Update für den KöderJetzt mit EP8

Adrian Kaether

 · 27.05.2021

Update für den Köder: Jetzt mit EP8Foto: Margus Riga
Update für den Köder: Jetzt mit EP8
Powered by

Das YT Decoy gehört ohne Zweifel zu den besten Enduro-E-MTBs am Markt. Nur der Motor blieb hinter der Konkurrenz zurück. Jetzt legt YT den Köder mit Shimano EP8 neu aus.

Wir kürten das Decoy gleich zweimal zum EMTB-Testsieger in der Enduro-Kategorie, ihr habt es zum EMTB des Jahres 2020 unter den E-Enduros gewählt. Kaum ein E-MTB war bei seinem Debüt je so erfolgreich wie das Erstlingswerk des Forchheimer Versenders. Einziger Kritikpunkt: der Motor. Denn schon im vergangenen Jahr verlor der Shimano E8000 gegenüber der Konkurrenz von Bosch und Brose zunehmend an Boden – die Konkurrenz rüstete früher auf den neuen EP8 um.

  Bergauf sollte sich der neue EP8-Antrieb im Decoy positiv bemerkbar machen.Foto: Margus Riga
Bergauf sollte sich der neue EP8-Antrieb im Decoy positiv bemerkbar machen.
Verlagssonderveröffentlichung

Decoy: Jetzt neu mit Shimano EP8

Genau hier hat YT nun nachgelegt und verpasst dem Decoy mit dem Shimano EP8 einen Antrieb auf der Höhe der Zeit. Der neue Shimano-Motor ist kraftvoller und leichter als sein Vorgänger, und lässt sich außerdem umfassend auf die Vorlieben des Fahrers anpassen. Das dürfte dem Decoy auch bergauf neues Leben einhauchen. Nach wie vor bleibt es aber bei dem bekannten, hauseigenen Akku mit 540 Wattstunden. Reichhöhenwunder darf man vom neuen Decoy also nicht erwarten.

  • Unveränderter Carbon-Rahmen
  • Motor/Akku: Shimano EP8 (85 Nm), 540 Wattstunden
  • Decoy MX: 170/165mm Federweg, Laufradmix
  • Decoy 29: 150/145mm Federweg, 29 Zoll
  • Modelle: drei Ausstattungen pro Variante
  • Preis: Ab 5299 Euro (29 Zoll), bzw. ab 5799 Euro (MX)
  Freeride-Legende Brett Tippie gibt dem Decoy die Sporen.Foto: Margus Riga
Freeride-Legende Brett Tippie gibt dem Decoy die Sporen.

Zwei Varianten: MX-Enduro und 29er All Mountain

Wie bisher wird es das Decoy in zwei Varianten geben. Die MX-Variante ist mit 170/165 Millimetern Federweg die Enduro-Version und soll dank des kleinen Hinterrads etwas wendiger sein. Das 29er ist als All Mountain konzipiert und bietet mit 150/145 Millimetern etwas weniger Federweg, soll aber dank des größeren Hinterrads und längerer Kettenstreben souveräner klettern.

Das Decoy als 29er verfügt über 150/145 Millimeter Federweg und ist für den All-Mountain-Einsatz gedacht. Hier das Einstiegsmodell Core 2 mit Deore-Schaltgruppe und Rockshox Yari für 5299 Euro. Das Topmodell für 6999 Euro kommt mit Fox-Factory-Fahrwerk und XT-Schaltgruppe. Alle Bikes setzen auf Alu-Laufräder von Crankbrothers.
Foto: YT Industries

Neue Modell-Logik beim Decoy: Preise ab 5299 Euro

Zusätzlich zum neuen Motor wurde außerdem die Modellpalette überarbeitet. Wie schon bei anderen Modellen hat YT die alte Base/Pro/Pro Race-Logik ad acta gelegt und bietet das neue Decoy in jeder Variante jetzt in drei Ausstattungsversionen von Core 2 bis Core 4 (Topmodell) an. Los geht es aber erst bei 5299 Euro für das Core 2 29-Zoll-Decoy beziehungsweise 5799 Euro für das Core 2 MX. Eine Variante mit anständiger Ausstattung zum versendertypischen Tiefpreis sucht man damit vergebens.

Alle Infos zum neuen Decoy gibt's unter www.yt-industries.com

  Kann jetzt übrigens auch mit kleiner Anzahlung vorbestellt werden. Das neue Decoy mit EP8.Foto: YT Industries
Kann jetzt übrigens auch mit kleiner Anzahlung vorbestellt werden. Das neue Decoy mit EP8.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element