All MountainRocky Mountain Instinct 950

Christoph Listmann

 · 24.04.2013

Rocky Mountain Instinct 950Foto: Daniel Simon

Das neue Instinct ist vom Konzept her ein Alleskönner, beherrscht Tour und Trail – je nachdem, welche Reifen man montiert.

Das Instinct ist ein komplett neues Modell in der Palette der Kanadier, eins, das entwickelt wurde, um den Trails in British Columbia die Schrecken zu nehmen. Dafür besitzt das Bike ordentlich Federweg, eine laufruhige Geometrie plus eine kompakte Sitzposition mit guter Übersicht. Das mit dem Schreckennehmen klappt auch auf der Gardasee-Teststrecke: Dem Instinct ist ein verspielter Fahrstil zu eigen, es fühlt sich im Singletrail daheim, fährt schnell, souverän, kontrolliert. Für ganz nach vorne reicht es aber nicht, dem schieben die schmalen Reifen einen Riegel vor. Sie verleihen dem Instinct CCCharakter, auch wenn es dadurch kein effizienter Marathon-Racer wird – das Fahrwerk wippt spürbar. Die Ausstattung liegt auf niedrigem Niveau, eine Tele-Stütze sollte man nachrüsten.


Fazit: Das neue Instinct ist vom Konzept her ein Alleskönner, beherrscht Tour und Trail – je nachdem, welche Reifen man montiert.


PLUS Vielseitig einsetzbar, verstellbare Geometrie (Ride-9), fünf Rahmengrößen
MINUS Keine Teleskop-Stütze, Antriebseinflüsse, schwaches Ausstattungs-Niveau (SRA M-X7-Schalthebel)


Die Alternative
Für 4599 Euro bietet das Instinct 970 eine hochwertigere Ausstattung auf Shimano-XT-Niveau mit Rock- Shox-Reverb-Sattelstütze. Unterm Strich wird das 970 nur geringfügig leichter als das 950 sein.

  Rocky Mountain rüstet das Instinct mit Race-Reifen aus. Gut fürs Mittelgebirge, am Lago würden dem Bike fette Schlappen besser stehen.Foto: Daniel Simon
Rocky Mountain rüstet das Instinct mit Race-Reifen aus. Gut fürs Mittelgebirge, am Lago würden dem Bike fette Schlappen besser stehen.
  Gabel und Heck passen gut zusammen und bieten ordentlich Federweg. Bergauf muss man die Dämpfer-Plattform aktivieren.Foto: BIKE Magazin
Gabel und Heck passen gut zusammen und bieten ordentlich Federweg. Bergauf muss man die Dämpfer-Plattform aktivieren.

Downloads:

Meistgelesene Artikel