Trickstuff Direttissima im Labor- und Praxistest Trickstuff Direttissima im Labor- und Praxistest Trickstuff Direttissima im Labor- und Praxistest

Test 2016 – MTB-Scheibenbremsen: Trickstuff Direttissima

Trickstuff Direttissima im Labor- und Praxistest

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 4 Jahren

Der neuen Direttissima kann man bereits eine Art Heldenstatus attestieren, weil exakt unsere Testbremse bereits die Rampage in Utah überlebt hat.


Preis   399 Euro
Infos    www.trickstuff.de


Details   Vierkolbenbremse mit zweiteiligem Sattel, organische Beläge, Mineralöl, Scheiben­dicke 2,05 mm
Hebelweite    47–88 mm, verstellbar
Leerweg   19 mm, werkseitig justierbar


BEWERTUNG
Größe/Gewicht
   180 mm/433 g
Bremskraft¹   4 von 6 Punkten
Standfestigkeit¹   5 von 6 Punkten
Ergonomie   5 von 6 Punkten
Dosierbarkeit   6 von 6 Punkten


FAZIT:  Der neuen Direttissima kann man bereits eine Art Heldenstatus attestieren, weil exakt unsere Testbremse bereits die Rampage in Utah überlebt hat. Abgesehen davon, steckt in der 399 Euro teuren Bremse eine Menge Knowhow. Vierfach kugelgelagerter Hebel mit Kniehebel-Prinzip, großer Ausgleichsbehälter und druckstabile Kevlarleitungen. So gerüstet, überzeugte die Trickstuff mit einem harten Druckpunkt, ordentlicher Bremsleistung und solider Standfestigkeit. Lediglich der 105-Kilo-Mann brachte die Bremse am Ende der Abfahrt zum Faden. Defekte: keine.


BIKE-Urteil²     SEHR GUT

PLUS Trickstuff: Unser Vorserientestmuster durfte am Bike von Tomas Zeyda bereits Rampage-Luft schnuppern. Der vierfach kugelgelagerte Hebel liegt gut am Finger und vermittelt einen knackigen Druckpunkt. Druckstabile Kevlarleitungen und ein großer Ausgleichsbehälter sind top.

Trickstuff Direttissima

Trickstuff Direttissima


Hysterese-Schleife: rot = Trockenbremsung, blau = Nassbremsung, die horizontale Achse zeigt die Handkraft, die vertikale Achse die Bremskraft in Newton. 
¹Die Punktebewertung der Bremskraft und Standfestigkeit ergibt sich aus den Labor- und Praxisergebnissen.
Der Preis gilt für eine Vorderradbremse. 
²Das BIKE-Urteil ist preis­unabhängig. Es ist keine Addition der einzelnen Wertungen. 
BIKE-Urteile: super, sehr gut, gut, befriedigend, mit Schwächen, ungenügend.

Schlagwörter: Bremsen Test Trickstuff


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Scheibenbremsen: Fading bei Mountainbike-Bremsen
    BIKE hilft: Was bedeutet Fading?

    18.12.2014

  • Neuheiten 2018: Sram Code Scheibenbremse
    Sram Code: neuer Bremsanker für schwere Anforderungen

    26.04.2017

  • Carbon-Laufräder 2018: 9th Wave 4-Shore im Test
    Beach-Babe: Carbon-Laufrad für Rennen im Sand

    22.07.2018

  • Test 2019: Marzocchi Bomber Z1
    Schon gefahren: MTB-Gabel Marzocchi Bomber Z1

    08.11.2019

  • Test 2015: Scott Scale 900 RC

    15.01.2015

  • Einzeltest 2019: Mountainbike-Schuhe Fizik Infinito X1
    MTB Race-Schuh: Fizik Infinito X1 im Praxistest

    15.07.2019

  • Einzeltest 2019: Rockshox Sid Ultimate
    MTB-Gabel Rockshox Sid Ultimate im Kurztest

    30.11.2019

  • Rotwild R.C1 Comp

    28.06.2012

  • Test 2014: MTB-Helme für Touren-Biker
    Touren-Helme: 13 MTB-Modelle im TÜV-Test

    13.10.2014