Radon Slide 140 Carbon 8.0 im Test

BIKE Magazin

 · 19.12.2016

Radon Slide 140 Carbon 8.0 im TestFoto: Daniel Simon

Bereits beim Fahrtest im Herbst hat das neu entwickelte Slide 140 Carbon sein Talent aufblitzen lassen. Und auch im ersten echten Vergleich enttäuscht es nicht.

Schon der Blick auf die Laborwerte lässt ahnen: Was soll mit diesem Chassis schon schiefgehen? Der Carbon-Rahmen wiegt nur 2,5 Kilo (mit Dämpfer), besitzt eine moderne Geometrie, ist steif genug, überzeugend verarbeitet und geschützt. Besser kriegt das kein anderer hin fürs Geld. Weil in einem anderen Testmagazin die Serienreifen (2,25er-Nobby-Nic in der Leichtversion) als unpassend kritisiert wurden, hat Radon-Boss Chris Stahl reagiert und schenkt dem Slide-8.0-Kunden einen zweiten Satz gratis dazu. Die Kombi aus 2,35er-Nobby Nic in Trail-Mischung und Rock-Razor-Hinterreifen in Pace-Compound macht das Bike um fast 300 Gramm schwerer, zahlt das aber mit Fahrspaß zurück – jedenfalls auf unserer felsigen Gardasee-Testrunde. Das Fahrwerk liegt satt, Sitzposition und Handling zählen zu den besten der Gruppe. Ideal für Fahrer, die Gas geben wollen. Auch bergauf fährt das Slide Carbon in der Spitzengruppe – und mit den 2,25er-Serienreifen in einer anderen Liga.


Fazit: bestes Paket der Testgruppe. Rahmen, Ausstattung, Gewicht und Handling sind top. Vedienter Testsieg.


Die Alternative: Günstigere Modelle als das 8.0 gibt es vom Slide Carbon nicht. Dann doch gleich ein Blick nach oben – zur Variante 10.0. Das Bike soll 10,5 Kilo leicht sein, bietet Ausstattungsluxus pur und kostet 5199 Euro.

  Radon Slide 140 Carbon 8.0Foto: BIKE Magazin
Radon Slide 140 Carbon 8.0
  Radon Slide 140 Carbon 8.0Foto: BIKE Magazin
Radon Slide 140 Carbon 8.0
  Radon Slide 140 Carbon 8.0: Bergauf bleibt das Federbein ruhig. Das Fahrwerk bietet qualitativ nutzbaren Federweg, die Kennlinien belegen die Harmonie.Foto: BIKE Magazin
Radon Slide 140 Carbon 8.0: Bergauf bleibt das Federbein ruhig. Das Fahrwerk bietet qualitativ nutzbaren Federweg, die Kennlinien belegen die Harmonie.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element