lenkwinkel wird durch die längeren Kettenstreben in der Balance gehalten, damit auch in steilen Bergaufpassagen das Vorderrad am Boden bleibt. Die 150 mm Federweg lassen sich auch für Leichtgewichte einstellen und geben Selbstbewusstsein in der Abfahrt. Per spezieller TwinLoc-Technologie kann man bergauf das Lockout an Gabel und Dämpfer vom Lenker aus bedienen – was allerdings für mehr Kabelsalat am Cockpit sorgt.

  Kabelsalat am Lenker: Bremsen, Schaltung, Federweg-Lockout und Fernbedienung für die Sattelstütze: Das Hebel- und Kabelgewirr am Lenker von Canyon (im Foto) und Scott stört optisch und klappert. Foto: Markus Greber
Kabelsalat am Lenker: Bremsen, Schaltung, Federweg-Lockout und Fernbedienung für die Sattelstütze: Das Hebel- und Kabelgewirr am Lenker von Canyon (im Foto) und Scott stört optisch und klappert. 
  Fahrwerkseinstellung: Bei Scott legt man großen Wert darauf, dass Frau auch wirklich alles aus ihrem Bike herausholt. Ein Klipp an Gabel und Dämpfer verrät das optimale Setup mit Gewichtstabelle.Foto: Markus Greber
Fahrwerkseinstellung: Bei Scott legt man großen Wert darauf, dass Frau auch wirklich alles aus ihrem Bike herausholt. Ein Klipp an Gabel und Dämpfer verrät das optimale Setup mit Gewichtstabelle.
  Scott Contessa Genius 700Foto: BIKE Magazin
Scott Contessa Genius 700
  Scott Contessa Genius 700Foto: BIKE Magazin
Scott Contessa Genius 700


Sissi Pärsch, Testfahrerin: Ein gutmütiges All Mountain, das von der Alpenüberquerung bis zum Bikepark-Ausflug alles mitmacht. Ich könnte allerdings auf das TwinLoc verzichten. Schon um den Kabelsalat am Lenker zu entwirren.

  Sissi Pärsch, BIKE-TesterinFoto: Wolfgang Watzke
Sissi Pärsch, BIKE-Testerin

Meistgelesene Artikel