gabel-SRsuntour-epicon-1111 gabel-SRsuntour-epicon-1111
Federgabeln & Dämpfer

Dauertest: Federgabel SR Suntour Epicon

Hans-Peter Ettenberger am 09.11.2011

Die preisgünstige 120-Millimeter-Alternative zu Reba und 32 Talas begeisterte auf 1000 Testkilometern durch feines Ansprechverhalten und gut nutzbarem Federweg.

Mit einer fast linearen Kennlinie lassen sich die auf dem Prüfstand herausgequetschten 114 Millimeter auch voll ausnutzen. Dank QR15-Steckachse und konifiziertem Gabelschaft fühlt sie sich zudem sehr steif an. Toll fand ich auch den leichtgängigen und gut montierbaren Remote-Hebel. Achtung bei der Laufradwahl! Nur Naben mit durchgängiger 15-Millimeter-Achse verwenden, da sonst die Demontage der eigenen Suntour-Steckachse zum Geduldsspiel wird. Ein kleiner Ausblick: Ein neues Innenleben, eine hohlgebohrte Krone und eine leichtere Achse werden die Forke für 2012 auf 1720 Gramm abmagern.

FAZIT: einfache, zuverlässige Gabel mit fast linearer Kennlinie. Für ein paar
Gramm mehr spart man sich einige Scheine im Geldbeutel.

Funktion *****
Haltbarkeit ******

(max. 6 Sterne)

SR Suntour Epicon LOD 15 QLC 26: 1875 Gramm, 279 Euro
Infos: www.srsuntour-cycling.com

Hans-Peter Ettenberger am 09.11.2011
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren