rieder speed king profil rieder speed king profil
Reifen

Neu: Conti Speed King auch für 29er

Stefan Loibl am 02.07.2013

Darauf haben Racer für trockene Bedingungen und schnelle Kurse gewartet: Continentals Speed King in 29 Zoll. Wir sagen, wann es soweit ist.

Mountainbike-Europameisterschaft. Freitagabend in der Berner Innenstadt. Sprint Eliminator. Nadine Rieder vom Topeak Ergon Team rollt auf ihrem Canyon-29er mit Continental Speed King-Reifen an die Startlinie. Es sind 29er-Prototypen, die die deutsche Reifenschmiede in Bern getestest hat. Die 26-Zoll-Version des Speed King gibt es bereits seit einigen Monaten auf der Conti-Website.

Wir haben bei Produktmanager Sebastian Moos nachgefragt. Der meinte: „Im Rahmen der Mountainbike-und Trial-Europameisterschaft in Bern wurden die ersten Continetal Speed King 29er-Prototypen im Renneinsatz getestet. Besonders das in der Innenstadt ausgetragene Staffelrennen und die Sprintrennen boten ideale Bedingungen, um dem extrem gut rollenden Speed King die Sporen zu geben.“

Der Speed King in 2.2 als 29er-Version hat die gleiche, vulominöse Karkasse wie der bekannte Race King, holt aber durch optimierte Profilgeometrie etwa 6-8 Prozent bessere Rollwiderstandswerte auf dem Prüfstand heraus. Erstes Fazit der Fahrer: Mehr Grip bietet als das Profil vermuten lässt. Die Markteinführung ist zur Eurobike 2013 Ende August geplant. Das Gewicht wird bei etwa 450-460 Gramm liegen, der Preis der in Korbache gefertigten "RaceSport"-Variante bei 54,90 Euro.

nadine rieder speed king

Schnell genug für Sprintkurse in der Stadt: Der Continental Speed King 29.

Stefan Loibl am 02.07.2013
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren