Test: MTB-Heizgriffe von AME

Dauertest: AME Heizgriffe

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 9 Jahren

Es gibt Momente, da spielt der Preis keine Rolle. Vor allem wenn der Winter besonders hart austeilt. Beim Nightride bei -17 Grad durften die beheizbaren MTB-Griffe von AME zeigen, was Sache ist.

Während ich um mich rum in schmerzverzerrte Gesichter blicken musste, reichte bei mir Stufe drei, um Schwitzhände geradeso zu vermeiden. Und das nach über 1,5 h Stunden Fahrzeit. Bei milderen Temperaturen hält der Akku zwischen zwei und drei Stunden. Durch das weiche Gummi ist das Griffgefühl komfortabel und rutschfest. Bis auf den schweren, klobigen Akku ein perfektes Produkt für die Polarexpedition. Die Griffe werden rundum warm und tragen nicht auf.


FAZIT: das richtige Produkt für harte Winter. Die Ame-Griffe ermöglichen Ausfahrten bei niedrigsten Temperaturen mit gutem Griffgefühl.


Funktion*****
Haltbarkeit ****

(max. 6 Sterne)


Gewicht 516 Gramm
Preis 239 Euro


Info www.keirinberlin.de

Themen: AMEDauertestGriffeHeizgriffe


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Radon Titanium 8.0 (Dauertest 2010)

    25.05.2010

  • Kurztest 2019: Fahrradgriffe Ergon GA2 Fat
    Fahrradgriffe: Ergon GA2 Fat im Praxischeck

    28.08.2019

  • MTB-Teile in der Trendfarbe Lila
    Lila Laune: Purple Tuning-Parts

    05.01.2019

  • Mavic Trail H2O Überschuhe im Test
    Dauertest: Überschuhe Mavic Trail H2O

    05.11.2013

  • Dauertest: Canyon Exceed CF SLX 9.9
    Canyon Exceed CF SLX: Weltmeister-Bike im Langzeitcheck

    13.02.2019

  • Dauertest: Rock Machine Blizzard 90

    06.09.2013

  • Dauertest: Propain Tyee 3
    Parkassistent: Propain Tyee 3 im Bikepark-Test

    11.10.2016

  • Dauertest: Federgabel Fox Talas 160 RLC

    11.07.2011

  • Griffe Reverse Lack-On Booster Grips

    10.06.2010