12 Federgabeln für All Mountain und Enduro im BIKE-Test 12 Federgabeln für All Mountain und Enduro im BIKE-Test 12 Federgabeln für All Mountain und Enduro im BIKE-Test
Seite 5:

Test 2016: MTB-Federgabeln bis 180 Millimeter

Test 2016: Federgabeln - Teil 5: Testergebnisse All Mountain Federgabeln

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 5 Jahren

Kiesel, Wurzelfelder oder Geländestufen, moderne Federgabeln haben viele Gegner. Vor allem im All-Mountain- und Enduro-Bereich. Wir sagen, welche Gabeln Hindernisse am besten schlucken.


Testergebnisse All Mountain Federgabeln


FORMULA 33 EX / 27,5 ZOLL

Georg Grieshaber Test 2016 Federgabeln: Formula 33 EX


Info   www.formula-italy.com  
Preis   889 Euro  
Federweg¹/Werksangabe   138 mm/140 mm
Gewicht¹   1624 g


HERSTELLERANGABEN
Einstellmöglich­keiten
   Federhärte über Luftdruck, Zugstufe, Druckstufe, Lockout-Härte
Absenkung/Plattf., Blockierung   Nein/Ja
Max. Ø Disc/Gewichts-Limit   180 mm/nein
Verfügbare Schäfte   Taper
Verfügbare Ausfallenden   15 mm


MESSWERTE
Einbaulänge
  525 mm
Verdrehsteifigkeit   19,5 Nm/°
Bremssteifigkeit   181,0 Nm/°
Sensibilität (15 %)   11 von 12 Punkten
Uphill (15 %)   10 von 12 Punkten
Downhill (30 %)   10 von 12 Punkten
Handhabung (10 %)   8 von 12 Punkten
Steifigkeit (15 %)   8 von 12 Punkten
Gewicht (15 %)   10 von 12 Punkten


FAZIT   Leicht und deutlich unter 1000 Euro sind zwei Attribute, mit denen sich die schwarze Italo-Gabel schmücken darf. Auf dem Trail arbeitet die 33 EX recht geschmeidig und bietet guten Komfort. Bei schnellerer Gangart hätten wir uns etwas mehr Reserven gewünscht. Ein defekter O-Ring in der Dämpfungskartusche sorgte gegen Ende des Tests für ein Klacken und fehlende Dämpfung. Kehrseite des schlanken Gewichts sind die geringe Steifigkeit und die Beschränkung auf 180er-Bremsscheiben.


BIKE-Urteil²     SEHR GUT

BIKE Magazin Formula 33 EX: Dank zweier Negativ-Stahlfedern ist die Losbrechkraft gering und unterstützt das Einfedern bis 50 Millimeter. Der Arbeitsbereich ist angenehm steil, wodurch die Kennlinie nicht durchhängt. Bereits im zweiten Drittel setzt eine starke Progression ein. Der Federweg war dennoch gut nutzbar.



FOX 34 FLOAT / 27,5 ZOLL

Georg Grieshaber Test 2016 Federgabeln: Fox 34 Float


Info   www.ridefox.com  
Preis   1009 Euro  
Federweg¹/Werksangabe   150 mm/150 mm
Gewicht¹   1788 g


HERSTELLERANGABEN
Einstellmöglich­keiten
   Federhärte über Luftdruck, Zugstufe, Druckstufe
Absenkung/Plattf., Blockierung   Nein/ja
Max. Ø Disc/Gewichts-Limit   205 mm/130 kg
Verfügbare Schäfte   Taper
Verfügbare Ausfallenden   15 mm


MESSWERTE
Einbaulänge
   545 mm
Verdrehsteifigkeit   23,6 Nm/°
Bremssteifigkeit   185,2 Nm/°
Sensibilität (15 %)   12 von 12 Punkten
Uphill (15 %)   10 von 12 Punkten
Downhill (30 %)   12 von 12 Punkten
Handhabung (10 %)   9 von 12 Punkten
Steifigkeit (15 %)   8 von 12 Punkten
Gewicht (15 %)   9 von 12 Punkten


FAZIT  Die Fox 34 ist aktuell die Referenz im All-Mountain-Bereich und sorgte für ein Aha-Erlebnis in der Testgruppe. Sie arbeitet absolut feinfühlig und klebt dadurch souverän am Boden. Dennoch vermittelt sie dem Fahrer ein sehr gutes Feedback vom Untergrund, ohne dass der Komfort auf der Strecke bleibt. Diesen Spagat schaffte keine andere Gabel auf so hohem Niveau. Selbst in der mittleren Dämpfungsposition ist die Fox sehr gut fahrbar und bleibt hoch im Federweg. Auch das Gewicht kann sich mittlerweile sehen lassen.


BIKE-Urteil²     SUPER

BIKE Magazin Fox 34 Float: Die Fox zeichnet sich durch eine geringe Losbrechkraft und einen linearen, relativ steilen Verlauf der Kenn­linie aus. Dadurch sackt die Gabel auch im Steilen nicht weg. Ab etwa 115 Millimeter setzt die Progression als wirkungsvoller Durchschlagschutz ein.



MAGURA TS8 R 150 / 27,5 ZOLL

Georg Grieshaber Test 2016 Federgabeln: Magura TS8 R 150


Info   www.magura.de  
Preis   750 Euro  
Federweg¹/Werksangabe   153 mm/150 mm
Gewicht¹   1689 g


HERSTELLERANGABEN
Einstellmöglich­keiten
   Federhärte über Luftdruck, Zugstufe, Druckstufe
Absenkung/Plattf., Blockierung   Nein/Ja
Max. Ø Disc/Gewichts-Limit   210 mm/130 kg
Verfügbare Schäfte   Taper
Verfügbare Ausfallenden   15 mm


MESSWERTE
Einbaulänge
   545 mm
Verdrehsteifigkeit   19,4 Nm/°
Bremssteifigkeit   186,1 Nm/°
Sensibilität (15 %)   7 von 12 Punkten
Uphill (15 %)   10 von 12 Punkten
Downhill (30 %)   7 von 12 Punkten
Handhabung (10 %)   10 von 12 Punkten
Steifigkeit (15 %)   8 von 12 Punkten
Gewicht (15 %)   10 von 12 Punkten


FAZIT  Sie bringt nur wenig auf die Waage und ist mit 750 Euro obendrein die günstigste Gabel im Vergleich. Genau wie bei der Formula fällt die Steifigkeit jedoch eher gering aus. Durch die einfache Handhabung mit überschaubaren Einstellmöglichkeiten punktet die Magura beim Setup. Im Gelände vermissten wir jedoch Komfort. Die TS8 R spricht hölzern an und arbeitet insgesamt ziemlich träge, wodurch sie Traktion einbüßt. Auf Feinheiten reagiert sie kaum, rauscht dann aber, wenn es heftiger wird, durch den Federweg.


BIKE-Urteil²     GUT

BIKE Magazin Magura TS8 R 150: Im Vergleich zum Rest des Feldes fällt vor allem der sehr flache Verlauf in der Mitte der Kennlinie auf. Dadurch neigt die Gabel im Arbeitsbereich zum Durchrauschen. Die Losbrechkraft und die benötigte Kraft zum Nutzen des Anfangsfederweges ist recht hoch, was die Gabel unsensibel macht.



ÖHLINS RXF 34 / 29 ZOLL

Georg Grieshaber Test 2016 Federgabeln: Öhlins RXF 34


Info   www.ohlins.eu  
Preis   1349 Euro  
Federweg¹/Werksangabe   140 mm/140 mm
Gewicht¹   2053 g


HERSTELLERANGABEN
Einstellmöglich­keiten
   Federhärte über Luftdruck, Zugstufe, Druckstufe
Absenkung/Plattf., Blockierung   Nein/Nein
Max. Ø Disc/Gewichts-Limit   200 mm/130 kg
Verfügbare Schäfte   Taper
Verfügbare Ausfallenden   15 mm


MESSWERTE
Einbaulänge
   560 mm
Verdrehsteifigkeit   26,1 Nm/°
Bremssteifigkeit   213,9 Nm/°
Sensibilität (15 %)   10 von 12 Punkten
Uphill (15 %)   10 von 12 Punkten
Downhill (30 %)   10 von 12 Punkten
Handhabung (10 %)   8 von 12 Punkten
Steifigkeit (15 %)   9 von 12 Punkten
Gewicht (15 %)   8 von 12 Punkten


FAZIT  Im Motorsport zählt die schwedische Firma Öhlins zur Referenz in Sachen Highend-Fahrwerk. Zusammen mit Specialized wurde zunächst ein Downhill-Dämpfer entwickelt und mit der RXF 34 die erste 29er-Bike-Gabel. Durch High- und Lowspeed-Druckstufe sowie zusätzliche Progressionsluftkammer ist die RXF keine Gabel für Technikmuffel. Wer sein Setup gefunden hat, erhält eine Performance, die vor allem Racer glücklich macht. Eher straff, steht stabil im Federweg, arbeitet aber nicht ultrasensibel. Sehr teuer.


BIKE-Urteil²     SEHR GUT

Georg Grieshaber + /– Öhlins: Die aufgedruckte Tabelle erleichtert das Setup. Allerdings müssen zwei Kammern befüllt werden und das in der richtigen Reihenfolge. 

Georg Grieshaber + Öhlins: Schaft, Krone und Lagersitz sind aus einem Teil gefertigt. Das soll Stabilität und Steifigkeit bringen und mögliche Knarzgeräusche eliminieren.

BIKE Magazin Öhlins RXF 34: Die Losbrechkraft der Öhlins fällt gering aus. An den kleinen Stufen in der Kennlinie kann man sehr gut den Einfluss der beiden Positiv-Luftkammern erkennen. Der Arbeitsbereich verläuft relativ flach und linear. Ab etwa 115 Millimetern setzt eine Progression ein.



ROCK SHOC PIKE RCT3 / 27,5 ZOLL

Georg Grieshaber Test 2016 Federgabeln: Rock Shox Pike RCT3


Info   www.sram.com  
Preis   1075 Euro  
Federweg¹/Werksangabe   150 mm/150 mm
Gewicht¹   1848 g


HERSTELLERANGABEN
Einstellmöglich­keiten
   Federhärte über Luftdruck, Zugstufe, Druckstufe
Absenkung/Plattf., Blockierung   Nein/Ja
Max. Ø Disc/Gewichts-Limit   200 mm/nein
Verfügbare Schäfte   Taper
Verfügbare Ausfallenden   15 mm


MESSWERTE
Einbaulänge
   545 mm
Verdrehsteifigkeit   28,3 Nm/°
Bremssteifigkeit   219,5 Nm/°
Sensibilität (15 %)   11 von 12 Punkten
Uphill (15 %)   10 von 12 Punkten
Downhill (30 %)   11 von 12 Punkten
Handhabung (10 %)   10 von 12 Punkten
Steifigkeit (15 %)   10 von 12 Punkten
Gewicht (15 %)   8 von 12 Punkten


FAZIT  Im All-Mountain- und Enduro-Segment hat sich die Pike über Jahre einen soliden Ruf erarbeitet. Umso erstaunter waren wir vom Ölverlust und anschließenden Defekt eines Dichtringes in der Lufteinheit. Wohl ein Einzelfall, wie die vielen tadellosen Pikes im Testbetrieb bestätigen. Bis zu dem Ausfall arbeitet die Gabel einwandfrei und sorgte für guten Komfort, auch wenn sie nicht ganz mit der Fox 34 mithalten konnte. Im direkten Vergleich bietet sie etwas weniger Dämpfungsstabilität und arbeitet dadurch etwas unruhiger.


BIKE-Urteil²     SUPER

BIKE Magazin Rock Shox Pike RCT3: Die Losbrechkraft der Pike liegt auf einem ähnlich guten Niveau wie die der Fox 34. Auch der über weite Teile lineare Verlauf der Kennlinie ähnelt dem der Fox. Insgesamt fällt die Steigung jedoch etwas flacher aus. In dem von uns gefahrenen Setup ließ sich der Federweg gut nutzen.

.....


¹BIKE-Messwerte (Gewicht inklusive Steckachse und Remote-Hebel). 


²Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. Es setzt sich aus sechs Kriterien zusammen und basiert auf gerundeten Werten. BIKE-Urteile: super, sehr gut, gut, befriedigend, mit Schwächen, ungenügend.

...

  • 1
    Test 2016: MTB-Federgabeln bis 180 Millimeter
    12 Federgabeln für All Mountain und Enduro im BIKE-Test
  • 2
    Test 2016: MTB-Federgabeln bis 180 Millimeter
    Test 2016: Federgabeln - Teil 2: Probleme und Defekte
  • 3
    Test 2016: MTB-Federgabeln bis 180 Millimeter
    Test 2016: Federgabeln - Teil 3: Tuning-Möglichkeiten bei Federgabeln
  • 4
    Test 2016: MTB-Federgabeln bis 180 Millimeter
    Test 2016: Federgabeln - Teil 4: Sind breite Boost-Federgabeln steifer?
  • 5
    Test 2016: MTB-Federgabeln bis 180 Millimeter
    Test 2016: Federgabeln - Teil 5: Testergebnisse All Mountain Federgabeln
  • 6
    Test 2016: MTB-Federgabeln bis 180 Millimeter
    Test 2016: Federgabeln - Teil 6: Testergebnisse Enduro Federgabeln

Themen: All MountainDVOEnduroFedergabelnFormulaFoxMaguraManitouÖhlinsRockshoxSR SuntourTestX-Fusion


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Cube-Neuheiten 2016: Stereo 120 & Stereo 160 C68
    Cube: neue Stereo 120-Flotte und Carbon-Stereo 160 C68

    02.07.2015Die Stereo-Fullys von 120 bis 160 Millimeter Federweg sind Cubes Touren-Bestseller. Für 2016 bringt Cube neue Alu- und Carbon-Modelle des Stereo 120. Außerdem gibt's das Stereo ...

  • GT Zaskar Carbon 100 9R Expert

    21.03.2013Das Ur-Zaskar ist Bike-Historie. Das Zaskar Carbon 100 bringt die Tradition aufs technische Niveau von 2013. Ein attraktiver Sport-Tourer.

  • Test 2018: Giant Anthem Advanced Pro 29
    Giant Anthem Advanced Pro 29 0 im Test

    25.01.2018Um das neue Anthem fit für den ersten Startblock zu bekommen, hat Giant seinem Marathon-Bike eine ordentliche Diät verpasst. Das 2018er Giant Anthem Advanced im Test.

  • Test: Helmmützen für Fahrradfahrer
    Mützen für unterm Helm im Test

    19.01.2015Helmmützen gelten nicht gerade als der letzte Modeschrei. Doch im Winter kommt man ohne die Kopfwärmer kaum aus. Sechs Modelle, die mit Funktion überzeugen, findet Ihr im ...

  • Einzeltest 2019: E-Thirteen TRS+ 1x12-Upgrade Kit
    E-Thirteen-Kassette mit Upgrade Kit auf 12 Gänge

    12.07.2019E-Thirteen springt mit der TRS+12-Gang-Kassette jenen zur Seite, die zwar auf zwölf Schaltstufen wechseln, aber nicht gleich den ganzen Antrieb tauschen möchten.

  • BIKE 8/2013

    09.07.2013Jetzt im Handel - die Top-Themen dieser Ausgabe: All Mountain Sport, sieben sportliche Tourer um 2200 Euro – 14 Touren-Schuhe im Vergleich – Reise: Last Minute Transalp – ...

  • Neuheiten 2016: Alutech Teibun 2.0
    Neues Alutech-Trailbike mit 155 mm Federweg

    01.05.2016Die Team Replica des Alutech Teibun 2.0 verzichtet auf alles, was für das sportliche Enduro- und All-Mountain-Biken unnötig ist. Für 3400 Euro gibt’s das 12,4-Kilo-Race-Enduro ab ...

  • Test 2017: 11 Hardtails bis 800 Euro
    Hardtails: Wieviel Bike bekommt man für 800 Euro?

    11.09.2017Für knapp 8000 Euro bekommt man ein Highend-Race-Hardtail. Oder ZEHN Bikes unserer Testgruppe. Wie viel Bike in Hardtails unter 800 Euro steckt, müssen die elf Kandidaten im Test ...

  • Test 2015 MTB Windwesten Herren: Vaude Me Air Vest II
    Herren-Windweste Vaude Me Air Vest II im Test

    07.12.2015Hier finden Sie alle technischen Informationen und die die Testergebnisse für die Herren-Windweste Vaude Me Air Vest II.