Test 2018: Scheibenbremsen für Mountainbikes Test 2018: Scheibenbremsen für Mountainbikes

Test 2018: Scheibenbremsen für Mountainbikes

Testergebnis TRP Quadiem G-Spec

Ludwig Döhl am 22.02.2018

TRP QUADIEM G-SPEC

Preis¹   508 Euro
Gewicht² / Größe   521 Gramm / 180 mm
Infos   www.trpbrakes.com

Dosierbarkeit   4 von 6 Punkten
Standfestigkeit   2 von 6 Punkten
Bremskraft   2 von 6 Punkten
Ergonomie   5 von 6 Punkten

Details   Vierkolbenbremse mit Mineralöl und organischen Belägen

Fazit   Die günstige TRP Quadiem von Aaron Gwin funk-tioniert, haut uns aber nicht vom Hocker. Denn sie ist nicht nur die schwerste Bremse in unserem Vergleich, sondern hat auch die geringste Bremskraft und Standfestigkeit. Wer in steilen Abschnitten schnell verzögern will, muss – verglichen mit
den anderen Modellen – den wuchtigen Alu-Hebel deutlich
kräftiger ziehen. Die Aussparungen in der Bremsscheibe verbessern das Nassbremsverhalten nicht so deutlich wie erhofft. Während des Prüfstandtests hat die Bremse früh mit Fading und einer deformierten Scheibe zu kämpfen.


¹Der Preis bezieht sich auf einen kompletten Bremsensatz inklusive zwei 180-Millimeter-Bremsscheiben und den zur Montage nötigen Schrauben und Adaptern.
²Gewicht einer Vorderradbremse in Gramm inklusive Scheibe, Schrauben und Adapter

Test 2018: Scheibenbremsen für Mountainbikes

TRP Quadiem G-Spec

Test 2018: Scheibenbremsen für Mountainbikes

TRP Quadiem G-Spec: Die TRP-Bremsscheibe wölbte sich bereits bei geringen Temperaturen. Die Bremse verzögert zwar noch, aber die Scheibe ist defekt.


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 12/2017 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

iTunes StoreGoogle Play Store

Seite 5 / 5
Ludwig Döhl am 22.02.2018
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren