Reifen für Race und Touren

  • Stephan Ottmar
 • Publiziert vor 14 Jahren

Tuning für unter 80 Euro: Ein guter Reifen sorgt bei Geringem Gewicht für optimalen Kontakt zum Untergrund. Wir haben die neuen Gummis für Race- und Touren-Einsatz getestet.

Der perfekte Espresso lässt sich äußerlich schwer von einem Muckefuck unterscheiden. Das Geheimnis steckt im Detail. Edle Bohnen, der richtige Dampfdruck und idealer Mahlgrad sorgen für den richtigen Geschmack. Wie ein Espresso sind auch Reifen auf den ersten Blick einfach nur schwarz. Um die unterschiedlichen Qualitäten herauszufiltern gibt es nur ein Mittel: probieren.

Auf Prüfständen und in der Praxis haben wir die Qualität der neuen Gummis mit Blick auf ihre Einsatzbereiche untersucht. Gute Werte bei Rollwiderstand, Kurvenhalt, Traktion und Pannensicherheit zeichnen die besten Rezepturen der Hersteller aus. 15 Modelle aus zwei Kategorien standen am Start. Cross-Country- und Marathon-Reifen bilden die eine Klasse, All-Mountain-Reifen die andere.


Diese Reifen finden Sie im PDF-Download:
• RACE:
Hutchinson Piranha Air Light, IRC Mibro, IRC Mythos XC II, Maxxis Larsen TT Exception, Micheliln XCR Dry, Ritchey WCS Zmin, Schwalbe Racing Ralph, Schwalbe Smart Sam

• All Mountain:
Continental Slash Protection, Continental Vertical Protection, Kenda Cortez, Nokian NBX Lite 5, Schwalbe Nobby Nic, Specialized Enduro Pro D2, WTB Mutano Raptor

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Test: Reifen 06/06

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag