Einzeltest: Schlammreifen Maxxis Beaver Einzeltest: Schlammreifen Maxxis Beaver Einzeltest: Schlammreifen Maxxis Beaver

Test Maxxis Beaver

Einzeltest: Schlammreifen Maxxis Beaver

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 7 Jahren

Dem Maxxis Beaver ist kein Schlammloch zu tief und kein Trail zu matschig. Wir haben den Schlammreifen bei miesestem Wetter getestet.

Der Beaver in der breiten 2,25er-Variante ist ein idealer Begleiter für die nassen, schlammigen Bedingungen im Winter. Durch sein offenes Profil besitzt er eine sehr gute Selbstreinigung und zieht auch bei tiefen Böden sicher seine Spur mit solidem Grip. Selbst auf breiter Felge baut der 2,25 Zoll breite Reifen insgesamt recht schlank. Für einen ausgewiesenen Spezialisten für tiefe Böden rollt er akzeptabel. Wer den Beaver ohnehin nur am Vorderrad montiert, muss keineswegs lange Strecken fürchten. Die schmalere Version des Beavers rollte mit 39,6 Watt auf unserem Prüfstand. Für Pannenschutz sorgt die schnitt- und stichfeste EXO-Protection in der Seitenwand. Insgesamt eine absolut empfehlenswerte Partie: ein sicherer Begleiter für nasse Bedingungen und somit für die meiste Zeit in Deutschland.


PLUS Akzeptabler Rollwiderstand, gute Selbstreinigung, satter Grip
MINUS Fällt schmal aus


Gewicht 767 Gramm
Preis 49,90 Euro

Info maxxistires.de

Themen: BeaverEinzeltestMaxxisReifenSchlammreifen


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Kona Hei Hei Supreme

    13.05.2013Konas leichtes und schnelles 29er-Fully ist wie geschaffen für den Marathon-Startblock. 3, 2, 1 – Peng!

  • Neue Reifen für E-Mountainbikes
    Spezielle Reifen für E-MTBs von Schwalbe, Pirelli und Vittoria

    13.11.2020Griffige Profile, dicke Karkassen oder langlebige Gummimischungen: Immer mehr Reifenhersteller nehmen E-Mountainbiker in den Fokus.

  • Labor- und Praxistest 2019: Enduro-Reifen
    Maximaler Grip: 8 Kombi-Reifen für Enduro-Piloten

    15.12.2019Maximaler Grip und geringer Rollwiderstand? Solider Pannenschutz und geringes Gewicht? Enduro-Fahrer wollen alles auf einmal. Geht aber nicht. Unser Test zeigt Reifen-Kombis mit ...

  • Test: Syncros SP1.0 Digital Shock Pump
    Digitale Dämpferpumpe im Test: Besser als analog?

    23.07.2016Bei modernen Federelementen kann man mittlerweile bei einigen Modellen High- und Low Speed Zug- und Druckstufe einstellen, doch der passende Luftdruck ist immer noch am ...

  • Einzeltest: Simplon Kuro 275 X01 2014

    17.07.2014Leichte Laufräder, steifer Rahmen, antriebsneutrale Kinematik, geringes Gesamtgewicht – damit glänzt das Kuro trotzt langer Federwege auf jeder Tour.

  • Canfield Sauce

    20.10.2009Bereits seit zehn Jahren widmen sich die Brüder Chris und Lance Canfield dem Bau von Fullys. Selbst Extremklippenspringer Josh Bender vertraute bereits auf die Bikes der US-Marke.

  • Verschleißtest: Reifen, Schläuche, Bremsbeläge...

    12.04.2012Manche Teile am Bike verschleißen wie im Zeitraffer. Lohnt es sich da, etwas tiefer in die Tasche zu greifen? Unsere Verschleißtests an Reifen, Schläuchen, Bremsbelägen, Ketten ...

  • 20 Jahre BIKE Festival Garda Trentino 2013 - Tag 3

    08.05.2013Enduro, Marathon, Open Night und natürlich noch mehr Bike-Neuheiten von der Expo – den letzten Teil unserer Festival-Reihe finden Sie hier.

  • Test 2012: SKS Aeron
    Einzeltest: Pumpe SKS Aeron

    21.05.2012Maximal 5 bar schafft die Alu-Pumpe Aeron von SKS. Damit ist klar: Sie ist speziell für Pannen mit Mountainbikes ausgerichtet.