Mal kein gutes TeamShimano und E-Thirteen

Sebastian Brust

 · 15.10.2021

Mal kein gutes Team: Shimano und E-ThirteenFoto: Stevens
Mal kein gutes Team: Shimano und E-Thirteen
Powered by

Fahrrad-Hersteller Stevens ruft einige 2021er-Modelle der E-Inception-Serie zurück, bei denen Kurbeln von E-Thirteen und ein Shimano-EP800-Antrieb verbaut sind.

Bei wenigen E-Bikes der E-Inception-Serie von Stevens mit EP800-Motor von Shimano und einem E-spec-EP800-Kurbelsatz des Herstellers E-Thirteen ist es in der Praxis zu Rissen an der Antriebswelle des Motors gekommen. Laut Stevens bestätigten die "aufwändigen Korrosionstests in Anlehnung an ISO 9227 I 2017-07" eines unabhängigen Prüfinstituts den Schaden auch im Labor.

Der Bruch der Antriebswelle stellt ein hohes Sicherheits- und Verletzungsrisiko dar. Die Firma Stevens ruft daher die folgenden 2021er-Modelle mit EP800-Motor und dem E-Thirteen-Kurbelsatz sowie einem "Handels- Auslieferungsdatum Dezember 2020 bis Juli 2021" zurück:

Verlagssonderveröffentlichung
  • E-Inception FR 9.7 GTF
  • E-Inception ED 8.7 GTF
  • E-Inception AM 9.7 GTF
  • E-Inception AM 8.7 GT
  • E-Inception AM 7.7

In der hauseigenen Meisterwerkstatt am Firmensitz in Hamburg werden bei allen betroffenen E-Inception die Antriebswelle überprüft und die E-Thirteen-Kurbeln gegen Shimano-Kurbeln (FC-EM600) ausgetauscht. Letztere bestanden alle Tests.

Endkunden geben ihr betroffenes Bike bitte schnellstmöglich beim Fachhändler ab, der die Weiterleitung nach Hamburg und die Abwicklung übernimmt.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element