Shimano DXR-Gruppe

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 12 Jahren

Lizenzfahrer Florian Ettenberger fuhr die Shimano DXR-Gruppe an seinem BMX-Race-Bike und gab uns sein Test-Statement.

Wir schraubten Kurbel, Kettenblatt, Hinterradbremse und Naben ans BMX-Race-Bike von Lizenzfahrer Florian Ettenberger. Durch vier mitgelieferte Ritzel ließ sich die Übersetzung hervorragend an die Streckenverhältnisse anpassen, der Wechsel geht blitzschnell. Die Inbus-Schrauben in den Naben erleichtern den Ein- und Ausbau der Räder. Die Kurbel ist in drei Längen (170, 175 und 180 mm) lieferbar. Sieben verschiedene Kettenblätter mit Übersetzungen von 34 bis 46 kosten zusätzlich 60 Euro pro Stück. Nach einer kompletten Saison waren trotz Stürzen keine Ausfälle zu verzeichnen.

Web: www.paul-lange.de


Foto: Daniel Simon

Themen: BremsenDXRKettenblattKurbelShimano


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test: Shimano XTR Pedale
    Dauertest: Shimano XTR Pedale

    05.09.2011

  • Shimano oder Sram: Mountainbike-Umwerfer
    Shimano vs. Sram: Umwerfer im Vergleich

    23.11.2015

  • Test 2007: Shimano XT
    Shimano XT: Härtetest

    28.11.2007

  • BIKE Schrauber Serie 2020
    Selbst Schrauben – Schaltung, Fahrwerk, Laufräder

    04.03.2020

  • Neuheit: Möve-MTB mit Cyfly-Antrieb
    Alternativ angetrieben: Möve Henry Hardtail MTB

    19.09.2018

  • Test 2014: Shimano XTR Di2
    Shimano XTR Di2: Die Elektro-Gruppe im ersten Fahrtest

    21.06.2014

  • Kurbel, Schaltwerk, Kassette: Arbeiten an MTB Antrieben
    Der Antrieb - sämtliche Montagearbeiten

    08.05.2008

  • Rückruf: Magura tauscht Bremsen-Modelle MT6 und MT8 aus

    13.03.2013

  • Professionelles Cockpit

    16.04.2010