Test 2012: Die Shimano XT-Gruppe im Langzeitest

Dauertest: Shimano XT-Gruppe

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 9 Jahren

Die neue XT-Gruppe ist ein Traum. Die Funktion, zwei Gänge auf einmal runterschalten zu können, wie früher nur bei der XTR, ist spitze und ein Vorteil gegenüber allen anderen Schaltungen.

Schalt- und Bremshebel lassen sich per i-Spec zu einer Einheit verbinden. Die Montage ist aber etwas frickelig. Die Bremsen packen gut zu, jedoch nicht übermäßig kräftig und schon gar nicht giftig. Sie waren aber mit den Stahlscheiben über den Test-Zeitraum standfest. Die Dosierbarkeit ist sehr gut über die Handkraft steuerbar.


Funktion *****
Haltbarkeit ******

(max. 6 Sterne)


FAZIT: Optisch, haptisch und technisch liegt die XT auf höchstem Niveau. Abgesehen vom Gewicht wird die XTR-Edelgruppe zu einem entbehrlichen Produkt.


Gewicht: 3104 Gramm
Preis: ca. 1000 Euro
Infos unter www.paul-lange.de

Die Shimano XT von 2012 als 2x10-Schaltgruppe im Dauertest.

Themen: DauertestShimanoXT


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Dauertest: Focus FSL 4.0 2012

    20.11.2012

  • Shimano Schaltgruppen
    Shimano Saint und Zee: zwei neue Gravity-Schaltungen

    19.04.2012

  • Langzeittest: SRAM XX1
    Schaltgruppe SRAM XX1 im Dauertest

    18.02.2014

  • Dauertest: Handschuhe Alpine Stars Gravity

    14.07.2011

  • Dauertest: Enve/Edge-Laufräder

    25.04.2012

  • Dauertest: Short Alpine Stars Hyperlight

    09.09.2013

  • Dauertest: Niner Jet 9 Pro
    Sportliches Touren-Fully: Niner Jet 9 Pro im Test

    28.06.2016

  • Test 2014: Northwave Dolomites
    Dauertest: Schuhe Northwave Dolomites

    08.12.2014

  • Test 2017: Mountainbike-Schaltungen
    Test: Sram Eagle gegen 2/3fach Shimano-Schaltungen

    30.11.2017