All Mountain

Ghost E-Riot und Stevens E-Inception im Test-Duell

Florentin Vesenbeckh

 · 21.03.2022

Ghost E-Riot und Stevens E-Inception im Test-DuellFoto: Markus Greber
Powered by

Aufsteigen, losfahren und genießen – egal, was der Tag bringt. Diesen Sorglos-Charakter wollen moderne All Mountains liefern. Mit den neuen Flitzern von Ghost und Stevens haben wir zwei Bikes für alle Fälle zum Duell gebeten.

E-Mountainbike-Hersteller müssen sich bisweilen vorkommen wie im Hamsterrad. Viel mehr als bei unmotorisierten Bikes ist die Entwicklung und Konstruktion der E-MTBs von den Produkten und Vorgaben der Zulieferer abhängig. Genaugenommen sind es die großen Antriebshersteller, deren Produktzyklen die Bike-Marken hinterherhecheln.

Im Modelljahr 2022 wird das besonders sichtbar, denn Marktführer Bosch wirbelt mit seinem neuen Smart-System die Produktwelt der E-MTB-Hersteller gehörig durcheinander. Bikes, die mit dem alten System im Laden stehen – und davon hat so ziemlich jede Marke noch Modelle im 22er-Portfolio – sehen sich allzu schnell mit dem Vorwurf konfrontiert, nicht up to date zu sein.

  Stevens E-Inception AM 8.7.1 GTFFoto: Markus Greber
Stevens E-Inception AM 8.7.1 GTF

Das Duell zwischen dem brandneuen Stevens E-Inception AM 8.7.1 GTF und dem Ghost E-Riot Trail Pro wird somit auch zum Schlagabtausch der Bosch-Generationen. Stevens steht mit dem überarbeiteten Performance CX mit Smart-System und riesigem Powertube-750-Akku am Start, während Ghost auf den 2021 noch aktuellen Vorgänger mit 625er-Batterie setzt. Ein unfairer Vergleich? Mitnichten. Denn zum einen hat sich mit dem Modellwechsel in Sachen Power, Kraftentfaltung und Modulation nichts geändert. Zum anderen lässt sich die Frage, welche Lösung besser ist, letztendlich nur am Gesamtkonzept des Bikes und dessen Einsatzbereich festmachen.

  Ghost E-Riot Trail Pro >> <a href="https://luna.r.lafamo.com/ts/i5533923/tsc?amc=con.blbn.497955.507800.14129791&smc=BIKE&rmd=3&trg=https%3A%2F%2Fwww.fahrrad-xxl.de%2Fghost-e-riot-trail-cf-pro-p00057541m002" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">hier erhältlich</a> *Foto: Markus Greber
Ghost E-Riot Trail Pro >> hier erhältlich *

Wer das Test-Duell "Stevens E-Inception AM 8.7.1 GTF gegen Ghost E-Riot Trail Pro" für sich entscheiden kann, erfahren Sie im Test aus EMTB 6/2021. Den Testbericht können Sie bequem unter dem Artikel als PDF herunterladen. Der Test kostet 1,99 Euro.

Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in EMTB. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Zigtausende Euro jedes Jahr.

Ghost verbaut eine Stütze mit nach hinten versetztem Kopf, das erlaubt einen sehr steilen Sitzwinkel. So bleibt die Tretposition auch bei weitem Stützenauszug konstant. Top für Biker mit langen Beinen.Foto: Markus Greber
Ghost verbaut eine Stütze mit nach hinten versetztem Kopf, das erlaubt einen sehr steilen Sitzwinkel. So bleibt die Tretposition auch bei weitem Stützenauszug konstant. Top für Biker mit langen Beinen.
Aufsteigen, losfahren und genießen – egal, was der Tag bringt. Diesen Sorglos-Charakter wollen moderne All Mountains liefern. Mit den neuen Flitzern von Ghost und Stevens haben wir zwei Bikes für alle Fälle zum Duell gebeten.Foto: Markus Greber
Aufsteigen, losfahren und genießen – egal, was der Tag bringt. Diesen Sorglos-Charakter wollen moderne All Mountains liefern. Mit den neuen Flitzern von Ghost und Stevens haben wir zwei Bikes für alle Fälle zum Duell gebeten.
Die Region Dolomiti Paganella bietet nicht nur ein fantastisches Brenta-Panorama für unser Foto Shooting. Auch die Testbedingungen sind perfekt für unsere All Mountains. Der Fahrspaß kommt ebenfalls nicht zu kurz.Foto: Markus Greber
Die Region Dolomiti Paganella bietet nicht nur ein fantastisches Brenta-Panorama für unser Foto Shooting. Auch die Testbedingungen sind perfekt für unsere All Mountains. Der Fahrspaß kommt ebenfalls nicht zu kurz.
Stevens E-Inception AM 8.7.1 GTFFoto: Markus Greber
Stevens E-Inception AM 8.7.1 GTF
Ghost E-Riot Trail ProFoto: Markus Greber
Ghost E-Riot Trail Pro
Stevens verbaut den großen Powertube 750 fest im Unterrohr. Wechsel-Akku oder externes Laden unmöglich. Ghost hat nur 625 Wh an Bord, dafür mit klassischem Wechselsystem.
Foto: Markus Greber
Stevens verbaut den großen Powertube 750 fest im Unterrohr. Wechsel-Akku oder externes Laden unmöglich. Ghost hat nur 625 Wh an Bord, dafür mit klassischem Wechselsystem.
Wartungsfreundlich: Die Leitungen laufen bei Ghost unter einer Kunststoffabdeckung auf dem Unterrohr. Stevens setzt dagegen auf eine Vollintegration mit Zugführung durch den Steuersatz - modern und schick, aber nicht so praktisch.Foto: Markus Greber
Wartungsfreundlich: Die Leitungen laufen bei Ghost unter einer Kunststoffabdeckung auf dem Unterrohr. Stevens setzt dagegen auf eine Vollintegration mit Zugführung durch den Steuersatz - modern und schick, aber nicht so praktisch.
Der Magnet am Ventil macht einen separaten Speed-Sensor unnötig. Das Signal wird direkt im Motor abgenommen, die Kabelführung zum Ausfallende entfällt (Stevens). Ghost hat den Sensor klassisch im Heck integriert und den Magneten an der Bremsscheibe.Foto: Markus Greber
Der Magnet am Ventil macht einen separaten Speed-Sensor unnötig. Das Signal wird direkt im Motor abgenommen, die Kabelführung zum Ausfallende entfällt (Stevens). Ghost hat den Sensor klassisch im Heck integriert und den Magneten an der Bremsscheibe.
Das Purion-Display am Ghost hat schon einige Jahre auf dem Buckel. Das sieht und merkt man dem Gerät auch an. Der Funktionsumfang ist eingeschränkt. Die modernen Features des Smart-Systems gibt’s bei Stevens mit der Kombi aus Kiox 300 und LED Remote.Foto: Markus Greber
Das Purion-Display am Ghost hat schon einige Jahre auf dem Buckel. Das sieht und merkt man dem Gerät auch an. Der Funktionsumfang ist eingeschränkt. Die modernen Features des Smart-Systems gibt’s bei Stevens mit der Kombi aus Kiox 300 und LED Remote.
Stevens schließt das elektronische AXS-Schaltwerk mittels Kabel am Haupt-Akku an. Achtung: Ist der Saft aus, kann auch nicht mehr geschaltet werden.Foto: Markus Greber
Stevens schließt das elektronische AXS-Schaltwerk mittels Kabel am Haupt-Akku an. Achtung: Ist der Saft aus, kann auch nicht mehr geschaltet werden.
Auch Smartphone oder GPS können während der Fahrt mit dem Stevens E-Inception vom Powertube versorgt werden – mit 2A-Ladestrom.Foto: Markus Greber
Auch Smartphone oder GPS können während der Fahrt mit dem Stevens E-Inception vom Powertube versorgt werden – mit 2A-Ladestrom.
Die hochwertigen Syntace-Laufräder verleihen dem Ghost E-Riot eine besondere Note.Foto: Markus Greber
Die hochwertigen Syntace-Laufräder verleihen dem Ghost E-Riot eine besondere Note.
Ghost verbaut eine Stütze mit nach hinten versetztem Kopf, das erlaubt einen sehr steilen Sitzwinkel. So bleibt die Tretposition auch bei weitem Stützenauszug konstant. Top für Biker mit langen Beinen.Foto: Markus Greber
Ghost verbaut eine Stütze mit nach hinten versetztem Kopf, das erlaubt einen sehr steilen Sitzwinkel. So bleibt die Tretposition auch bei weitem Stützenauszug konstant. Top für Biker mit langen Beinen.
Aufsteigen, losfahren und genießen – egal, was der Tag bringt. Diesen Sorglos-Charakter wollen moderne All Mountains liefern. Mit den neuen Flitzern von Ghost und Stevens haben wir zwei Bikes für alle Fälle zum Duell gebeten.Foto: Markus Greber
Aufsteigen, losfahren und genießen – egal, was der Tag bringt. Diesen Sorglos-Charakter wollen moderne All Mountains liefern. Mit den neuen Flitzern von Ghost und Stevens haben wir zwei Bikes für alle Fälle zum Duell gebeten.
Aufsteigen, losfahren und genießen – egal, was der Tag bringt. Diesen Sorglos-Charakter wollen moderne All Mountains liefern. Mit den neuen Flitzern von Ghost und Stevens haben wir zwei Bikes für alle Fälle zum Duell gebeten.
Die Region Dolomiti Paganella bietet nicht nur ein fantastisches Brenta-Panorama für unser Foto Shooting. Auch die Testbedingungen sind perfekt für unsere All Mountains. Der Fahrspaß kommt ebenfalls nicht zu kurz.
Stevens E-Inception AM 8.7.1 GTF
Ghost E-Riot Trail Pro
Stevens verbaut den großen Powertube 750 fest im Unterrohr. Wechsel-Akku oder externes Laden unmöglich. Ghost hat nur 625 Wh an Bord, dafür mit klassischem Wechselsystem.
Wartungsfreundlich: Die Leitungen laufen bei Ghost unter einer Kunststoffabdeckung auf dem Unterrohr. Stevens setzt dagegen auf eine Vollintegration mit Zugführung durch den Steuersatz - modern und schick, aber nicht so praktisch.
Der Magnet am Ventil macht einen separaten Speed-Sensor unnötig. Das Signal wird direkt im Motor abgenommen, die Kabelführung zum Ausfallende entfällt (Stevens). Ghost hat den Sensor klassisch im Heck integriert und den Magneten an der Bremsscheibe.
Das Purion-Display am Ghost hat schon einige Jahre auf dem Buckel. Das sieht und merkt man dem Gerät auch an. Der Funktionsumfang ist eingeschränkt. Die modernen Features des Smart-Systems gibt’s bei Stevens mit der Kombi aus Kiox 300 und LED Remote.
Stevens schließt das elektronische AXS-Schaltwerk mittels Kabel am Haupt-Akku an. Achtung: Ist der Saft aus, kann auch nicht mehr geschaltet werden.
Auch Smartphone oder GPS können während der Fahrt mit dem Stevens E-Inception vom Powertube versorgt werden – mit 2A-Ladestrom.
Die hochwertigen Syntace-Laufräder verleihen dem Ghost E-Riot eine besondere Note.
Ghost verbaut eine Stütze mit nach hinten versetztem Kopf, das erlaubt einen sehr steilen Sitzwinkel. So bleibt die Tretposition auch bei weitem Stützenauszug konstant. Top für Biker mit langen Beinen.

Downloads:

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Meistgelesene Artikel