E-All-MountainNox Hybrid All-Mtn 5.9 Pro im Test

Josh Welz

 · 31.01.2022

E-All-Mountain: Nox Hybrid All-Mtn 5.9 Pro im TestFoto: Max Fuchs
E-All-Mountain: Nox Hybrid All-Mtn 5.9 Pro im Test
Powered by

Seit 2016 dreht sich bei Nox alles nur um E-MTBs. Nun kommen die Deutsch-Österreicher mit einer komplett neuen Modellpalette.

Konstruktion in Berlin, Fertigung im Zillertal – das Konzept der E-MTB-Schmiede Nox Cycles scheint aufzugehen: Um 60 bis 80 Prozent ist der Umsatz jährlich gewachsen, seit man sich im Jahr 2016 ausschließlich auf den E-MTB-Markt konzentriert hat. Für 2022 schicken die Deutsch-Österreicher ein komplett überarbeitetes Lineup an den Start. Alle Hybrid-Modelle gibt es wahlweise mit Brose-Motor oder dem noch kräftigeren Sachs-RS-Antrieb. Wir konnten das Hybrid All-Mtn 5.9 in der Top-Ausführung mit Brose-Aggregat testen.

Verlagssonderveröffentlichung

Wie leistungsfähig das Nox Hybrid All-Mtn 5.9 Pro mit dem kräftigen Brose-Motor ist, erfahren Sie im Test aus EMTB 5/2021. Den Testbericht können Sie bequem unter dem Artikel als PDF herunterladen. Der Test kostet 0,99 Euro.

Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in EMTB. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Zigtausende Euro jedes Jahr.

  Besonderheit am Nox Hybrid: Das Akku-Cover wird mit einem starken Magneten fixiert. Praktisch beim Verschließen, aber schwer aufzubekommen.Foto: Max Fuchs
Besonderheit am Nox Hybrid: Das Akku-Cover wird mit einem starken Magneten fixiert. Praktisch beim Verschließen, aber schwer aufzubekommen.
  Zeitgemäß: Nox verabschiedet sich vom Speichenmagnet. Der Speed-Sensor sitzt nun verdrehsicher in Kettenstrebe und Bremsscheibe integriert.Zeitgemäß: Nox verabschiedet sich vom Speichenmagnet. Der Speed-Sensor sitzt nun verdrehsicher in Kettenstrebe und Bremsscheibe integriert.Foto: Max Fuchs
Zeitgemäß: Nox verabschiedet sich vom Speichenmagnet. Der Speed-Sensor sitzt nun verdrehsicher in Kettenstrebe und Bremsscheibe integriert.Zeitgemäß: Nox verabschiedet sich vom Speichenmagnet. Der Speed-Sensor sitzt nun verdrehsicher in Kettenstrebe und Bremsscheibe integriert.

Downloads:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element