Test 2017: 6 MTB Kassetten im Praxis- und Labortest Test 2017: 6 MTB Kassetten im Praxis- und Labortest

Test 2017: 6 MTB Kassetten im Praxis- und Labortest

Die Testergebnisse der 11fach-Kassetten

Stefan Frey am 17.10.2017

DIE TESTERGEBNISSE

BOX COMPONENTS Two 11-46

Infos   www.boxcomponents.com
Preis   120 Euro
Gewicht¹/Freilauf   479 Gramm/Standard
Varianten   keine
Material   Stahl (1 bis 10), Alu (11)
Übersetzung/Bandbreite   11-46/418 %
Abstufung   11-13-15-18-21-24-28-32-36-40-46
Materialhärte²   Stahl 538 HV / Alu 183 HV

BEWERTUNG
Gewicht   2 von 10 Punkten
Schaltfunktion hoch   6 von 10 Punkten
Schaltfunktion runter   5 von 10 Punkten
Verschleiß   7 von 10 Punkten

Fazit   Betrachtet man die Box-Kassette genauer, fällt auf: Sie ähnelt der Sunrace bis ins Detail. Spider, Aufbau, Schalthilfen, Abstufung, Gewicht – alles identisch, bis auf Farbe und Logo. Da stutzt man dann beim Preis doch etwas. 40 Euro zahlt man für die Box mehr. Die Abstufung fällt gleichmäßig und ohne allzu große Sprünge aus, dafür unten raus weniger fein als etwa Shimano. Die Funktion ohne Last ist noch okay, wenn auch wenig geschmeidig. Unter Last klettert die Kette recht widerwillig hoch und fällt beim Runterschalten laut krachend auf die nächsten Ritzel. Die Gänge landen zwar stets auf dem richtigen Ritzel, gerade unten raus schaltet die Box aber recht langsam. 

Test 2017: 6 MTB Kassetten im Praxis- und Labortest

Box Components Two 11-46 


E-THIRTEEN TRS Race

Infos   www.cosmicsports.de
Preis   369 Euro
Gewicht¹/Freilauf   290 Gramm/Sram XD
Varianten   9-42 / 9-44 / 9-46
Material   Stahl (1 bis 8), Alu (9 bis 11)
Übersetzung/Bandbreite   9-46/511 %
Abstufung   9-10-12-14-17-20-24-28-33-39-46
Materialhärte²   Stahl 475 HV / Alu 197 HV

BEWERTUNG
Gewicht   8 von 10 Punkten
Schaltfunktion hoch   8 von 10 Punkten
Schaltfunktion runter   6 von 10 Punkten
Verschleiß   8 von 10 Punkten

Fazit   Die E-Thirteen TRS Race bietet mit 511 Prozent mehr Bandbreite als Srams 12-fach-Kassetten, dabei bleibt sie überraschend leicht. Ohne Last wandert die Kette geschmeidig über die Ritzel. Unter Last plumpst sie mehr auf die nächstkleineren Ritzel, als dass sie wandert. Hochschalten geht mal butterweich, mal eher hart und auf den kleinsten drei Ritzeln oft zäh. Das könnte an unregelmäßig verteilten Steighilfen liegen. Das winzige 9er-Ritzel ist einzigartig, tritt sich bei höheren Geschwindigkeiten aber spürbar unrund. Für die Montage wird Werkzeug geliefert, zur Demontage benötigt man zwei Kettenpeitschen. 

Test 2017: 6 MTB Kassetten im Praxis- und Labortest

E-Thirteen TRS Race


HOPE 11 Spd Cassette

Infos   www.hopetech.com
Preis   225 Euro
Gewicht¹/Freilauf   277 Gramm/Hope
Varianten   10-40 / 10-44 / 10-48
Material   Stahl (1 bis 7), Alu (8 bis 11)
Übersetzung/Bandbreite   10-44/440 %
Abstufung   10-12-14-16-18-21-24-28-32-38-44
Materialhärte²   Stahl 575 HV / Alu 181 HV

BEWERTUNG
Gewicht   10 von 10 Punkten
Schaltfunktion hoch   6 von 10 Punkten
Schaltfunktion runter   6 von 10 Punkten
Verschleiß   8 von 10 Punkten

Fazit   Die zweiteilige Kassette fräst Hope auf extrem leichte 277 Gramm. Zur Montage benötigt man jedoch einen kürzeren Freilauf, der nur auf zwei verschiedene Hope-Naben passt. Sie schaltet sauber und präzise, aber deutlich härter und lauter als die anderen Modelle. Die Abstufung verzichtet auf allzu große Sprünge und ist unten raus trotzdem angenehm fein. Unter Last leidet der Schaltkomfort spürbar. Die Kette fällt derart laut metallisch krachend von Ritzel zu Ritzel, dass kurzzeitig der Tritt unterbrochen wird. Beim Rückwärts treten fällt die Kette nicht vom Ritzel wie bei anderen Modellen.  

Test 2017: 6 MTB Kassetten im Praxis- und Labortest

Hope 11 Spd Cassette


SHIMANO Deore XT CS-M8000

Infos   www.paul-lange.de
Preis   110 Euro
Gewicht¹/Freilauf   438 Gramm
Varianten   11-40 / 11-42 / 11-46
Material   Stahl (1 bis 9), Alu (10 bis 11)
Übersetzung/Bandbreite   11-46/418%
Abstufung   11-13-15-17-19-21-24-28-32-37-46
Materialhärte²   Stahl 575 HV / Alu 165 HV

BEWERTUNG
Gewicht   4 von 10 Punkten
Schaltfunktion hoch   8 von 10 Punkten
Schaltfunktion runter   8 von 10 Punkten
Verschleiß   8 von 10 Punkten

Fazit   Die recht schwere XT schaltet schnell und präzise mit typisch metallischem Shimano-Klang. Unten raus ist sie besonders fein abgestuft, die beiden letzten Sprünge sind jedoch etwas unharmonisch. Der riesige Schritt aufs 46er-Ritzel geht überraschend problemlos. Auch unter Last schaltet die Shimano präzise und ohne große Verzögerung, jedoch spürbar weniger geschmeidig als Sram und deutlich lauter. Ab Sommer 2017 bietet Shimano auch die SLX in einer 11-46er-Version. Die wird lediglich 75 Euro kosten, bei vermutlich gleich guter Funktion, aber nochmals höherem Gewicht. 

Test 2017: 6 MTB Kassetten im Praxis- und Labortest

Shimano Deore XT CS-M8000 


SRAM GX XG-1150

Infos   www.sram.com
Preis   142 Euro
Gewicht¹/Freilauf   392 Gramm/Sram XD
Varianten   keine
Material   Stahl
Übersetzung/Bandbreite   10-42/420 %
Abstufung   10-12-14-16-18-21-24-28-32-36-42
Materialhärte²   Stahl 579 HV 

BEWERTUNG
Gewicht   6 von 10 Punkten
Schaltfunktion hoch   10 von 10 Punkten
Schaltfunktion runter   10 von 10 Punkten
Verschleiß   8 von 10 Punkten

Fazit   Srams günstigste 10-42er-Kassette besteht aus elf vernieteten Stahl-Ritzeln. Das drückt ordentlich auf die Waage. Dafür schaltet die GX unvergleichbar weich, geschmeidig und schnell. Selbst unter Last scheint es, als würde die Kette sanft, leise und trotzdem ohne Verzögerung über die Ritzel abgeseilt. Nur auf den kleinsten Ritzeln fällt die Kette etwas mehr. Das 10er-Ritzel läuft ähnlich wie das 9er der E-Thirteen etwas unrund. Die Abstufung ist angenehm gleichmäßig, ohne große Sprünge. Die 264 Gramm leichte X01-Kassette für 385 Euro bietet keinerlei spürbare Verbesserung der Schaltfunktion.  

Test 2017: 6 MTB Kassetten im Praxis- und Labortest

Sram GX XG-1150


SUNRACE CSMX8 11-46 T Black

Infos   www.sunrace.com
Preis   80 Euro
Gewicht¹/Freilauf   479 Gramm/Standard
Varianten   11- 42 / 11-46
Material   Stahl (1 bis 10), Aluminium (11)
Übersetzung/Bandbreite   11-46/418%
Abstufung   11-13-15-18-21-24-28-32-36-40-46
Materialhärte²   Stahl 538 HV / Alu 183 HV

BEWERTUNG
Gewicht   2 von 10 Punkten
Schaltfunktion hoch   6 von 10 Punkten
Schaltfunktion runter   5 von 10 Punkten
Verschleiß   7 von 10 Punkten

Fazit   Die Sunrace-Kassette offenbart sich als absolut baugleich zur Box. Entsprechend teilt sie mit ihr auch die technischen und funktionellen Eigenschaften. Die Abstufung ist harmonisch, ohne große Sprünge, dafür weniger fein als bei Shimano oder Sram. Dadurch glänzt sie mit gleichmäßigem Schaltgefühl. Im normalen Betrieb lässt sich die Kassette, wie alle anderen auch, problemlos und treff­sicher schalten. Allerdings wandert die Kette schon ohne Last wenig geschmeidig über die Ritzel. Im Anstieg unter Last kracht und scheppert es, wenn hochgeschaltet wird. Beim Runterschalten fällt die Kette laut knallend auf die Ritzel und auch das meist nur nach kurzer Verzögerung. Beim Gewicht bildet die Sunrace das Schlusslicht, kostet aber in diesem Vergleich am wenigsten – 

Test 2017: 6 MTB Kassetten im Praxis- und Labortest

Sunrace CSMX8 11-46 T Black


¹BIKE-Messung 
²Die Materialhärte wurde nach der Vickershärte-Prüfung beim Zedler-Institut für Fahrradtechnik und -sicherheit ermittelt


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 6/2017 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

iTunes StoreGoogle Play Store

Seite 3 / 3
Stefan Frey am 17.10.2017
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren