BIKE Header Campaign
Reifen im Plus-Format: Aktuelle Größen im Vergleich Reifen im Plus-Format: Aktuelle Größen im Vergleich

Reifen im Plus-Format: Rollwiderstand

Labor- und Praxistest: Wie gut rollt der Plus-Reifen?

Peter Nilges am 14.04.2016

Neben dem Gewicht und der damit verbundenen Trägheit ist der Rollwiderstand wichtig bei der Performance eines Reifens. Wir haben alle Reifen im Labor und bei verschiedenen Praxistests gemessen.

Laborwerte

Im Gegensatz zu den Messungen aus der Praxis fallen die Rollwiderstände auf dem Prüfstand viel unterschiedlicher aus. Bei beiden Reifenherstellern rollen die 29er am besten, gefolgt von 27,5 Zoll und den Plus-Reifen mit deutlichem Abstand am Ende. Bei Schwalbe rollte der Plus-Reifen 29 Prozent und bei Specialized gar 43 Prozent schlechter als der 29er. Die große Diskrepanz zu den Praxiswerten lässt sich durch die unebene und mit losem Untergrund beschaffene Teststrecke bergauf erklären. Die Plus-Reifen besitzen zwar einen höheren Rollwiderstand, der vor allem auf Asphalt spürbar ist, profitieren im Gelände aber von einer besseren Traktion mit weniger Schlupf und können durch den niedrigen Luftdruck Hindernisse besser aufnehmen, ohne dass das komplette Systemgewicht aus Fahrer und Bike angehoben werden muss.

Rollwiderstand:   27,5+: 0   |   27,5: 1   |   29: 2

Reifen im Plus-Format: Aktuelle Größen im Vergleich

Rollwiderstand - Laborwerte werden ermittelt

Praxistest

Mit Hilfe einer Leistungsmesskurbel (Sram Quarq) haben wir alle sechs Reifenpaare auf einem 220 Meter langen Trail bergauf (23 Höhenmeter) bei konstanter Geschwindigkeit gegeneinander gefahren. Um Streuungen zu minimieren, wurde jeder Reifen viermal auf dem abwechslungsreichen Untergrund mit Wurzeln, losem Schotter und festen Steinen gefahren. Obwohl sich der Specialized-Plus-Reifen im Vergleich zu den schmaleren viel träger anfühlt und das höhere Gewicht mehr Hubarbeit verursacht, überraschen die äußerst geringen Unterschiede von nur 2,4 Prozent in der benötigten Gesamtleistung. Der 29er schneidet mit 294,3 Watt am besten ab, dicht gefolgt von 27,5 Zoll mit 300,8 Watt und 27,5+ mit 301,3 Watt. Mit unglaublichen 0,4 Prozent Unterschied liegen die drei Schwalbe-Reifen noch dichter zusammen. Also Gleichstand bergauf.

Rollwiderstand:   27,5+: 1   |   27,5: 1   |   29: 1

Reifen im Plus-Format: Aktuelle Größen im Vergleich

Praxistest zum Rollwiderstand

Ausrollen

Um zu überprüfen, wie viel Geschwindigkeit die Reifen beim Überrollen von Hindernissen verlieren, führten wir mit jedem Reifen jeweils drei Ausrollversuche durch. Nach dem Anrollen an einem festen Startpunkt auf einem Hügel rollten wir über ein Brett mit fünf aufgeschraubten Hindernissen (6 cm hoch) gefolgt von weiteren fünf mit drei Zentimetern Höhe. Sowohl bei Specialized als auch bei Schwalbe verlieren die Plus-Reifen am wenigstens Geschwindigkeit und rollen am weitesten. Die Kombination aus dem geringeren fahrbaren Luftdruck von 1,0 statt 1,5 bar und dem relativ großen Durchmesser begünstigt das Überrollverhalten. Die kleinen 27,5er bleiben am stärksten am Hindernis hängen und kommen früher zum Stehen. Vorteil Plus-Reifen.

Rollwiderstand:   27,5+: 2   |   27,5: 0   |   29: 1

Was rollt am besten?

Trotz höherem Gewicht benötigt man mit den Plus-Reifen bergauf nicht mehr Energie. 

Reifen im Plus-Format: Rollwiderstand

¹ Schwalbe bei 8,6 km/h, Specialized 8,0 km/h, ² Distanz bis zum Stillstand nach dem letzten Hindernis

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 8/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

iTunes StoreGoogle Play Store

Peter Nilges am 14.04.2016