Enduro

Wechselakku, 630 Wattstunden: Nox legt E-MTBs neu auf

Florentin Vesenbeckh

 · 31.08.2018

Wechselakku, 630 Wattstunden: Nox legt E-MTBs neu aufFoto: Robert Niedring
Powered by

Beim BIKE Festival in Leogang präsentiert Nox seine neuen E-MTBs. Alle Modelle kommen 2019 mit Wechselakku und 630 Wattstunden. Auch der neue Brose-Motor Drive S Mag ist im Anflug.

Die Berliner Bike-Marke Nox hat sich seit 2016 voll auf E-Mountainbikes konzentriert. Das Ergebnis sind sportliche und Trail-orientierte E-MTBs. Bisher kamen die Bikes von Nox mit einem fest integrierten Akku, was die Reichweite und Flexibilität einschränkte. Für 2019 spendiert Nox allen Modellen einen Wechselakku. Der 630-Wh-Energieträger stammt vom deutschen Batterieriesen BMZ und lässt sich klassisch und schnell nach unten aus dem Unterrohr entnehmen. Wie bei anderen Marken auch, wird diese Konstruktion, sowie der leistungsstarke Akku, leider etwas Mehrgewicht im Vergleich zu den Vorgängern mitbringen.

  Unauffällig und schlank im Unterrohr verpackt: Der 630-Wattstunden-Akku vom deutschen Batterieriesen BMZ.Foto: Robert Niedring
Unauffällig und schlank im Unterrohr verpackt: Der 630-Wattstunden-Akku vom deutschen Batterieriesen BMZ.
  Der 630-Wh-Akku lässt sich nach vorne aus dem Unterrohr entnehmen.Foto: Robert Niedring
Der 630-Wh-Akku lässt sich nach vorne aus dem Unterrohr entnehmen.
  Nox setzt weiter voll auf den leisen Brose-Motor, der durch seine natürliche Fahrcharakteristik besticht. In einem Modell soll bald auch <a href="e_mtb/e_mtb_news_neuheiten/emtb-neuheiten-2019-brose-drive-s-mag/a39282.html"  rel="noopener noreferrer">Broses neuer Drive S Mag</a>  zum Einsatz kommen.Foto: Robert Niedring
Nox setzt weiter voll auf den leisen Brose-Motor, der durch seine natürliche Fahrcharakteristik besticht. In einem Modell soll bald auch Broses neuer Drive S Mag zum Einsatz kommen.

Modelle und Preise

In der neuen Bauart wird es das Hardtail Nox Hybrid XC Trail, sowie das All Mountain Nox Hybrid 5.9 All-Mountain geben. Beide Bikes setzen auf den leisen Brose Drive S-Motor und sind sowohl mit 27,5 Plus, als auch 29-Zöllern kompatibel. Das Fully gibt´s ab 4399 Euro, das Hardtail ab 3299 Euro. Alle Bikes kommen in den Größen S, M, L und XL.

  Das Nox 5.9 All-Mountain Pro soll 6399 Euro kosten und mit Fox-Fahrwerk (36 Factory, Float X2) kommen. Dazu gibt´s eine X0 Eagle 12fach von Sram, Fox Transfer-Stütze und Magura MT7-Bremsen. Das Modell zeigten die Berliner beim <a href="https://leogang.bike-festival.de/" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">BIKE Festival in Leogang</a>  erstmals der Öffentlichkeit.Foto: Robert Niedring
Das Nox 5.9 All-Mountain Pro soll 6399 Euro kosten und mit Fox-Fahrwerk (36 Factory, Float X2) kommen. Dazu gibt´s eine X0 Eagle 12fach von Sram, Fox Transfer-Stütze und Magura MT7-Bremsen. Das Modell zeigten die Berliner beim BIKE Festival in Leogang erstmals der Öffentlichkeit.
  Alle neuen Nox Hybrid E-MTB-Modelle bieten Platz für einen Flaschenhalter.Foto: Robert Niedring
Alle neuen Nox Hybrid E-MTB-Modelle bieten Platz für einen Flaschenhalter.
  Über eine Flipchip in der Kettenstrebe lässt sich die Strebenlänge verstellen. So sind die Bikes für 27,5 und 29 Zoll kompatibel.Foto: Robert Niedring
Über eine Flipchip in der Kettenstrebe lässt sich die Strebenlänge verstellen. So sind die Bikes für 27,5 und 29 Zoll kompatibel.

Highlight folgt im Frühjahr

Anfang 2019 will Nox auch das Top-Produkt der neuen Linie herausbringen, das 180-Millimeter-Enduro Nox Hybrid 7.1 Enduro. Das langhubige Bike verfügt über die gleichen Merkmale wie seine kleinen Brüder, wird aber mit dem neuen, leichteren und nochmal leistungsstärkeren Brose Drive S Mag kommen. Damit wollen die Berliner das Gewicht möglichst niedrig halten. Das E-MTB-Enduro setzt auf abfahrtslastige Komponenten und wird wohl auch in einer Variante mit Stahlfederdämpfer kommen.

  Schlicht, nah am Griff und funktional: Das kompakte Brose-Display an den 2019er-Nox-E-MTBs.Foto: Robert Niedring
Schlicht, nah am Griff und funktional: Das kompakte Brose-Display an den 2019er-Nox-E-MTBs.
  Typisch für die neuen Nox-Modelle: Die besondere Form des Oberrohrs.Foto: Robert Niedring
Typisch für die neuen Nox-Modelle: Die besondere Form des Oberrohrs.

Meistgelesene Artikel