Dauertest 2015: Mountainbikereifen Maxxis Minion DHR2 Dauertest 2015: Mountainbikereifen Maxxis Minion DHR2

Test 2015: Maxxis Minion DHR2

MTB-Reifen Maxxis Minion im Dauertest

Peter Nilges am 16.06.2015

Super-Laufleistung im BIKE-Dauertest: 3000 Kilometer schaffte der Maxxis-Reifen Minion DHR 2, ohne einen Platten zu bekommen.

Es kommt selten vor, dass die Latexmilch im Reifen austrocknet. Zumindest dann, wenn die Reifen öfter mal gewechselt werden. Anders bei diesem Exemplar. Der im Januar 2014 am Vorderrad montierte Minion DHR2 hielt gut ein Jahr und über 3000 Kilometer ohne einen Platten durch. Egal, ob staubige Bedingungen oder Schlamm: Der 29-Zöller bot mit aufwändiger Dreifach-Gummimischung immer ausreichend Grip und rollte absolut akzeptabel. Die Notwendigkeit zum Wechsel war einfach nicht vorhanden. Der Minion sammelte seine Kilometer auf den Isar-Trails, in den Alpen und bei einem Enduro-Rennen in Südafrika. Bei einem vorübergehenden Wechsel auf Spikes musste der Minion nun doch weichen. Die Latexmilch war komplett ausgetrocknet. Noch erstaunlicher: Das Profil und die Kanten am Reifen haben nach all den Kilometern kaum gelitten.

Funktionalität ***** (5 von max. 6 Sternen)
Haltbarkeit ****** (6 von max. 6 Sternen)

Preis 64,90 Euro
Gewicht 797 Gramm
Info www.maxxistires.de

Peter Nilges am 16.06.2015
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren