All Mountain

Canyon Nerve XC 6.0

Peter Nilges

 · 14.09.2011

Canyon Nerve XC 6.0Foto: Daniel Simon

Klarer Testsieg für Canyon. Ausstattung, Fahreigenschaften und Verarbeitung sind in dieser Preisklasse das Maß der Dinge. Ein sportliches All Mountain für kleines Geld.

Auch das Einsteiger-Modell des Nerve XC 6.0 macht einen tadellosen Eindruck und knüpft an die guten Testergebnisse der teureren Modelle an. So heben sich Rahmenverarbeitung, Gewicht und Ausstattung deutlich vom Rest des Feldes ab. Mit einer Shimano-XT-Kurbel kombiniert mit SLX/XT-Schaltung, Mavic-Systemlaufrädern und Syntace- bzw. Easton-Komponenten spielt Versender Canyon alle Trümpfe aus und garantiert damit eine tadellose, langanhaltende Funktion. Details wie innen verlegte Züge, Neopren-Kettenstrebenschutz und Schutzfolie unterm Unterrohr runden das stimmige Bild ab. Mogelpackungen sucht man vergebens.

Auch das Fahrwerk mit sportlichen 125 Millimetern am Fox gedämpften Heck spricht sauber an und bietet gut nutzbaren Federweg ohne durchzurauschen. Sogar die in der Vergangenheit hin und wieder bemängelte zu langsame Zugstufe passte einwandfrei. Im Wiegetritt pumpt der Hinterbau nur leicht und garantiert mit wenig Speck auf den Hüften satten Vortrieb von Tour bis Marathon. Mit tiefer Front und angenehmem Cockpit klettert das Nerve XC 6.0 zudem richtig gut.


PLUS Beste Ausstattung, geringes Gewicht, super Verarbeitung, harmonisches Fahrwerk

  Die innen verlegten Züge sind nur eines von vielen schönen Rahmendetails.Foto: Daniel Simon
Die innen verlegten Züge sind nur eines von vielen schönen Rahmendetails.
  Hinterbau und Gabel passen gut zusammen und stellen den vorhandenen Federweg gut nutzbar zur Verfügung. Die Progression gegen Ende verhindert ein Durchrauschen.Foto: Peter Nilges
Hinterbau und Gabel passen gut zusammen und stellen den vorhandenen Federweg gut nutzbar zur Verfügung. Die Progression gegen Ende verhindert ein Durchrauschen.

.

Downloads:

Meistgelesene Artikel