All MountainKatz Alp

BIKE Magazin

 · 21.05.2010

Katz AlpFoto: Unbekannt

Die Brüder Katz hatten die Schnauze voll von den Problemen, die eine Kettenschaltung mit sich bringt. Deshalb haben sie ein Fully mit gekapseltem Antrieb erfunden.

Klapperfrei biken, keine abgerissenen Schaltaugen mehr, keine Kettenklemmer bei Matsch und Eis. Diese Vision wird bei Katz Realität. Doch ganz ohne Kette geht es nicht, denn im Inneren des gekapselten Antriebs läuft eine Standard-Kette und kein Zahnriemen, wie man vermuten könnte. Zusammen mit der Rohloff-Nabe besitzt der Katz-Antrieb 14 Gänge – ausreichend für den All-Mountain-Einsatz. Die Kette muss aber nie gereinigt, geschmiert oder nachgespannt werden. Der Ausbau des Hinterrades geht leichter als gedacht. Das Bike wird zu 100 Prozent in der Schweiz produziert (abgesehen von den zugelieferten Teilen wie die Rohloff-Nabe). Individualisten kommen auch sonst auf ihre Kosten: 15 Farben stehen zur Wahl, dazu viele Dekors und einige Optionen wie zum Beispiel ein Rahmen-Antriebs-Kit zum Selbstaufbau (5190 Euro).

In unserem Testlabor zeigt das Alp sehr gute Messwerte, schneidet bei der Steifigkeit (79 Nm/ Grad) und bei der Effizienzmessung sehr gut ab. Antriebseinflüsse spürt man nicht, der Drehpunkt liegt ideal auf Höhe des einzigen Kettenblattes. Auch bei Geometrie und Ausstattung spürt man, dass hinter Katz Vollblut-Biker stehen. Die Geometrie passt auf den ersten Blick, den Bedürfnissen eines All-Mountain-Piloten wird man mit breitem Lenker, fetten Schlappen und den langen Federwegen gerecht. Auf den Trails gefallen Sitzposition und Handling sehr gut, bis auf das typische Surren der Rohloff-Nabe bikt man angenehm geräuschlos. Allerdings bleibt der Eindruck, dass der Antrieb etwas Kraft schluckt. Achtung: Racer stört der breite Q-Faktor (12 mm breiter als XTR).


Fazit: Spannende Idee gelungen umgesetzt. Katz bietet ein erwachsenes No-Stress-All-Mountain für alle Wetter.

  Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super, sehr gut, gut, befriedigend, mit Schwächen, ungenügend.Foto: Unbekannt
Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super, sehr gut, gut, befriedigend, mit Schwächen, ungenügend.

*Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super, sehr gut, gut, befriedigend, mit Schwächen, ungenügend.


Fotos: Stefan Hunziker, Georg Grieshaber

  Im Inneren läuft nicht etwa ein Zahnriemen, sondern eine Standard-Kette (rot), mehrfach umgelenkt.Foto: Unbekannt
Im Inneren läuft nicht etwa ein Zahnriemen, sondern eine Standard-Kette (rot), mehrfach umgelenkt.
  Die Rohloff-Nabenschaltung besitzt 14 Gänge. Das leichte Surren bleibt das einzige Fahrgeräusch.Foto: Unbekannt
Die Rohloff-Nabenschaltung besitzt 14 Gänge. Das leichte Surren bleibt das einzige Fahrgeräusch.
  Probleme mit Matsch, Eis und schlagenden Ketten gibt es dank des gekapselten Antriebs nicht.Foto: Unbekannt
Probleme mit Matsch, Eis und schlagenden Ketten gibt es dank des gekapselten Antriebs nicht.

Meistgelesene Artikel