BIKE Header Campaign
Kurbeln

Truvativ Kurbel

BIKE Magazin am 30.05.2010

Bedenkt man, dass sich eine Kurbel bereits auf einer dreistündigen Ausfahrt 10.800 Mal dreht, kommt im Laufe eines Jahres einiges zusammen. Für eine Carbon-Kurbel bricht die Noir mit 822 Gramm inklusive GXP-Lager keine Gewichtsrekorde, gibt sich aber auch im harten All-Mountain-Einsatz sehr robust.

Bis auf zahlreiche Macken durch Feindkontakt mit Steinen blieben die Kurbel arme vollkommen unbeeindruckt. Die Schalt-Performance und Haltbarkeit der Kettenblätter ist gut, liegt aber unter Shimano-XTR-Niveau. Sie wurden nach ungefähr acht Monaten mit ordentlich Kilometern (auch im Winter) getauscht. Kurze Zeit später kam es zum Spiel im rechten Lager. Der mögliche Grund: Bei einem 73er-Tretlagergehäuse plus E-Typ-Blech sitzt die Dichtung des rechten Lagers nicht mehr auf der geschliffenen Fläche der Kurbelwelle und es kann leichter Wasser eindringen, was zum Lagerschaden führt.

Web: www.sram.com

Foto: Daniel Simon

Liteville mit Truvativ Noir

BIKE Magazin am 30.05.2010