Sattelstütze Yep Components Uptimizer im Test Sattelstütze Yep Components Uptimizer im Test Sattelstütze Yep Components Uptimizer im Test

Test 2014: Yep Components Uptimizer

Sattelstütze Yep Components Uptimizer im Test

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 7 Jahren

Läuft butterweich und mit kaum spürbarem Spiel: Bei der Uptimizer vereinen die Schweizer ein hydraulisches Absenksys­tem mit einer mechanischen Anlenkung.

Durch die Hydraulik lässt sich die Stütze sehr einfach montieren. Der Kabelzug wird einfach an der Unterseite der Stütze eingehängt und durch das Innere des Sitzrohrs geführt. Damit der Zug an der Austrittsstelle sauber durchläuft, sollten auf jeden Fall die mitgelieferten Nokon-Perlen eingesetzt werden. 155 Millimeter weit lässt sich die Uptimizer seidenweich und ohne großen Druck absenken. Im Vergleich zu anderen Teleskop-Stützen konnten wir auch nach zahlreichen Testkilometern nur minimales Spiel feststellen. Über eine klassische Dämpferpumpe lässt sich die Auszugsgeschwindigkeit regeln. Abgesenkt wird die Stütze über einen frei beweglichen Joystick am Lenker. Der lässt sich beidseitig montieren, weicht beim Drücken aber auch gerne mal dem Daumen aus. Die Einstellung der Zugspannung verlangt etwas Geduld.


Gewicht 626 Gramm
Preis 345 Euro


PLUS Leichte Montage, seidenweiche Funktion, kaum Spiel
MINUS Lenker-Fernbedienung nicht optimal bedienbar


Info  www.yepcomponents.com

Themen: EinzeltestSattelstützeUptimizerYep Components


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Einzeltest: Kona Satori

    09.01.2012Konas neues Twentyniner begeistert besonders in schwerem Terrain. Es ist das beste Fully, das Kona in den letzten Jahren gebaut hat.

  • Einzeltest: Protektoren Sixsixone Evo Knee

    11.05.2012Der Evo Knee gehört definitiv zur Gattung leicht und bequem.

  • Test 2017: Bike Helm Urge Seriall
    Luftikus: MTB-Helm Urge Seriall im Test

    27.05.2017Beim Urge Seriall erinnert lediglich das nicht verstellbare Visier mit dem typischen Loch in der Mitte an den sonst so extravaganten Look der Urge-Helme.

  • Iso-Matte mit Luftkammern: Neo Air Xlite
    Einzeltest: Matte Therm-A-Rest Neo Air Xlite

    06.10.2014Wer eine bequeme Camping-Nacht verbringen will, braucht eine Iso-Matte mit Luftkammern. Kurzer Überblick.

  • Test 2017: Bulls Copperhead Max RS
    Hardtail: Bulls Copperhead Max RS im Test

    21.05.2017Vorne 29 Zoll, unten 27,5+: Es fällt optisch kaum auf, aber am Bulls Copperhead Max RS sind tatsächlich zwei verschiedene Laufradmaße verbaut. Wir haben das Zwei-Rad-Konzept auf ...

  • Einzeltest: Felt Compulsion Prime 2012

    06.07.2012Mit einem soliden Auftreten und durchdachter Ausstattung macht das Felt Compulsion Prime neugierig.

  • Einzeltest: Rotwild RFC 0.3

    13.10.2005MISCHLING: Rotwild mischt beim „RFC 0.3“ Attribute aus der Race- und der Enduro-Palette.

  • Einzeltest 2019: Mountainbike-Sattelstütze Vecnum Nivo 182
    Schon gefahren: MTB-Sattelstütze Vecnum Nivo 182

    01.12.2019Bereits in vergangenen Tests konnte die leichte, mechanische Tele-Stütze aus dem Allgäu durch hohe Zuverlässigkeit glänzen.

  • Test 2014: OneUp 42 T Sprocket
    OneUp 42T Sprocket-Ritzel im Einzeltest

    22.05.2014Für Freunde der 1-fachen Gangart bietet der amerikanische Anbieter OneUp ein 42er-Ritzel zum Nachrüsten an.