Waffen gegen Dreck: Schutzbleche im Kleinformat Waffen gegen Dreck: Schutzbleche im Kleinformat Waffen gegen Dreck: Schutzbleche im Kleinformat

Test 2015: Mountainbike-Schutzbleche und Mudguards

Waffen gegen Dreck: Schutzbleche im Kleinformat

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 7 Jahren

Schutzbleche sind die Abwehrschirme der Biker: Sie schützen vor Schlamm und Dreck. Doch was können die Minimallösungen wie Mudguards, die neuerdings überall im Handel sind?

Mini-Schutzbleche sind ein Kompromiss wie Stirnbänder: Sie sind total uncool, schützen die Ohren, aber nicht den Kopf. Gerade in den Wintermonaten sind Kunststoffschutzbleche aber die einzige Verteidigung im Kampf gegen Schlammlöcher und Spritzwasser. Doch die meisten Biker verzichten aus ästhetischen Gründen auf die oft nur fummelig zu montierenden Dreckfänger und nehmen eingesaute Kleidung in Kauf. In den vergangenen Jahren sind aber günstige Mini-Lösungen immer beliebter geworden. Sie sorgen zwar nicht dafür, dass man mit weißer Weste fahren kann, halten aber das Gröbste von Oberkörper, Gesicht und Hintern ab. Die Schützer lassen sich zudem sekundenschnell montieren. Ein guter Grund, nicht mehr schmutzig aus der Wäsche zu schauen.


Ass Saver Ass Saver Wide
Das schwedische Mini-Schutzblech klemmt im Handumdrehen im Sattelgestell, ob aus Carbon oder Alu. Die Schutzwirkung ist jedoch gering, da Schlamm und Wasser hinten und seitlich vorbei-spritzen.
Infos  www.ass-savers.com
Preis 8,99 Euro
Gewicht 24 Gramm
Montage ******
Schutz **
(max. 6 Sterne)

Georg Grieshaber Mini-Schutzblech Ass Saver Wide


Marsh Guard Complete Set
Der Marsh Guard mit der Zusatzlippe ("Stash") wird mit vier Kabelbindern an die Gabelbrücke geheftet. Er hält die gröbsten Spritzer von Gesicht und Brille fern und dämmt den Beschuss der Standrohre ein.
Infos  www.mrc-trading.de
Preis 13,50 Euro
Gewicht 41 Gramm
Montage *****
Schutz ****

Georg Grieshaber Mini-Schutzblech Marsh Guard Complete Set


Mucky Nutz Face Fender XL
Die um zehn Zentimeter verlängerte Version des Face Fenders kommt auf Wunsch mit Klettband. Die Montage ist etwas fummelig, dafür hält es bombig. Gesicht, Brust und Standrohre bleiben sauber, der Rest nicht.
Infos  www.muckynutz.com
Preis 14 Euro
Gewicht 37 Gramm
Montage *****
Schutz *****

Georg Grieshaber Mini-Schutzblech für Mountainbikes: Mucky Mutz Face Fender XL


SKS X-Board
Die Freeride-Version des Dirtboards sitzt am Unterrohr und hält mehr Spritzer von Gesicht und Brust ab, als man auf den ersten Blick annimmt. Nur bei voluminösen Unterrohren wird’s mit den Montage-Gummis knapp. Zudem bleibt die Flasche sauber.
Infos  www.sks-germany.com
Preis 9,99 Euro
Gewicht 91 Gramm
Montage ****
Schutz *****

Georg Grieshaber Mini-Schutzblech SKS X-Board

Themen: MudguardSchutzblecheTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2015 MTB Windwesten Herren: Adidas Infinity Wind Vest
    Herren-Windweste Adidas Infinity Wind Vest im Test

    07.12.2015Hier finden Sie alle technischen Informationen und die die Testergebnisse für die Herren-Windweste Adidas Infinity Wind Vest.

  • BMC Fourstroke FS01 29

    29.10.2012Ein gelungenes Gesamtpaket. Sportlich, klettert gut und zirkelt bergab sicher durch jedes Gelände – egal ob Highspeed auf Schotter oder im verblockten Trail.

  • Test 2017 – Super-Enduros: Rocky Mountain Altitude C90
    Rocky Mountain Altitude C90 im Test

    21.12.2017Dass Rocky Mountain auf Abfahrtsspaß Wert legt, ist seit den legendären Froridern klar. Auch wenn die Zeit von Tippie, Simmons und Schley lange zurückliegt, bleiben die Kanadier ...

  • Test 2017 – Trailbikes: Specialized Camber S-Works
    Specialized Camber S-Works im Test

    17.05.2017Was das BC für Rocky Mountain ist, ist das S-Works für Specialized. Auch das Camber ist ein ab Werk getuntes Highend-Gerät, weshalb sich unser Testbike in wenigen Details vom ...

  • Test 2014: Lapierre Zesty TR 729 E:I Shock

    20.08.2014Der Zusatz E:i verrät, dass der frische Kohlefaser-Franzose unter Strom steht.

  • Test 2016: Merida Ninety-Six 9.Team
    Rassiges Race-Fully: Merida Ninety-Six 9.Team im Test

    28.05.2016Von Rennfahrern für Rennfahrer. Und für solche, die es gerne wären: Weil sogar Hardtail-Verfechter José Hermida im Worldcup aufs Ninety-Six umsattelte, taten wir das für unseren ...

  • Test: Touchscreen-taugliche Bike-Handschuhe
    Smartphone geeignete MTB-Handschuhe im Test

    17.06.2013Wer mit Bike-Handschuhen sein Smartphone mit Touchscreen bedienen will, blickt meist nur in ein schwarzes Loch. Diese vier Modelle ermöglichen Ihnen dennoch den Zugriff.

  • Test 2017: Rocky Mountain Growler 740
    Plus-Hardtail: Rocky Mountain Growler 740 im Test

    22.05.2017In Canada steht schon immer der Fahrspaß auf dem Trail im Vordergrund, egal, wie teuer das Rad ist. Und genau da will Rocky Mountain Growler punkten, der günstigen Ausstattung zum ...

  • Test 2015 Race-Hardtails: Giant XTC Advanced 29er 1
    Giant XTC Advanced 29er 1 im BIKE-Test

    11.04.2016Obwohl einige Tester mit dem Giant schnelle Zeiten in den Olympia-Park brannten, ist die Rennstrecke nicht das ideale Terrain fürs XTC.