Giant Reign X1

Christoph Listmann

 · 29.01.2013

Giant Reign X1Foto: Georg Grieshaber
Giant Reign X1

Das Giant Reign X1 ist ein sehr leistungsfähiges Bike, wenn es technisch wird und bergab geht.

Bewusst haben wir für diesen Test das Reign X1 angefordert. Das X steht bei Giant fürs Grobe. Dicke Gabel, mehr Federweg, größere Reserven und damit mächtig Fahrspaß in Richtung Erdanziehungskraft. Das Reign X1 sollte in diesem Vergleichstest die Testgruppe nach oben hin erweitern, sprich: den Horizont in Richtung Enduro öffnen. Das tut es auch. Auf der Testrunde hat das Bike für die Felsen, Wurzeln und Tempowahl nur ein müdes Lächeln übrig. "War das schon alles?", scheint es zu sagen. Fakt: Die Federwege haben wir nicht ausgenutzt und waren trotzdem damit schneller als mit allen anderen sieben Bikes. Dafür zahlt man unter dem All-Mountain-Aspekt freilich einen Preis – den der geringeren Agilität. Alu-Rahmen, Laufräder und Gabel sind schwer, dazu eine Kettenführung = schwerstes Bike im Test. Bergauf sackt das Heck mangels Plattform weg, man sitzt hecklastig (flacher Sitzwinkel) und müht sich ab.

Verlagssonderveröffentlichung


Fazit: sehr leistungsfähiges Bike, wenn es technisch wird und bergab geht. Das geringe Federwegs- Plus macht einen großen Unterschied. Wie erwartet mehr Enduro als All Mountain.


PLUS Sehr souverän bergab, für den (Enduro-) Einsatzbereich passend ausgerüstet. Enorme Reserven im Fahrwerk.
MINUS Dämpfer ohne Plattform/Lockout. Hohes Gewicht.

  Das Reign X1 gibt in diesem Test den Blick über den Tellerrand. Fette Gabel, viel Federweg, potent bergab, aber auch schwächer bergauf (schwer).Foto: Georg Grieshaber
Das Reign X1 gibt in diesem Test den Blick über den Tellerrand. Fette Gabel, viel Federweg, potent bergab, aber auch schwächer bergauf (schwer).
  Der Hinterbau funktioniert prinzipiell sehr gut, dem Dämpfer fehlt aber eine Plattform, bzw. Lockout fürs Klettern. Er sackt bergauf tief ein.Foto: Georg Grieshaber
Der Hinterbau funktioniert prinzipiell sehr gut, dem Dämpfer fehlt aber eine Plattform, bzw. Lockout fürs Klettern. Er sackt bergauf tief ein.
  Die Kennlinien sprechen Klartext: viel nutzbarer Federweg, das Fahrwerk ist der Konkurrenz überlegen, besitzt große Reserven.Foto: BIKE Magazin
Die Kennlinien sprechen Klartext: viel nutzbarer Federweg, das Fahrwerk ist der Konkurrenz überlegen, besitzt große Reserven.

Downloads:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element