Reifentest: Hutchinson Toro Enduro Reifentest: Hutchinson Toro Enduro Reifentest: Hutchinson Toro Enduro

Test: Hutchinson Toro Enduro

Reifentest: Hutchinson Toro Enduro

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 6 Jahren

Der neue Hutchinson Toro Enduro soll ein Allround-MTB-Reifen für sämtliche Bedingungen und Untergründe sein. Wir haben den Hutchinson-Pneu auf 20000 Tiefenmetern getestet.

Plus weil Muss? Wohl kaum. Hutchinson folgt nicht dem Trend der Branche, sondern setzt nach wie vor auf schmale, kleinvolumige Mountainbike-Reifen. So auch bei ihrem neuen Modell, dem Hutchinson Toro Enduro . Er ist in allen drei Laufradgrößen in 2,25 oder 2,35 Zoll Breite erhältlich. Gemein haben jedoch alle Toro-Reifenmodelle die Hard Skin-Karkasse, die auch einen Tubeless-Aufbau erlaubt. Dieser gelingt selbst mit der Standpumpe problemlos.

BIKE Magazin Das Profil des Hutchinson Toro Enduro im Detail.

Nur 51 mm breit, dafür 970 Gramm schwer

Ist der Enduro-Pneu erst einmal montiert, bleibt er selbst bei extrem niedrigen Luftdrücken noch auf der Felge. So ließ sich der Toro Enduro mit lediglich 1,2 bar fahren – doch dann werden ab und zu Schläge relativ ungefiltert an den Fahrer weitergegeben. Zu Durchschlägen kam es auch noch bei 1,4 bar Luftdruck, der sich auf fast 20000 Tiefenmetern als optimaler Mittelwert herausstellte. Denn erhöht man den Druck, sinkt der Grip spürbar. Dies ist vor allen Dingen der gut rollenden Reifenmischung zuzuschreiben, welche für heikle Situationen gerne etwas klebriger hätte ausfallen können. Selbst bei 1,8 bar Luftdruck im Reifen sind noch vereinzelt Durchschläge zu vermerken. Dies liegt sowohl an dem niedrigen Reifenvolumen, als auch an der nicht besonders robusten Karkasse. Tubeless aufgebaut hatten wir nie Probleme mit Pannen. Mittlerweile verliert der Reifen zwar über einen längeren Zeitraum minimal Luft, was aber im Rahmen liegt. In der getesteten 2,25 Zoll-Variante in 27,5 Zoll ist der Reifen lediglich 51 mm breit, bei einem recht stattlichen Gewicht von 970 Gramm.

BIKE Magazin Fällt schmal aus: Die 2,25 Zoll-Version des Hutchinson Toro Enduro ist 51 mm breit.

Hutchinson Toro Enduro überzeugt im Trockenen

Auf dem Trail kann der Hutchinson Toro Enduro nicht nur durch hohe Bremstraktion punkten, sondern überzeugt gleichermaßen in den Kurven. Auch Off-Camber-Passagen nimmt der Hutchinson-Reifen den Schrecken. Uns hat der Reifen besonders auf trockenem Untergrund überzeugt, egal ob fest oder lose. Gerade auf trockenen Steinen lässt einen die Traktion nicht im Stich. Wird der Boden zu weich, limitieren die relativ kurzen Stollen den Grip. Dies macht sich auch in tiefem Matsch bemerkbar. Kommt der Toro Enduro mitein wenig feuchtem Untergrund noch gut zurecht, ist der Grip auf nassen Steinen oder Wurzeln begrenzt. Dies ist der harten Gummimischung zuzurechnen. Aufgrund dieser hält sich der Verschleiß jedoch nach 300 Kilometern noch stark in Grenzen.

BIKE Magazin In Sachen Bremstraktion und Grip auf trockenem Untergrund konnte der Hutchinson Toro Enduro im Test überzeugen.

Test-Fazit zum Hutchinson Toro Enduro:

Alle, die mal einen Blick über den Tellerrand jenseits von Schwalbe, Continental und Maxxis wagen und ihren Horizont erweitern wollen, finden mit dem Hutchinson Toro einen guten, wenn auch etwas schmalen Allround-Reifen. Die Pannensicherheit ist gut, die Haltbarkeit auch.

Themen: EnduroHutchinsonReifenTest 2015Toro


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Schwalbe Neuheiten 2021: Super Race/Ground/Trail/Gravity/DH
    Alle Super? Schwalbe krempelt alle MTB-Reifen um

    06.08.2020Schwalbe verpasst seinen MTB-Reifen für 2021 komplett neue Karkassen. Die Super-Familie bringt robustere und griffigere Pneus, doch auch mehr Gewicht. Zudem komplett neu: Nobby ...

  • MTB-Reifen auf tubeless umrüsten
    MTB-Schlauch ade – Reifen auf tubeless umrüsten

    02.04.2020Immer mehr Mountainbiker verzichten auf den Schlauch im MTB-Laufrad. Wir zeigen, wie Sie mit Tubeless-Ventil, Felgenband und Dichtmilch Gewicht sparen und die Fahreigenschaften ...

  • Innovations-Check: Schwalbe Procore-System im Test
    Schwalbe Procore: Labor- & Praxistest und Montage-Tipps

    06.05.2015Durchschläge sind die häufigste Pannenursache beim Biken. Doch dank Schwalbe Procore könnte diese Statistik bald veraltet sein wie der Fahrradschlauch. BIKE konnte das System ...

  • Winterbiken: Spike-Reifen selbst bauen
    Winter-Tipp: So baut man Spike-Reifen selbst!

    10.01.2017Aus gebrauchten MTB-Reifen, 200-400 Spax-Schrauben und einem Gurtband basteln wir Spike-Reifen für den Wintereinsatz. Dieser Eigenbau ist preiswert und lässt sich individuell ...

  • Enduro-Blog 2015 von Ludwig Döhl #12: SSES-Finale
    Specialized Sram Enduro Series #6: Leogang und Saalbach

    22.09.2015Während die ersten Lebkuchen im Supermarkt den nahenden Winter ankündigen, kürte die Enduro-Szene in Leogang den SSES-Sieger 2015. Für Döhl kamen dabei jedoch zu viele ...

  • Eurobike 2018: Ghost FR AMR
    Ghost FR AMR: Neues Spaßbike für die Abfahrt

    20.06.2018Das Ghost FR AMR war lange ein echter Geheimtipp unter den Super-Enduros. Jetzt kommt das neue Bike mit moderner Geometrie in den Handel und setzt mit dem Stahldämpfer in allen ...

  • Kaufberatung Mountainbike-Reifen
    So finden Sie den perfekten Mountainbike-Reifen

    27.10.2014Antritt, bremsen, Richtungswechsel. Nur mit dem richtigen Gummi kann der Fahrer seine Leistung voll entfalten. Wir sagen, worauf Sie beim Reifen-Kauf achten müssen.

  • 3-Länder-Enduro am Reschenpass 2017
    Neue Team-Wertung in Nauders – Enduro-Heizen im Duett

    31.08.2016Ein neues Format in einer bewährten Arena: Die anspruchsvollen Trails rund um den Reschensee lieferten den Stoff für ein gelungenes Enduro-Renn-Wochenende mit langen Stages und ...

  • Schwalbe Wicked Will – Neuheiten 2022
    Wicked Will: Schwalbes neuer Allround-Reifen

    10.06.2021Die Reifenwahl ist immer ein Kompromiss. Entweder geringes Gewicht mit geringem Rollwiderstand oder massig Grip mit gutem Pannenschutz. Der neue Schwalbe Wicked Will soll beides ...