Mehr ist nicht zwangsläufig besser. Nur mit viel Knowhow lässt sich die Fülle an Einstelloptionen bei den Federgabeln auch sinnvoll nutzen.

zum Artikel