BIKE Header Campaign
Test All Mountain Federgabeln 2015: Formula Thirty Three 29" Test All Mountain Federgabeln 2015: Formula Thirty Three 29"

Test All Mountain Federgabeln 2015: Formula Thirty Three 29"

Formula Thirty Three 29" im All Mountain Gabeltest

Peter Nilges am 03.09.2015

Das Testergebnis und die technischen Daten der Formula Thirty Three 29" aus dem All Mountain Federgabeltest finden Sie hier...

FAZIT Die schlanke Thirty Three sticht in zweierlei Hinsicht positiv aus dem Testfeld heraus: Sie wiegt mit Abstand am wenigstens und spricht am sensibelsten an, was einen hohen Komfort und beste Traktion garantiert. Kehrseite des schlanken Gewichts ist die geringe Steifigkeit und die maximal zulässige Scheibengröße von nur 180 Millimetern. Top Touren-Gabel.

BIKE-Urteil SEHR GUT

Preis 889 Euro
Federweg¹/Werksangabe 144 mm/140 mm
Gewicht¹ 1677 g
Info www.formula-italy.com

HERSTELLERANGABEN

Einstellmöglich­keiten Federhärte über Luftdruck, Zugstufe, Druckstufe, Lockout-Härte
Absenkung/Plattform Nein/ja
Max. Ø Disc/Gewichts-Limit 180 mm/nein
Verfügbare Schäfte Taper
Verfügbare Ausfallenden 15 mm

MESSWERTE¹

Einbaulänge 545 mm
Verdrehsteifigkeit 18,7 Nm/°
Bremssteifigkeit 180,7 Nm/°

Test All Mountain Federgabeln 2015: Formula Thirty Three 29"

Formula Thirty Three 29" 

Test All Mountain Federgabeln 2015: Formula Thirty Three 29"

Für ein feines Ansprechen verwendet Formula zwei Negativfedern, was sich deutlich sichtbar bei der Kennlinie zeigt.

Test All Mountain und Cross Country Federgabeln 2015: Formula Thirty Three 29"

Bei der Zugstufenverstellung wurde + und – vertauscht. Wer im Uhrzeigersinn dreht, erhöht auch bei der Thirty Three die Dämpfung.

¹BIKE-Messwerte (Gewicht ggf. inklusive Steckachse und Remote-Hebel. Lefty inkl. Lefty-4All-Adapter). 
²Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. Es setzt sich aus den sechs Kriterien zusammen und basiert auf gerundeten Werten. BIKE-Urteile: super, sehr gut, gut, befriedigend, mit Schwächen, ungenügend.

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 7/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

iTunes StoreGoogle Play Store

Peter Nilges am 03.09.2015