• Der Reibungsdämpfer des Shadow+-Schaltwerks wird sich – wie bei der aktuellen XTR – auch bei der neuen Deore XT justieren lassen.
  • Die überarbeiteten Bremshebel gewähren ein noch besseres Bremsgefühl und ein klares, deutliches Feedback und setzen den kurzen Hebelweg in hohe Bremsleistung um. Wie bei den Vorgängerversionen sind auch bei der neuen XT-Bremse Griffweite (werkzeugfrei) und Leerweg einstellbar.
  • Die M8000-Bremse der Deore XT wurde zudem mit einem leichteren und robusteren Hauptzylinder ausgestattet.
  • Die Dreifach-Version der Deore XT-Kurbel bietet mit der Abstufung von 40-30-22 Zähnen die kleinsten Gänge und die größte Bandbreite. Sie wird mit einer 11-40er-Kassette kombiniert.
  • Die Elffach-Kassette der Shimano XT soll es für Einfach-Setups auch mit 11-42 Zähnen geben. Dadurch wird die Bandbreite der 1x11 Gänge etwas größer als mit 11-40er-Kassette.
  • Die neu designten Schaltröllchen am XT-Schaltwerk wurden noch stärker für schräg laufende Ketten optimiert und tragen mit ihren größeren Zähnen zur Verbesserung der Schaltleistung bei.
  • Die handgefertigten Deore XT Race- und Trail-Laufräder besitzen 20 bzw. 24 mm breite Aluminium-Felgen. Jede Felge wurde mit einer breiteren Plattform für die Aufnahme breiter MTB-Reifen versehen und spart im Vergleich zu den Vorgängern rund 40 Gramm Gewicht.
  • Die Shimano Deore XT-Schalthebel kommen mit verbesserter Ergonomie und die Bedienkräfte sind laut Shimano um 20 Prozent geringer.
  • Die Aufstandsfläche der XT-Pedale mit Käfig wurde im Vergleich zu den Vorgängermodellen 3,3 mm breiter. Zudem wurde die Plattform um 0,5 mm tiefer gelegt.
  • Das Deore XT-Racepedal ist ein langlebiger Klassiker. Beim PD-M8000 wurde die Aufstandsfläche um 2,8 mm breiter. Dadurch soll sich die Effizienz der Pedale erhöhen.
  • Robustheit und Haltbarkeit stehen für Shimano bei den Naben im Vordergrund.
  • Erstmals gibt es von der Shimano Deore XT auch eine Einfach-Kurbel. Damit folgt die XT der aktuellen XTR und dem Trend nach Einfach-Antrieben.
  • Die Schalthebel der neuen XT gibt es mit zwei verschiedenen I-Spec-Schellen.
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • None
  • Die Zweifach-Kurbeln haben alle 10-Zähne-Sprünge.
  • None