Federgabeln

  • Stephan Ottmar
 • Publiziert vor 11 Jahren

Schlüsselstelle knapp überlebt oder mit Bravour gemeistert? Gute Federgabeln sind Tuning für die Fahrtechnik. 28 Modelle ab 249 Euro im Mega-Test.

Mein Hirn läuft auf Hochtouren. Ein Praxistest ist echtes Multitasking. In jeder Sektion muss ich vorausschauen, lenken, die Gabel beobachten – und bewerten. In der Stufen-Sektion darf die Gabel nicht durch den Federweg tauchen, sondern soll Sicherheit bieten. Dann die Schlüsselstelle! In der schmalen Durchfahrt liegen dicke Brocken. Kann ich mich auf das Fahrwerk verlassen? Jetzt die enge Kurve: Hält das Vorderrad die Spur? Für jede der sechzehn Test-Gabeln der Saison 2010 speichere ich die Eindrücke der Testfahrt. Am Ende der Strecke notieren wir die Informationen und Eindrücke aus unserem Kurzzeitgedächtnis. Wie der ganze Test, geordnet nach den einzelnen Wertungsklassen All Mountain, Race und Enduro.


Erstes Fazit: Das Niveau der neuen Gabeln ist hoch, einige Preise sind es auch: 1387 Euro verlangt German:A. für seine 120-Millimeter Forke Xcite Criterium+ in Vollausstattung. Dafür gibt es viel Carbon, eine Remote-Absenkung, Lockout und andere Verstellmöglichkeiten. Aber zwischen den hochpreisigen Superdingern finden sich auch erschwingliche Produkte wie die Raidon von SR Suntour (249 Euro) und Gabeln von RST, die mit den Anforderungen der Teststrecke prima zurechtkommen.


Forken aus der Bike-Schmiede

Neu belebt wird der Markt von zwei Komplett-Bike-Herstellern: Specialized bringt seine leichte Enduro-Gabel E160 auf den Nachrüstmarkt; Cannondale hat endlich einen Adapter, der Lefty-Gabeln in jedes herkömmliche Steuerrohr einpasst. Wir fuhren die neue Lefty Ultra PBR 120 im Test. Nach den Problemen der vergangenen Jahre sind auch wieder drei Exemplare von Marzocchis neuer Modell-Palette im Testfeld. Darunter eine 55 mit Titan-Feder statt Luftkammer. Ein weiterer Neuling auf dem Gabelmarkt ist Dämpferhersteller X-Fusion. Das Testfeld wird wieder nach Federwegen sortiert. Cross Country/Race bis 100 Millimeter, All Mountain Sport bis 120 Millimeter. Die All-Mountain-Plus- und die Enduro-Kategorie haben wir wegen der neuen Modelle von Rock Shox und Fox um je zehn Millimeter auf 150 und 170 Millimeter vergrößert.


Diese Modelle findet ihr unten im PDF-Download:


• CC-Race: DT Swiss XRC 100 Race, Magura Durin Race, Marzocchi Corsa Micro TI


• All Mountain Sport: Cannondale Lefty PBR Ultra, Fox 32 F120 Fit, German:A Xcite Criterium+, SR Suntour Raidon RLD Alu


• All Mountain Plus: Fox 32 Talas RLC Fit, Marzocchi 44 Micro TI, Rock Shox Revelation Team, RST Titan 15 Air


• Enduro: Marzocchi 55 RC3 Titanium, Rock Shox Lyric Solo Air, RST Storm Super Air, Specialized E 160 TA, X-Fusion Vengeance HLR

Nino Schurter und seine Race-Kollegen fahren voll auf die 100-Millimeter-Gabeln ab.

Bremse auf! Die Gabeln halten das Vorderrad auch bei hohen Geschwindigkeiten am Boden.

Selbst wenn er gleich die Landung verpatzt – die neuen Enduro-Gabeln helfen aus der Patsche.

Themen: Federgabeln

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,99 €
    Federgabeln

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Neuheiten 2015: Fox 36 im ersten Test
    Die neue Fox 36-Federgabel im Fahrtest

    21.07.2014

  • Ihre Meinung: Fünf Fragen zum MTB-Fahrwerk
    Umfrage: Welche Funktionen braucht Ihr Fahrwerk?

    27.11.2013

  • Federungssysteme im Megalog-Test

    04.12.2003

  • Buchtipp: Der ultimative Bike-Workshop

    15.02.2012

  • Federgabel-Test plus Workshop zum Setup

    04.12.2009

  • Fahrwerks-Tuning: Federgabel & Dämpfer pimpen
    Do-It-Yourself-Tuning für Gabel & Dämpfer

    04.11.2016

  • Federgabeln und Laufräder von Formula

    06.02.2012

  • Eurobike 2019: Federgabel Reparatur von ND Tuned
    Ersatzgabelschaft und Standrohre für Federgabeln

    05.09.2019

  • Federgabel Fox 32 Talas RLC

    30.11.2008