All Mountain

Test 2015: Rose Granite Chief 2 Custom

Christoph Listmann

 · 08.02.2015

Test 2015: Rose Granite Chief 2 CustomFoto: Georg Grieshaber

Der Konfigurator ist Roses Kapital. Bike nach Wunsch? Rose liefert es. Zum Test kam ein komplettes Tourenbike aus dem Karton.

Unser Test-Bike-Basismodell wurde aufgerüstet mit Shimano-XT-Bremsen und -Antrieb sowie leichten DT-Swiss-Laufrädern. Trotzdem bleibt es unter der 3000-Euro-Marke. Den Rahmen hat Rose für die Saison 2015 schick überarbeitet und ihm eine effizientere Kinematik verpasst. Das Heck taucht bergauf nicht mehr so weg wie früher. Wer es bergab laufen lassen will, findet mit der Pike den Traumpartner. Doch vor der Abfahrt steht der Anstieg: Rahmengröße L fällt kompakt aus, bietet trotz langem Sitzrohr ausreichend Überstandshöhe. Fahrer über 1,85 Meter sollten Größe XL probieren. Wer sportlich klettern will, schaltet die Dämpferplattform ein und kreuzt im Konfigurator einen längeren Vorbau an (kostenfrei). Im Singletrail freut man sich über den wendigen Charakter. Bergab fällt auf, dass der Dämpfer große Hindernisse problemlos, schnelle Schläge aber weniger gut pariert.


Fazit: hochwertig und komplett ausgestattetes Touren-Bike mit agilem Charakter und breitem Einsatzbereich.


PLUS Fünf Rahmengrößen, leichte Laufräder, hochwertige Ausstattung (im Konfigurator wählbar)
MINUS Schmaler Sattel, langes Sitzrohr (Achtung bei der Wahl der Rahmengröße)


Die Alternative: Über den Konfigurator kann man sich das Basismodell Granite
Chief 1 mit Pike-Gabel, XT-Bremsen und -Schalthebeln sowie Tele-Stütze für rund 2300 Euro zusammenstellen. Maximale Funktion fürs Geld!

  Das Gegenteil von Cube ist das Rose Granite Chief: Durchs lange Sitzrohr kann man eventuell Sattelstützen wie die Reverb nicht weit genug versenken. Vorher checken!Foto: Georg Grieshaber
Das Gegenteil von Cube ist das Rose Granite Chief: Durchs lange Sitzrohr kann man eventuell Sattelstützen wie die Reverb nicht weit genug versenken. Vorher checken!
  Auf dem Prüf­stand sehen die Kennlinien dees Rose Granite Chief sehr gut aus, in der Praxis gibt der Dämpfer nicht den vollen Federweg frei. Ga­bel: Referenz in dieser Klasse!Foto: BIKE Magazin
Auf dem Prüf­stand sehen die Kennlinien dees Rose Granite Chief sehr gut aus, in der Praxis gibt der Dämpfer nicht den vollen Federweg frei. Ga­bel: Referenz in dieser Klasse!

Downloads:

Meistgelesene Artikel