Neuheit 2015: Upside-Down-Gabel von Rock Shox und Laufräder von Sram Neuheit 2015: Upside-Down-Gabel von Rock Shox und Laufräder von Sram Neuheit 2015: Upside-Down-Gabel von Rock Shox und Laufräder von Sram

Neuheit 2015: Upside-Down-Gabel von Rock Shox und Laufräder von Sram

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 7 Jahren

Mit der neuen Race- und Allmountain-Gabel RS-1 greift Rock Shox ein ungewöhnliches Funktionsprinzip auf. Die leichten Carbon-Laufräder Rise XX komplettieren das System.

Upside-Down-Prinzip

SRAM Das komplett aus Carbon gefertigte Oberteil bringt Biegesteifigkeit.

Mit der neuen RS-1 stellt Rock Shox die Federgabelwelt auf den Kopf und lässt eine ungewöhnliche Technologie aufleben. Das Prinzip mit umgekehrter Anordnung von Stand- und Tauchrohren gab und gibt es zwar bereits schon vereinzelt in der Bike-Branche (Maverick, Manitou Dorado, German Answer), es konnte sich aufgrund wenig überzeugender Steifigkeit und damit Lenkpräzision jedoch nicht wirklich flächendeckend durchsetzen.

Was sind die Vorteile?

Warum also ausgerechnet Upside-Down wird sich der ein oder andere bei der Präsentation des neuen Cross Country Flagschiffs RS-1 vielleicht gefragt haben? Laut Rock Shox bietet dieses System funktionelle Vorteile, an die eine herkömmliche Gabel nicht heranreicht. Die RS-1 soll in Sachen Fahrperformance den konventionellen Gabeln deutlich überlegen sein. Um der Upside-Down-Gabel die nötige Steifigkeit zu verleihen, setzt Rock Shock auf Predictive Steering. Ein System aus 15 Millimeter Steckachse, eine spezielle Nabe mit 27 Millimeter dicker Aluhülse und gleichzeitig verbreitertem Nabenflanschabstand für ein steiferes Speichengerüst. Zusätzlich bietet das einteilige aus Carbon gefertigte Oberteil der Gabel eine extrem hohe Biegesteifigkeit. Mit 1666 Gramm wiegt die RS-1 zwar 60 Gramm mehr als die leichteste SID soll dafür aber auch funktionell überlegen sein.

SRAM Die Upside-Down-Gabel lässt sich perfekt in Bike-Designs integrieren.

Die wichtigsten Eckdaten der RS-1:

- 1666 Gramm
- 1658 Euro
- 80, 100 oder 120 mm
- 32 mm Standrohre
- nur für 29 Zoll
- Hydraulischer X-Loc mit sehr starkem Lockout
- nur mit spezieller Torque-Tube-Vorderradnabe fahrbar
- Ab Juni 2014 erhältlich

Was die Rock Shox RS-1 im Detail ausmacht und was sie tatsächlich zu leisten vermag, klärt der Innovationscheck in BIKE 9/2014 – ab 5. August am Kiosk, im  DK-Onlineshop  und als  Digital-Ausgabe  für alle Endgeräte erhältlich.

SRAM Der nur in 29 Zoll erhältliche Carbon-Laufradsatz soll 1285 Gramm wiegen.

Sram Rise XX Laufräder

SRAM Über eine 27 Millimeter dicke, durchgängige Aluhülse soll die Lenkpräzision an der RS-1 erhöht werden.

Ebenfalls für nur 29 Zoll und als perfekte Ergänzung zur RS-1 kommen die Highend-Carbon-Laufräder Rise XX. Der nur für Tubular (Schlauchreifen) geeignete Laufradsatz soll nur 1285 Gramm auf die Waage bringen und in erster Linie Racer beschleunigen. Mit 320 Gramm pro Felge und Keramiklagerung kostet der Satz ab 2507 Euro. Vorne und hinten kommen jeweils 24 Sapim CX-Ray Messerspeichen zum Einsatz, während die Kraft über vier Sperrklinken übertragen wird. Selbstverständlich gibt es eine RS-1 kompatible Vorderradnabe mit 27 Millimeter dicker Aluhülse zur Versteifung der Gabel.

SRAM Rise XX richtet sich an kompromisslose Racer. Daher gibt es nur Tubular-Felgen für Schlauchreifen.

Die Laufräder sollen ab Mai erhältich sein.


Alle weiteren Infos gibt es in BIKE 6/14 ab dem 6. Mai am Kiosk!

Themen: FedergabelnLaufräderRise XXRockshoxRS1RS-1SRAM


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Sram Guide: Neue Vierkolben-Bremse für All Mountain und Enduro

    25.03.2014Trail geht, Guide kommt. Srams neue Vierkolben-Bremse Guide löst die bisherige Trail-Serie mit ebenfalls Vierkolben-Technik ab.

  • Test 2020: MTB-Schaltungen
    Sram GX Eagle gegen Shimano XT und SLX

    07.09.2020Mit seiner neuen 10–52er-Kassette erweitert Sram die Bandbreite seiner Eagle-Gruppen. Bringt’s das wirklich? Wir haben die runderneuerte GX Eagle gegen die Shimano-Schaltungen SLX ...

  • Fahrwerk an Trek-Mountainbikes einstellen
    Trek-Fahrwerke richtig abstimmen

    22.11.2011Der neue Trek Online Suspension Calculator hilft bei der Abstimmung des Fahrwerks an Mountainbikes von Trek – auch beim Nachjustieren auf dem Trail.

  • Neu 2017: Einfach-Gruppe SRAM NX für Einsteiger und Kinder
    1x11 für Standard-Freilauf: Mit NX-Gruppe auch bei SRAM

    11.02.2016Elf Gänge für rund 330 Euro: SRAM bringt 2017 eine Einfach-Gruppe für Einsteiger. Die Bandbreite wurde leicht reduziert, dafür passt die Elffach-NX-Kassette auch auf ...

  • Test 2017: Teleskopstützen für Mountainbiker
    10 MTB Teleskop-Sattelstützen im Vergleich

    07.07.2017Lange war die Rockshox Reverb der unangefochtene Platzhirsch unter den Teleskopstützen. Jetzt treten andere ins Rampenlicht. Sie wollen mit langem Hub, gutem Handling und ...

  • Test 2012: Federgabeln All Mountain & Enduro
    12 All Mountain- und Enduro-Federgabeln im Test

    09.01.2012Neben guten Reifen und ausgewogener Geometrie entscheidet das Fahrwerk und damit die Federgabel maßgeblich über die Qualität eines Bikes. Zwölf Gabeln für All Mountain und ...

  • Sram AXS Web
    AXS Web: Umfangreiche Software zur Daten-Analyse

    25.03.2020Sram stellt ein web-basiertes Analyse-Werkzeug für die AXS-Produkte online. In Verbindung mit Garmin-Geräten lassen sich Daten zu Schaltverhalten, Leistung und Reifendruck ...

  • Der große Laufradtest 2012

    30.04.2012Mit neuesten Analysemethoden untersuchten wir die Qualität von 23 Laufradsätzen in 26 und 29 Zoll. Die Preisspanne reicht dabei von 399 Euro bis über 1600 Euro. Doch nur der Preis ...

  • Test: Fox 32 Float SC
    Top Funktion: Fox 32 Float SC im BIKE-Test

    25.01.2017Die schmale Bauweise der Top-Race-Gabel von Fox sticht sofort ins Auge. Auch die Funktion der Fox 32 Float SC überzeugte im Test von den ersten Metern an.

  • Workshop: Service bei Federgabeln und Dämpfer
    Wartung für Federgabeln und Dämpfer

    19.03.2012Nur funtionierende Federelemente garantieren vollen Fahrspaß. Damit das auch so bleibt, ist ein regelmässiger Service Pflicht. Mit diesen Tipps arten die Kosten nicht aus.