Mountainbike

E-Mountainbikes von Steppenwolf

Simon Schwenk

 · 31.08.2014

E-Mountainbikes von SteppenwolfFoto: Hersteller
Powered by

Die optische Ähnlichkeit zum Konkurrenz-Produkt Grace MX2 lässt sich nicht verleugnen. Dennoch ist der Unterschied sichtbar.

Steppenwolf Galvin: Steppenwolf setzt bei ihrem E-MTB auf Shimano XT-Schaltwerk, ein mit 200/180 Millimeter sinnvoll dimensioniertes Magura MT4-Bremssystem und einer Rock Shox Sektor Gold Air. Bei einem Preis von 2999 Euro muss sich Steppenwolf daher nicht vor der Konkurrenz verstecken.Foto: Hersteller
Steppenwolf Galvin: Steppenwolf setzt bei ihrem E-MTB auf Shimano XT-Schaltwerk, ein mit 200/180 Millimeter sinnvoll dimensioniertes Magura MT4-Bremssystem und einer Rock Shox Sektor Gold Air. Bei einem Preis von 2999 Euro muss sich Steppenwolf daher nicht vor der Konkurrenz verstecken.
Steppenwolf Galvin: Steppenwolf setzt bei ihrem E-MTB auf Shimano XT-Schaltwerk, ein mit 200/180 Millimeter sinnvoll dimensioniertes Magura MT4-Bremssystem und einer Rock Shox Sektor Gold Air. Bei einem Preis von 2999 Euro muss sich Steppenwolf daher nicht vor der Konkurrenz verstecken.Foto: Hersteller
Steppenwolf Galvin: Steppenwolf setzt bei ihrem E-MTB auf Shimano XT-Schaltwerk, ein mit 200/180 Millimeter sinnvoll dimensioniertes Magura MT4-Bremssystem und einer Rock Shox Sektor Gold Air. Bei einem Preis von 2999 Euro muss sich Steppenwolf daher nicht vor der Konkurrenz verstecken.
Steppenwolf Galvin: Steppenwolf setzt bei ihrem E-MTB auf Shimano XT-Schaltwerk, ein mit 200/180 Millimeter sinnvoll dimensioniertes Magura MT4-Bremssystem und einer Rock Shox Sektor Gold Air. Bei einem Preis von 2999 Euro muss sich Steppenwolf daher nicht vor der Konkurrenz verstecken.Foto: Hersteller
Steppenwolf Galvin: Steppenwolf setzt bei ihrem E-MTB auf Shimano XT-Schaltwerk, ein mit 200/180 Millimeter sinnvoll dimensioniertes Magura MT4-Bremssystem und einer Rock Shox Sektor Gold Air. Bei einem Preis von 2999 Euro muss sich Steppenwolf daher nicht vor der Konkurrenz verstecken.
Steppenwolf Galvin: Steppenwolf setzt bei ihrem E-MTB auf Shimano XT-Schaltwerk, ein mit 200/180 Millimeter sinnvoll dimensioniertes Magura MT4-Bremssystem und einer Rock Shox Sektor Gold Air. Bei einem Preis von 2999 Euro muss sich Steppenwolf daher nicht vor der Konkurrenz verstecken.

Meistgelesene Artikel