Dauertest: Pedale Ritchey WCS Paradigm

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 7 Jahren

Die Ritchey Pedale zeigten gleich einen Defekt beim ersten Enduro-Einsatz.

Gut 60 Gramm leichter als ein XTR-Pedal und das trotz Stahlachse. Die Wahl von CC-Weltmeister Nino Schurter machte mich neugierig. Das Ritchey-Pedal ist SPD-kompatibel und überzeugt durch einen definierten Ein- und Ausstieg, auch wenn es nicht ganz an die reibungslose Shimano-Funktion heranreicht. Der zugegebenermaßen harte Einsatz bei einem Enduro-Rennen in Finale Ligure mit Steinkontakt in der ersten Tretpassage ließ den Käfig brechen, und vorbei war es mit der innigen Bindung. Eher für den Cross-Country- und Touren-Einsatz.


Funktionalität ****
Haltbarkeit *

(max. 6 Sterne)


Preis 145 Euro
Gewicht 242 Gramm


Info unter www.cosmicsports.de

Themen: DauertestPedaleRitchey


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Dauertest: KTM Lycan 652 Modell 2013
    Echter Kumpel: das Tourenfully KTM Lycan 652

    01.10.2014

  • Dauertest: Federgabel DT Swiss XRC 100 Race

    11.08.2011

  • Test: Ritchey P-650B
    Stahl-Hardtail Ritchey P-650B im Einzeltest

    20.04.2016

  • Dauertest: Bergamont Fastlane 8.4
    Alltagstauglich: Bergamont Fastlane 8.4 im Test

    19.04.2016

  • Einzeltest: Pedale E13 LG1

    31.05.2012

  • Lapierre Zesty 314 (Dauertest 2009)

    22.01.2010

  • Adventskalender 2019
    Look - X-Track Race Carbon

    07.12.2019

  • Dauertest: Focus Big Bud

    22.01.2010

  • FREERIDE-Test: Shimano Saint PD M828
    Teile in Gefahr: Shimano Saint-Pedale

    18.05.2020