SchaltungenSram 10-fach Grip Shift: Erste Fahreindrücke & Details

Peter Nilges

 · 28.03.2012

Sram 10-fach Grip Shift: Erste Fahreindrücke & DetailsFoto: SRAM

Zehn Jahre lang hat sich nichts an Srams erstem Produkt, der Grip Shift Schaltung getan. Dann gab es die Alternative zum Daumenhebel mehr. Die Zeit ist reif für die neuen 10-fach Drehgriffschalter.

Es ist schon erstaunlich, dass Komponentengigant Sram erst drei Jahre nach Einführung der ersten Zehnfach-Schaltgruppe (Sram XX) einen dafür kompatiblen Grip-Shift-Schalthebel nachlegt. Laut Sram war die Nachfrage nach Grip Shift jedoch extrem gering und somit keinerlei Zeitdruck für eine überhastete Entwicklung. Auch wenn das die Fans von den leichten und unkomplizierten Drehgriff-Schaltern etwas anders sehen, können sie sich über das Ergebnis der langen Durststrecke jetzt besonders freuen.

  Drei Kugellager sorgen für Haltbarkeit und geringe SchaltkräfteFoto: SRAM
Drei Kugellager sorgen für Haltbarkeit und geringe Schaltkräfte
  Die Rasterung für die Gänge ist neuerdings aus Metall und erhöht die Präzision und Haltbarkeit.Foto: SRAM
Die Rasterung für die Gänge ist neuerdings aus Metall und erhöht die Präzision und Haltbarkeit.

Neue Sram Grip Shift in zwei Versionen

Die neue zehnfach Grip Shift wird es in einer XX- und X0-Version geben. Um nicht einfach einen zusätzlichen Gang drauf zu packen, wurden die Drehgriffe komplett neu konstruiert. Schwerpunkte waren höhere Präzision und Langlebigkeit bei einem nach wie vor sehr geringen Gewicht. Letzteres wurde mit 20 - 40 Gramm Einsparung zum entsprechenden Trigger-Hebel erreicht. 287 Gramm soll das komplette Set mit Shifter, Griff und Zug ohne Außenhülle wiegen (Shifter 207 Gramm, Schraubgriff 80 Gramm).

  Neben den mitgelieferten Schraubgriffen können auch andere Griffe wie leichte ESI-Griffe kombiniert werden.Foto: SRAM
Neben den mitgelieferten Schraubgriffen können auch andere Griffe wie leichte ESI-Griffe kombiniert werden.

Für eine höhere Präzision und Haltbarkeit wurde für die Rasterung der Gänge eine Metallindexierung an Stelle von Kunststoff verwendet. Außerdem ist jeder Griff dreifach kugelgelagert. Neu ist auch die Kombination mit einem eigenen 100 Millimeter langen Schraubgriff, der direkt an die Drehschalter angeklickt werden kann. Grip Shift lässt sich aber auch nach wie vor mit anderen Lenkergriffen kombinieren. An Stelle eine Indexierung für den Umwerfer-Schalthebel gibt es eine zwei- und dreifach Version.

Die XX-Grip Shift kommt mit Gore Ride-On-Zügen und wird im Set mit Griffen 270 Euro kosten. Die X0-Grip Shift in schwarz oder silber kostet 206 Euro. Beide sollen ab April 2012 erhältlich sein. Wie sich die neue Schaltung anfühlt, erfahren Sie in BIKE 5/12 ab 3. April am Kiosk.

Meistgelesene Artikel