Mavic Crossmax XL TI-Pedale im Test Mavic Crossmax XL TI-Pedale im Test Mavic Crossmax XL TI-Pedale im Test

Test: 22014: Mavic Crossmax XL TI

Mavic Crossmax XL TI-Pedale im Test

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 7 Jahren

Das Atac-System von Mavic bei den Crossmax XL-Pedalen überzeugt durch seidenweiches Einklicken und gute Selbstreinigung.

Auf Basis der Time-Atac-Plattform nimmt Mavic erstmals Pedale ins Sortiment. Der Käfig aus Carbon-Nylon-Gemisch und die Titan-Achse drücken das Gewicht auf leichte 320 Gramm. Der Klick-Mechanismus besteht aus zwei Federn und lässt sich nicht in der Härte verstellen. Dafür kann sich der Fuß fünf Millimeter seitlich und fünf Grad im Winkel bewegen und findet so sehr schnell die optimale Position auf dem Pedal. Über die Cleat-Montage lässt sich der Auslösewinkel zwischen 13 und 17 Grad variieren, wobei für uns 13 Grad ausreichend waren. Im Vergleich zum SPD-System klickt man besonders weich und geschmeidig ins Pedal ein. Das Ausklicken ist weniger definiert, kündigt sich aber deutlich spürbar an. Der Käfig reinigt sich sehr gut selbst, passt aber nicht zu jedem Schuhprofil optimal. Trotz einiger Bodenkontakte zeigte sich der Carbon-Käfig erfreulich stabil.


BIKE-Testurteil SUPER


Gewicht 321 Gramm
Preis 280 Euro


PLUS Sehr leichtes Käfigpedal, Ein-/Ausklicken, ab 75 Euro erhältlich
MINUS Mit Titan-Achse sehr teuer, passt nicht zu jedem Schuhprofil optimal


Info www.mavic.de

Themen: EinzeltestMavicPedale


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2012: SKS Aeron
    Einzeltest: Pumpe SKS Aeron

    21.05.2012Maximal 5 bar schafft die Alu-Pumpe Aeron von SKS. Damit ist klar: Sie ist speziell für Pannen mit Mountainbikes ausgerichtet.

  • Dauertest: Pedale Ritchey WCS Paradigm

    09.01.2014Die Ritchey Pedale zeigten gleich einen Defekt beim ersten Enduro-Einsatz.

  • Test: Zero RH+ Moab Glove
    Einzeltest: Handschuhe Zero RH+ Moab Glove

    04.09.2014Schickes Italo-Design ist nicht jedermanns Sache und meist nur vor der Eisdiele richtig funktionell. Zero RH+ zeigt, dass es auch anders geht.

  • Test 2014: YT Industries Carpa Pro
    Einzeltest: YT Industries Capra Pro

    15.07.2014Das YT Industries Capra Pro ist ein sehr gutes Enduro für schnelle Abfahrten. Nur beim Gewicht ist noch etwas Luft nach oben – wie unser Test zeigt.

  • Tannenwald Luchs 29 2014 im Einzeltest
    Edles Race-Bike mit Stahl-Rahmen aus dem Pfälzerwald

    16.06.2014Altes Eisen? Von wegen! Stahl-Rahmen sind selten geworden, doch einige feine Custom-Schmieden setzen voll auf das klassische Material, wie zum Beispiel die Firma Tannenwald aus ...

  • Test Specialized Enduro
    Einzeltest: Specialized Enduro Expert Carbon

    12.07.2013Viel Federweg bei geringem Gewicht zeichnet das 26-Zoll-Enduro von Specialized aus. 5299 Euro legt man dafür hin.

  • Test 2017: Maxx Fab4 29
    Enduro mit Plus-Reifen: Maxx Fab4 29 im Einzeltest

    10.07.2017Ein Bike für alle Fälle. Um dem Kunden größtmögliche Variabilität zu bieten, legt Maxx sein Fab4 als Enduro aus, in das sowohl 29-Zoll-, als auch 27,5-Plus-Laufräder passen.

  • Enduro Einzeltests 2011

    15.06.2011Vier Enduros, vier Philosophien und vier Einsatzzwecke. Selbst innerhalb der Enduroklasse unterscheiden sich die Bikes zunehmend. Wir haben das komplette Spektrum durchwandert.

  • Mavic Crossmax Enduro
    Neues Laufrad-Reifen-System (WTS) von Mavic

    01.07.2013Für 2014 stellt Mavic ein neues „Wheel-Tire-System“, kurz WTS, vor. Das Crossmax Enduro-System besteht aus speziell für den Enduro-Einsatz entwickelten Laufrädern und den dazu ...