Das Trek Fuel EX 9.8 in 29 Zoll im Test

Peter Nilges

, Christoph Listmann

 · 23.10.2013

Das Trek Fuel EX 9.8 in 29 Zoll im TestFoto: Robert Niedring

„Endlich!“, rufen die 29er-Jünger. Endlich gibt es den Klassiker Fuel EX von Trek auch mit großen Rädern. Das Warten hat sich gelohnt – wie unser Test zeigt.

"Für den Fahrer, der alles will – nur keine Kompromisse." So beschreibt Trek die Zielgruppe des neuen Fuel EX 29. Das klingt vielversprechend und trifft auch zu, sofern man Cross-Country-Worldcup und Enduro-Einsatz ausklammert. Auch mit großen Rädern bewahrt sich das Fuel EX die Merkmale, die das Bike über Jahre so beliebt gemacht haben. Der leichte Kohlefaser-Rahmen (Alu-Kettenstreben, 2,4 Kilo mit Dämpfer) besticht mit vielen und guten Details und hat sogar eine ISCG-Aufnahme für eine Kettenführung. Der Hinterbau ist breit genug für 2,3er-Reifen, das edle Finish gefällt, die Integration der Teleskop-Stütze ins Konzept macht unbedingt Sinn. Die Geometrie wirkt sportlich. Die Sitzposition passt dazu perfekt. Der Radstand fällt kompakt aus.

  Trek Fuel EX 9.8 29 2014: getestet in Sölden im ÖtztalFoto: Robert Niedring
Trek Fuel EX 9.8 29 2014: getestet in Sölden im Ötztal

Singletrails durchwieselt das Fuel agil und wendig. Auch beim Fahrwerk hält Trek an alten Qualitäten fest: Wie beim Fox DRCV-Dämpfer mit zwei Luftkammern üblich, reagiert das Heck sehr sensibel und stellt den vollen Federweg bereit. Die gemessenen 130 mm Federweg (Werksangabe 120) sind nutzbare 130 mm. Gleichzeitig bietet das CTD-System drei Modi mit klarem Funktionsunterschied. Im Climb-Modus ist das Heck fast verriegelt. Der Trail-Modus gibt im Gelände mehr Rückmeldung als der sehr lineare Downhill-Modus. Volles Rohr in den Wurzelteppich reinhalten? Kein Problem. Das 29er Fuel EX fährt bergab deutlich souveräner als das 26er, klettert allerdings etwas träger. Die Laufräder wiegen komplett 4,5 Kilo. Das ist zu viel und das spürt man beim Antritt. Auf Schotter überzeugen die Reifen nicht. Übrigens bietet Trek das Fuel EX weiterhin in 26 Zoll an. Achtung: Größe 18,5 Zoll fällt lang aus. Lieber eine Nummer kleiner ausprobieren.


Fazit Das 29er Fuel EX ist ein Top-Touren-Allrounder, der von Marathon bis Trail-Einsatz alles drauf hat. Ein heißes Eisen für 2014.


PLUS Sechs Rahmengrößen, leichtes Fahrwerk, tolle Fahreigenschaften & Fahrwerk
MINUS mäßige Steifigkeit, schwere Laufräder

  Der Protektor am Unterrohr schützt nicht nur das edle Rahmen-Finish sondern auch das Carbon-Rohr. DRCV Dämpfer mit Top-Funktion.Foto: Robert Niedring
Der Protektor am Unterrohr schützt nicht nur das edle Rahmen-Finish sondern auch das Carbon-Rohr. DRCV Dämpfer mit Top-Funktion.
  „All work and no play is no fun at all“ – die Nachricht auf der Steuerrohrkappe klingt schlüssig.Foto: Robert Niedring
„All work and no play is no fun at all“ – die Nachricht auf der Steuerrohrkappe klingt schlüssig.
  Das Heck arbeitet sichtbar linearer als die Gabel (105 mm genutzt, Vorserie?), wie gewohnt bietet der DRCV-Dämpfer viel Fahrkomfort.Foto: BIKE Magazin
Das Heck arbeitet sichtbar linearer als die Gabel (105 mm genutzt, Vorserie?), wie gewohnt bietet der DRCV-Dämpfer viel Fahrkomfort.

Downloads:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element