Canyon Nerve CF 8.0

Christoph Listmann

 · 20.03.2013

Canyon Nerve CF 8.0Foto: Georg Grieshaber
Canyon Nerve CF 8.0

Canyon liefert mit dem Nerve CF das Paradebeispiel für ein All-Mountain-Sport-Bike. Leicht, schnell, wertig ausgestattet und attraktiv im Preis.

In der teuren Version CF 9.0 LTD hat uns das neu entwickelte Nerve mit Carbon-Rahmen bereits begeistert (BIKE 8/2012 ->). Schaut man sich das CF 8.0 für 2999 Euro an, fragt man sich, warum man mehr Geld ausgeben soll. Das Bike ist für den Einsatzbereich komplett ausgestattet, inklusive Teleskop-Sattelstütze und sehr leichten Laufrädern, die der Beschleunigung guttun. Auch beim Gabel- und Fahrwerksgewicht kann dem Canyon kein Mitbewerber das Wasser reichen. Unterm Strich ist das Nerve das leichteste Bike dieser Vergleichsgruppe und spurtet die Testrunde auch am schnellsten bergauf. Marathon-Einsätze gehören zum Portfolio, auf anspruchsvollen Touren ist das Bike in seinem Element. Das Heck arbeitet unauffällig, aber nicht übersensibel. Man braucht die CTD-Verstellung nicht, kann den Dämpfer konstant offen fahren. Der hintere Federweg wird ausgenutzt. Souveränes Handling bergab!

Verlagssonderveröffentlichung


Fazit: Canyon liefert mit dem Nerve CF das Paradebeispiel für ein All-Mountain-Sport-Bike. Leicht, schnell, wertig ausgestattet und attraktiv im Preis


PLUS Geringes Gewicht, sinnvoll gewählte Ausstattung, sportliche Fahreigenschaften, leichtes, durchdachtes Fahrwerk
MINUS Steckachse hinten nur mit Inbus zu bedienen


Die Alternative
Wer auf den Carbon-Rahmen verzichten kann, kriegt beim Nerve AL 9.0 SL fürs gleiche Geld eine noch hochwertigere Ausstattung: Fox-Factory-Fahrwerk, Shimano XTR und Mavic Crossmax ST.

  Die Gabel erreicht die Endprogression früher als das Heck, dadurch arbeitet das Fahrwerk nicht zu 100 % harmonisch.Foto: BIKE Magazin
Die Gabel erreicht die Endprogression früher als das Heck, dadurch arbeitet das Fahrwerk nicht zu 100 % harmonisch.

Downloads:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element