BIKE Header Campaign

Test 2008: Mountainbike Carbon-Lenker

MTB Carbon-Lenker im Bruchtest

Stephan Ottmar am 31.10.2008

Im Rahmen des größten Bruchtests von Carbon-Bauteilen spannten wir 33 Mountainbike-Lenker auf den Prüftisch. Die Ergebnisse sind alarmierend.

Das Grauen schlägt nach knapp 3.000 Kilometern zu. Horrorvision. Sturz unvermeidbar und fatal, Verletzungen garantiert. Lenkerbruch – einer der gefürchtetsten Defekte des Bikers. 3.000 Kilometer, für manchen Biker ist das noch nicht einmal das Saison-Programm. Zum Auftakt unserer Testreihe von sicherheitsrelevanten Carbon-Bauteilen an Bikes waren die Lenker dran. 33 Carbon-Lenker elf verschiedener Hersteller mussten auf die nagelneuen Prüfstände der TU München. Die Ergebnisse sind ernüchternd: 15 Lenker brachen, nach teilweise sehr geringer Zeit. Aber es gibt auch Lichtblicke.

Nur 50 Prozent der Carbon-Lenker halten!

Auf der Schattenseite dieses Tests herrscht dichtes Gedränge. Gleich bei fünf von elf Modellen zeigte sich: ungeeignet für den dauerhaften Einsatz am Mountainbike.

Diese Carbon-Lenker finden Sie im BIKE-Test:

MTB-Vorbauten: 6th Element Indium X, Maxm MX-1, Specialized S-Works Pro

MTB-Lenker:

Easton Monkeylite XC

FSA K-Force Riser

Progress PG-202

Race Face Next SL Carbon 3/4 Riser*)

Ritchey WCS Carbon Riser

Syncros Bulk CF

Syntace Vector 31,8

Titex Pluto Riser Bar

*) Korrektur: Wegen eines kleinen Namenszusatzes wurde aus dem getesteten Race-Face-Lenker ein anderer: Statt des “Next SL Carbon ¾ Riser” haben wir den “Next SL Low Riser” getestet. Wir bitten das Versehen zu entschuldigen.

Stephan Ottmar am 31.10.2008