Enduro

Noch mehr Enduro? Das neue Foxy Carbon

Adrian Kaether

 · 26.10.2021

Noch mehr Enduro? Das neue Foxy CarbonFoto: Mondraker

Man hört den Spaniern ihren Stolz deutlich an: Das neue Mondraker Foxy Carbon mit 160er- oder gar 170er-Gabeln soll das beste Foxy aller Zeiten sein.

Neben dem neuen Raze bekommt auch das leichte Carbon-Enduro Mondraker Foxy ein Update. Der Rahmen wurde grundlegend überarbeitet und neben der Optik auch in Sachen Geometrie leicht modernisiert. Der Lenkwinkel flacht je nach Modell von 66 auf 65 bzw. 64 Grad ab, das Tretlager liegt etwas tiefer.

  Topmodell: Das Mondraker Foxy Carbon XR mit 170-mm-Gabel.Foto: Mondraker
Topmodell: Das Mondraker Foxy Carbon XR mit 170-mm-Gabel.

Erstmals bietet das Foxy jetzt auch die Möglichkeit, über einen Flipchip im Hinterbau die Geometrie anzupassen. Bei Bedarf verlängern sich so die Kettenstreben von 435 auf 445 Millimeter, das Tretlager wandert fünf Millimeter nach unten und der eher lange Reach der Fast-Forward-Geometrie verkürzt sich um vier oder fünf Millimeter.

Damit und mit den aggressiveren Reifen dürfte das Foxy in ruppigen Passagen noch satter auf dem Trail liegen als der Vorgänger, zumal das XR-Modell mit einer goldenen 170-mm-Öhlins-Gabel beim Händler stehen wird. Zwei weitere Varianten kommen mit 160er-Gabeln von Öhlins oder Fox. Die Kennlinie des überarbeiteten Hinterbaus fällt zugunsten eines besseren Durchschlagschutzes progressiver aus.

  Überarbeitet: Der modifizierte Hinterbau mit mehr Endprogression gegen Durchschläge.Foto: Mondraker
Überarbeitet: Der modifizierte Hinterbau mit mehr Endprogression gegen Durchschläge.
  Die Fast-Forward-Geometrie des Mondraker Foxy Cabon 2022: Per Flipchip sind zwei Optionen fahrbar. Das XR-Modell ist mit einer 170-mm-Gabel ausgestattet und noch flacher.Foto: Mondraker
Die Fast-Forward-Geometrie des Mondraker Foxy Cabon 2022: Per Flipchip sind zwei Optionen fahrbar. Das XR-Modell ist mit einer 170-mm-Gabel ausgestattet und noch flacher.

Vorerst wird es das neue Bike nur in Carbon geben, das Alu-Modell bleibt wie gehabt. Das Mondraker Foxy Carbon ist bereits mit dem hauseigenen Fahrwerksanalyse-Tool MIND ausgestattet. Die Preise liegen zwischen 5499 und 9499 Euro, die Gewichte laut Mondraker zwischen 14,1 und 12,9 Kilogramm.

  Das Mondraker Foxy Carbon RR mit 160er-Gabel.Foto: Mondraker
Das Mondraker Foxy Carbon RR mit 160er-Gabel.

Mondraker Foxy: Daten im Überblick (Herstellerangaben)

  • Einsatzbereich: Enduro
  • Laufradgröße: 29 Zoll
  • Federweg hinten: 150 Millimeter
  • Federweg vorne: 170 (Mondraker Foxy Carbon XR) oder 160 Millimeter (Modelle RR und R)
  • Neu mit Geometrieverstellung per Flipchip
  • Vorerst nur in Carbon
  • Preis: 5999 bis 9499 Euro
  • Gewicht: 14,1 bis 12,8 Kilogramm
  Die Fast-Forward-Geometrie von Mondraker: langer Rahmen, kurzer Vorbau. Schöne Details: der filigran gestylte Lenkkopfbereich. Was aussieht wie ein Mini-Schutzblech ist übrigens das hauseigene Telemetrie-System <a href="https://www.bike-magazin.de/mtb_news/teile_zubehoer/mondraker-mind-fahrwerk-telemetrie-system" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">MIND.</a>Foto: Mondraker
Die Fast-Forward-Geometrie von Mondraker: langer Rahmen, kurzer Vorbau. Schöne Details: der filigran gestylte Lenkkopfbereich. Was aussieht wie ein Mini-Schutzblech ist übrigens das hauseigene Telemetrie-System MIND.

Meistgelesene Artikel