Cannondale RZ One Twenty 2

BIKE Magazin

 · 21.04.2011

Cannondale RZ One Twenty 2Foto: Unbekannt
Cannondale RZ One Twenty 2

Wegen Mängeln bei der Ausstattung kann der leichte Rahmen sein volles Potenzial nicht entfalten.

Im direkten Vergleich zum 200 Euro teureren One Twenty aus dem letztjährigen Test in BIKE 5/10-> hat die aktuelle Ausgabe des Amis ordentlich zugelegt. Ein Kilogramm mehr auf den Rippen machen aus dem agilen Sportler ein kleines Pummelchen. Gerade durch das höchste Gewicht bei den Laufrädern in Verbindung mit den zäh rollenden Black-Shark-Reifen für 14,90 Euro wird das Potenzial des leichten Alu-Rahmens beschnitten. Das kostet nicht nur bergauf Körner, sondern macht auch das Handling im Singletrail spürbar träger. Reifen tauschen! Bergab bleibt das Cannondale spurtreu auf seiner Bahn und bietet durch den breiten Lenker sowie das Fox-Fahrwerk viel Sicherheit. Das schlecht ausgeriebene Sitzrohr führt zu unschönen Riefen an der Sattelstütze.

Verlagssonderveröffentlichung


Fazit: Wegen Mängeln bei der Ausstattung kann der leichte Rahmen sein volles Potenzial nicht entfalten.

+ Leichter Rahmen

– Sehr schwere Laufräder

– Zäh rollende Reifen

– Sitzrohr schlecht ausgerieben

  Das Sitzrohr ist schlecht ausgerieben. Schon nach dem ersten Absenken gab es Kratzspuren.Foto: Unbekannt
Das Sitzrohr ist schlecht ausgerieben. Schon nach dem ersten Absenken gab es Kratzspuren.

Downloads:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element