Schaltungen

Dauertest: Shimano XTR-Gruppe

Stefan Loibl

 · 19.04.2012

Dauertest: Shimano XTR-GruppeFoto: Daniel Simon

Keine drei Wochen am Testrad montiert, warf mich die XTR zur Begrüßung erst einmal unsanft zu Boden. Was war passiert? Meine weite Shorts hatte sich im Wiegetritt im ausladenden Schalthebel verfangen.

Der flotte Gangwechsel mit Fingern statt Bike-Shorts – egal ob mit Zeigefinger oder Daumen – ließ mich nie im Stich. Auch nach hunderten Kilometern, im Schlamm und bei Nässe, leiten die gedichteten Teflon-Schalthülsen jeden Daumendruck zügig an Schaltwerk und Umwerfer weiter. Nur die Kette habe ich nicht bis zum Rasseln ausgelutscht. Denn die Alu-Kettenblätter meiner 40/28-Kurbel und das 260 Euro teure Titan-Ritzel (5 von 10) will man schließlich nicht tauschen bei dem Preis. Auch die anschließend montierte Zehnfach-Kette von SRAM beeinflusste das Top-Niveau der XTR nicht. An den Kettenblättern und den Schaltwerksröllchen ist deutlicher Verschleiß zu erkennen. Kleiner Kritikpunkt: Das Umrüsten auf die Ispec-Schelle ist eine Fummelarbeit.


FAZIT: präziser Schalt-Vorreiter am Markt; Leichtbau kostet Punkte beim Verschleiß.


Funktion ******
Haltbarkeit ****
(max. 6 Sterne)


Gewicht 1814 Gramm
Preis 1580 Euro

Meistgelesene Artikel