Neuer Klassiker-Reifen: Schwalbe Nobby Nic Neuer Klassiker-Reifen: Schwalbe Nobby Nic Neuer Klassiker-Reifen: Schwalbe Nobby Nic

Neuheiten 2014: Schwalbe Nobby Nic

Neuer Klassiker-Reifen: Schwalbe Nobby Nic

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 7 Jahren

Ein neues Profil, mehr Pannenschutz und zwei Compounds: Der dritte Generation des Nobby Nic von Schwalbe soll die Referenz für All Mountain-Reifen sein.

Der Nobby Nic ist Schwalbes Reifen mit dem breitesten Einsatzspektrum. Er ist beliebt bei Touren- und All-Mountain Fahrern. Aber selbst bei schnellen Marathon-Rennen oder technisch anspruchsvollen Enduro-Wettkämpfen steht er am Start. Jetzt präsentiert  Schwalbe den Nobby Nic der dritten Generation. Entwickler Markus Hachmeyer sagt: "Er ist nicht der schnellste XC-Reifen, nicht der robusteste Enduro-Reifen und auch nicht der griffigste Matschreifen, aber wenn Du einen Reifen suchst, der in jeder Situation funktioniert, ein Reifen mit dem Du nie falsch liegst, egal was das Wetter bringt, egal was für ein Gelände Dich erwartet, dann gibt es keine bessere Wahl als den neuen Nobby Nic".

Snake Skin-Pannenschutz um 20 Prozent erhöht

Der neue Nobby Nic ist Tubeless Easy. Er kommt serienmäßig mit einem neuen, monofilen Snake Skin-Gewebe auf der Seitenwand. Dass macht ihn noch unempfindliche gegen Schnitte, aber vor allem wird die Tubeless-Konversion mit Latexmilch damit so leicht und sicher wie noch nie. Snake Skin ist eine der besten Erfindungen die Schwalbe jemals für das Mountainbike gemacht hat. Nur etwa 40-50 Gramm schwerer wird ein Reifen durch das Snake Skin-Gewebe. Das neue Gewebe ist aus einer monofilen Polyamidfaser gemacht. Es hat drei entscheidende Vorteile: noch bessere Schnittsicherheit, erhöhte Durchschlagsicherheit und vor allem ermöglicht es eine sehr leichte Tubeless-Konversion. Der Einsatz von Dichtflüssigkeit ist erforderlich aber ansonsten ist die Montage genauso leicht wie bei echten Tubeless-Reifen. Lange Konversionsprozesse mit mehreren Anläufen, intensivem Schütteln und häufigem Nachpumpen gibt es nicht mehr.

Die Größen und Versionen der „Evolution“-Version.

Tubeless easy: Leichter schlauchlos zu montieren

Der neue Schwalbe Nobby Nic: Das Profil-Design hat sich deutlich verändert.

Weil die Tubeless-Konversion damit sehr einfach wird, bezeichnet Schwalbe die Reifen als Tubeless Easy. Tubeless Easy ersetzt sowohl die bisherigen Tubeless Reifen als auch die Tubeless Ready-Ausführungen.

Stärkere Außenstollen und optimierte Mittelstollen

Das Profildesign wurde komplett überarbeitet. Es ist jetzt noch vielseitiger und funktioniert noch souveräner in jeder Fahrsituation. Um das zu erreichen hat Markus Hachmeyer, der Chefentwickler von Schwalbe, jeden einzelnen Stollen weiter optimiert. Grösse, Form, Oberfläche, Anordnung. Jedes Detail hat Einfluss auf die Fahrperformance des Reifens. Deutlich größere und neu positionierte Schulterstollen verbessern die Kontrolle auf anspruchsvollen Trails. Wohl dimensionierte Zwischenräume ermöglichen dem Nobby Nic eine exzellente Selbstreinigung auf matschigen und losen Untergründen. Die V-förmigen Einschnitte der Mittelstollen bringen zusätzliche Brems- und Gripkanten ohne den Blockflex zu erhöhen. Optimierte Stollenanordnung im Zentrum sorgt für eine verbesserte Traktion, verbesserte Bremsperformance und sehr gut kontrollierbares Einlenkverhalten.

Zwei Gummimischungen

Den neuen Nobby Nic wird es in zwei Gummimischungen geben. Einer schnellen Pace Star-Version und einer griffigen Trail Star-Variante. Beim Pace Star kommt extrem schnelles XC-Compound zum Einsatz: eine leichtrollende Basis, schnelles Center-Compound in der Mitte und Griffiges an den Schultern.

Hier die verschiedenen Versionen der günstigeren Performance-Version.

Gehört zur Artikelstrecke:

BIKE Festival Willingen powered by Mini 2014


  • BIKE Festival Willingen powered by Mini 2014

    12.06.2014

  • Drössiger rüstet auf: neue Enduros in 27,5 und 29 Zoll.

    14.06.2014

  • Rohloff-Nabenschaltung für Fabikes
    Rohloff Speedhub 500/14 XL: Nabenschaltung für Fatbikes

    14.06.2014

  • Mi-Tech Tyke Fat: Fatbike mit Pinion oder Rohloff Antrieb
    Sorglos-Antrieb und Monsterreifen: Mi-Tech Tyke Fat

    14.06.2014

  • Oelzeuch-Kettenöl von Atlantic
    Atlantic Oelzeuch: Kettenöl für Nordsee-Wetter

    14.06.2014

  • Müsing Petrol: Neue Fully-Plattform

    14.06.2014

  • Carbocage X1: neue Enduro-Kettenführung

    14.06.2014

  • Triple 2 Regenhose Bargdool
    Neue Regenhose von triple 2

    14.06.2014

  • Neuheiten 2014: Schwalbe Nobby Nic
    Neuer Klassiker-Reifen: Schwalbe Nobby Nic

    14.06.2014

  • Neuer Mudguard von rie:sel design
    rie:sel design: Schlamm:PE

    16.06.2014

  • Acros Blocklock-Steuersatz
    Acros zeigt neuen Blocklock

    17.06.2014

  • Ghost Riot Enduro: Prototyp für 2016

    16.06.2014

  • Devinci Spartan: neues Enduro aus Kanada

    17.06.2014

Themen: BIKE-FestivalNeuheiten 2014Nobby NicReifenSchwalbeWillingen


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Sympatex BIKE Festival Willingen powered by Skoda

    12.06.2012

  • BIKE Festival Willingen/Hochsauerland 2013 - Spende für Kinder in Not

    03.07.2013

  • Test MTB-Reifen 2,6 Zoll vs. 2,35 und 2,8 Zoll
    Ist 2,6 Zoll die ideale MTB-Reifenbreite?

    29.01.2018

  • Test 2017: Mountainbike Reifen AM, CC, EN
    21 MTB Reifen für All Mountain, Cross Country, Enduro

    13.10.2017

  • NEU: Komplett-Laufräder von Hope

    19.05.2014

  • BIKE Festival Willingen 2011 - Highlights

    08.07.2011

  • Reifen Michelin race'r

    10.06.2010

  • Reifen: Michelin Wild Grip und Wild Race

    05.06.2012

  • Umfrage: Wir suchen die 10 innovativsten Produkte 2015

    30.12.2014

  • Haero Carbon H.165
    Aero-Lenker für Marathon-Racer

    14.06.2013