Neue Shimano 11-fach-Kassette, Kettenblätter und mehr

Stefan Frey

 · 29.02.2016

Neue Shimano 11-fach-Kassette, Kettenblätter und mehrFoto: Shimano
Neue Shimano 11-fach-Kassette, Kettenblätter und mehr

Für 2017 zeigt Shimano ein neu konstruiertes 11-fach-Kettenblatt und eine Kassette mit 46 Zähnen. Zudem gibt es neue 2-fach- und 3-fach-Übersetzungen sowie Bremsen für die preiswerten Gruppen.

Antrieb

Shimanos 1-fach-Kettenblätter erhalten für das kommende Modelljahr eine komplett überarbeitete Ergonomie. Nach intensiven Tests mit Profi-Athleten aus den verschiedensten Bike-Kategorien sollen die neuen Kettenblätter die Kette deutlich sicherer führen als bisher.

  Überarbeitetes Zahnprofil für verbesserte Kettenführung.Foto: Shimano
Überarbeitetes Zahnprofil für verbesserte Kettenführung.

Das neue Zahnprofil passt sowohl für die XTR, als auch für die XT-Gruppen. Shimano nennt das verbesserte Zahnprofil "Dynamic Chain Engagement". Die Zähne der Kettenblätter CRM91 und CRM81 sind so geformt, dass sie optimalen Rückhalt und eine verbesserte Führung der Kette ermöglichen. Zudem sollen auch die Antriebsgeräusche reduziert und der Verschleiß verringert worden sein. Beschichtete Stahlzähne bei der Shimano Deore XT garantieren maximale Haltbarkeit, während die verstärkten Aluminium-Zähne auf XTR-Seite das Gewicht gering halten sollen.

Verlagssonderveröffentlichung

XT-Kassette mit 46 Zähnen

Die neue Kassette der Deore XT verfügt über eine Abstufung von 11-46 Zähnen und liefert somit eine enorme Bandbreite. Das soll vor allem Enduro-Piloten zu Gute kommen. Als Zielgewicht der neuen Kassette nennt Shimano 450 Gramm. Sie passt sowohl zu XT- als auch zu XTR-Systemen, ist allerdings nur für den Einsatz mit Einfach-Kettenblättern gedacht.

11-fach-Kettenschloss

Foto: Shimano

Für größere Flexibilität, Montage- und Wartungsfreudigkeit bietet Shimano demnächst zum ersten Mal ein Kettenschloss für seine 11-fach-Ketten (SM-CN900-11). Entwickelt für die schnelle, werkzeugfreie Montage der Kette unterwegs oder auf dem Trail, ist für das nicht wiederverwendbare Kettenschloss auch ein neues Werkzeug (TL-CN10) verfügbar, das auf professionellem Niveau die Montage nochmals deutlich beschleunigt und vereinfacht.

Neue Kurbel-Abstufungen

  Neue Kurbel mit 34-24 Zähnen.Foto: Shimano
Neue Kurbel mit 34-24 Zähnen.

Ebenfalls neu sind die beiden Abstufungen für 2-fach- und 3-fach-Übersetzungen. Sie sollen mit 34-24 Zähnen und 40-30-22 Zähnen vor allem kleinere Gänge für steileres Gelände bereit halten. Die beiden Kurbeln FC-MT700 und FC-MT500 verfügen über die aktuelle Hollowtech-II-Technologie und sind mit steifen und robusten 2-Piece-Kurbelarmen ausgestattet.

Bremsen unterhalb Acera

Unterhalb des Acera-Niveaus bietet Shimano mit der M365 und der M315 zwei neue gruppenfreie hydraulische Scheibenbremsen an. Die M365 besitzt einen leichteren Aluminium-Hebel und wurde wie die M315 mit Technologien ausgestattet, die ursprünglich für die High-End-Bremsen entwickelt wurden, beispielsweise die geräuscharme, stabile Brems-Performance oder die einfache, saubere Entlüftungsmöglichkeit.

  Preiswerte Bremsscheibe mit Centerlock-Verschluss.Foto: Shimano
Preiswerte Bremsscheibe mit Centerlock-Verschluss.

Als Ergänzung zu den Bremsen M365 und M315 gibt es die neuen Bremsscheiben SM-RT10 und SM-RT26. Während sich die Center-Lock-Version SM-RT10 durch eine neue Verschlussring-Konstruktion auszeichnet, setzt die SM-RT26 auf die bewährten selbstsichernden Unterlegscheiben, die auch bei den höherwertigen 6-Loch-Scheiben zum Einsatz kommen.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element