Biss am Bike: Was können diese 11fach-Kassetten? Biss am Bike: Was können diese 11fach-Kassetten? Biss am Bike: Was können diese 11fach-Kassetten?
Seite 2: Test 2017: 6 MTB Kassetten im Praxis- und Labortest

11fach-Kassetten - technische Details

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 4 Jahren

Leidet die Kassette unter Zahnausfall? Oder fehlt der nötige Biss im Anstieg? Dann wird es Zeit für Ersatz. Wir haben Modelle von sechs verschiedenen Herstellern in Praxis und Labor getest.


TECHNIK IM DETAIL

Nicht jede Kassette passt auf jeden Freilauf. Srams XD-Version ist inzwischen weit verbreitet, die Hope-Kassette dagegen passt nur auf ein speziell verkürztes Modell.


Shimano-Freilauf
Seit Jahren der Standard bei Mountainbike-Kassetten. Dieser Freilauf-Typ ist sowohl mit 10-/11-fach-Shimano-Kassetten als auch mit 10-fach-Sram-Kassetten und dem Modell PG-1130 kompatibel. Unterschiedlich breite Stege sorgen dafür, dass die Ritzel nur in einer Position aufgesetzt werden können und die Schalthilfen so immer korrekt zueinander ausgerichtet sind. Ein Abschlussring sichert die Kassette am Freilauf.

Georg Grieshaber Shimano-Freilauf


Sram XD Driver Body
Der spezielle Freilaufkörper von Sram verfügt an der Naben-Seite über ein Gewinde, auf das die Kassette direkt aufgeschraubt wird. Dadurch kann der Freilauf kürzer ausfallen und ein kleines 10er-Ritzel verbaut werden. Ein XD-Freilauf lässt sich ab etwa 45 Euro an vielen gängigen Laufrädern nachrüsten. Bei manchen Herstellern gehört er sogar zum Lieferumfang eines Laufradsatzes.

Georg Grieshaber Sram XD Driver Body


Hope-Freilauf
Hope setzt auf einen eigenen Standard, der lediglich mit Pro 4 und Pro 2 Evo-Naben kompatibel ist. Die kürzere Bauweise ermöglicht auch hier ein kleines 10er-Ritzel. Die zweiteilige Kassette wird dafür aus je einem Stahl- und einem Alu-Block gefräst. Ähnlich wie bei Shimano halten Stege die Kassette in der richtigen Position. Ein verlängerter Abschlussring sichert die Kassette am Freilauf.

Georg Grieshaber Hope-Freilauf


Zahnprofile
Bei vielen Kassetten gleicht kaum ein Zahn dem anderen. Dahinter stecken ausgefeilte Schalthilfen. Im normalen Gebrauch nur wenig auffällig, verhelfen sie den Kassetten besonders unter Last zu spürbar geschmeidigeren und auch leiseren Gangwechseln.

Georg Grieshaber Zahnprofile



GANGSPRÜNGE IM VERGLEICH

Bei Shimano sind zwar die kleineren Ritzel sehr fein abgestuft, nach oben hin wartet dann aber ein riesiger Sprung über neun Zähne. Dagegen sind bei Sunrace und Box die Gangsprünge weniger fein, dafür aber homogener verteilt. Den Sprung über einen Zahn (von 9 auf 10) gibt es nur bei E-Thirteen.

BIKE Magazin Gangsprünge im Vergleich



DAS STICHT INS AUGE

Kassette ist nicht gleich Kassette. Die Hersteller gehen unterschiedliche Wege, um die Bandbreite zu erhöhen, die Abstufung zu verbessern oder am Gewicht zu drehen.


E-Thirteen fertigt seine Kassette aus zwei Einzelteilen und nutzt zur Montage den Sram XD-Freilauf. Die drei großen Ritzel werden über einen Sicherungsring auf dem Freilauf fixiert. Dafür wird ein Spezialwerkzeug mitgeliefert. Der äußere Teil der Kassette wird im neunten Ritzel eingehakt und per Kettenpeitsche fixiert. Zur Demontage der Kassette benötigt man gleich zwei Kettenpeitschen – nicht gerade praktisch.

Georg Grieshaber E-Thirteen

Das winzige Neuner-Ritzel bei E-Thirteen sorgt zwar für eine riesige Bandbreite, es tritt sich aber spürbar unrund. Auch bei Srams Zehner-Ritzel ist dieser Effekt spürbar. Ab elf Zähnen treten diese Probleme nicht mehr auf.

Georg Grieshaber E-Thirteen

Der große Sprung von 37 auf 46 Zähne bei der XT-Kassette ist beim Schalten kaum spürbar. Hier leisten die Steig­hilfen ganze Arbeit. Im Tritt fühlt sich ­die Abstufung aber unharmonisch an.

Georg Grieshaber Shimano XT

Die Kassetten von Hope und E-Thirteen sind jeweils aus zwei einzelnen Blöcken gefräst (einer Stahl, einer Alu). Dadurch lässt sich das Gewicht auf unter 300 Gramm drücken. Leichter sind nur noch die Top-Kassetten von Sram (XG-1195: 264 Gramm). Mit genieteten Modellen lassen sich solche geringen Gewichte nicht erreichen. Dafür kann man bei Bedarf oder Verschleiß zumindest bei Shimano auch mal einzelne Ritzel austauschen.

Georg Grieshaber Hope und E-Thirteen

Abstufung, Aufbau, Steighilfen – bis auf Farbe und Logos gleichen sich die Kassetten von Sunrace und Box wie ein Ei dem anderen. Noch deutlicher wird‘s, wenn man die Sunrace in der schwarzen Ausführung zum Vergleich heranzieht. Auch die Schaltqualität ist identisch. Weshalb man für die Box Components 40 Euro mehr bezahlen soll, wurde uns nicht so recht klar.

Georg Grieshaber Sunrace (vorne) und Box (hinten


  • 1
    Test 2017: 6 MTB Kassetten im Praxis- und Labortest
    Biss am Bike: Was können diese 11fach-Kassetten?
  • 2
    Test 2017: 6 MTB Kassetten im Praxis- und Labortest
    11fach-Kassetten - technische Details
  • 3
    Test 2017: 6 MTB Kassetten im Praxis- und Labortest
    Die Testergebnisse der 11fach-Kassetten

Themen: 11fachBox ComponentsDeoree-thirteenHopeKassetteShimanoSRAMSunrace


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Praxis- und Labortest 2020: MTB-Laufräder
    12 MTB-Laufräder aus Carbon und Alu im BIKE-Test

    15.07.2020Dauerlauf, Crash-Test und Freilauffolter – zwölf MTB-Laufräder von Cross Country bis Enduro mussten beweisen, ob sie dauerhaft Freude machen und ob Carbon auch hier Alu den Rang ...

  • Neue Shimano Alivio, Acera & Altus für 2018
    Facelift für Shimano-Einsteigergruppen

    06.03.2018Die Einsteigergruppen Shimano Altus, Acera und Alivio gehören nicht gerade zu den Stars an hochwertigen Bikes. Für 2018 spendiert Shimano den Schaltungen einige wichtige ...

  • Sram Guide: Neue Vierkolben-Bremse für All Mountain und Enduro

    25.03.2014Trail geht, Guide kommt. Srams neue Vierkolben-Bremse Guide löst die bisherige Trail-Serie mit ebenfalls Vierkolben-Technik ab.

  • Test 2016 – Laufräder 27,5 Zoll: SRAM Roam 40
    Laufrad SRAM Roam 40 im Test

    20.06.2016Hier finden Sie die gesamten technischen Daten sowie das Testergebnis des Laufrads SRAM Roam 40 27,5".

  • Günstige Scheibenbremsen unter 100 Euro im Test
    Bremsentest: Shimano Deore, Avid DB3 und Hayes Radar

    14.10.2015Günstig ja, aber auch gut? Diese Mountainbike-Scheibenbremsen gibt es für jeweils unter 100 Euro. Wie schlagen sich die Spar-Stopper im direkten Vergleich? Unser Prüfstand- und ...

  • Neuheiten 2018: Sram Code Scheibenbremse
    Sram Code: neuer Bremsanker für schwere Anforderungen

    26.04.2017Bremsleistung und Standfestigkeit stehen bei neu entwickelten Sram Code ganz oben im Lastenheft. Damit richtet sich der solide MTB-Anker an schwere Fahrer und soll E-Bikes locker ...

  • Sram X-Sync: Neues überarbeitetes Einfach-Kettenblatt
    Einfach-Antrieb noch einfacher und leichter

    19.12.2014Zum Ende des Jahres spendiert Sram seinen 1x11-Antrieben ein neues Kettenblatt. Erstmals ab 26 Zähne, direkt auf die Kurbel montierbar bis zu 50 Gramm leichter als der Vorgänger.

  • Verschleiß-Test Antrieb: 1x12 gegen 1x11, Sram gegen Shimano
    Sram Eagle: 12 Gänge und ein langes Leben?

    17.10.2019Mit zwölf Ritzeln, einem Kettenblatt und der bislang schmalsten Kette der Welt in den Dreck? Im knallharten Verschleißtest tritt die Sram XX1 Eagle gegen die 11fach-XX1 und die ...

  • Schrauber 1x1: MTB Kettenblatt tauschen
    So leicht tauschen sie Srams Direct Mount Kettenblätter

    11.01.2018Über ein größeres oder kleineres Kettenblatt lässt sich die Einfach- Übersetzung an den persönlichen Fahrstil anpassen. Srams Direct-Mount-Kettenblätter können Sie in wenigen ...