EnduroCanyon Torque ES 9.0

BIKE Magazin

 · 09.06.2009

Canyon Torque ES 9.0Foto: Unbekannt

Das Torque bietet ein sehr gutes Preis-Leis tungsverhältnis. Durch den kurzen Radstand mehr geeignet für verwinkelte Trails als für schnelle Abfahrten.

Versender Canyon trumpft bei Qualität und Zweckmäßigkeit der Ausstattung auf. So finden sich beim Torque ES 9.0 Teile, die im Normalfall deutlich teureren Bikes vorbehalten bleiben. Angefangen bei der Crank Brothers-Joplin-Sattelstütze, großen 203er-Bremsscheiben über eine stimmige Mischbereifung bis hin zum kurzen X.9-Schaltwerk als optimale Ergänzung zur Hammerschmidt-Kurbel zeigt sich viel Liebe zum Detail. Auf dem Trail verwöhnt das vergleichsweise leichte Enduro mit einer hohen Lenkpräzision und einem sensiblen Hinterbau, der, wenn es darauf ankommt, gut nutzbare 165 Millimeter Federweg offenbart. In schnellen Downhills gibt sich das Bike durch die hohe Front und den kurzen Radstand leicht nervös und vermittelt ein etwas “staksiges Gefühl”, wie Marcus Klausmann notierte. In steilen Kletterpassagen lastet durch den flachen Sitzwinkel und die gekröpfte Stütze viel Gewicht auf dem Hinterrad, wodurch der Dämpfer leicht wegsackt. Ein etwas flacherer Lenkwinkel in Kombination mit steilerem Sitz winkel würden dem Torque besser stehen.


FAZIT: Das Torque bietet ein sehr gutes Preis-Leis tungsverhältnis. Durch den kurzen Radstand mehr geeignet für verwinkelte Trails als für schnelle Abfahrten.

Downloads:

Meistgelesene Artikel