8 absenkbare Sattelstützen im BIKE-Test 8 absenkbare Sattelstützen im BIKE-Test 8 absenkbare Sattelstützen im BIKE-Test

Test 2010: Teleskop-Sattelstützen fürs Mountainbike

8 absenkbare Sattelstützen im BIKE-Test

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 11 Jahren

Mit einem Klick am Lenker gleitet der Sattel nach unten – Spaß und Sicherheit bei der Abfahrt sind garantiert. Acht aktuelle Teleskop-Sattelstützen fürs Mountainbike zeigen im Test, was sie können.

Leichtere Rahmen und ein paar Gramm weniger bei Gabel, Schaltung und Laufrädern – die rasende Entwicklung macht es möglich: Ruckzuck sind 350 Gramm gespart. Doch statt diesen Gewichtsvorteil in Zehntelsekunden-Gewinne im Uphill zu stecken, sollten Sie lieber in Sicherheit und Fahrspaß bergab investieren. Wie? Mit einer höhenverstellbaren Sattelstütze.

Diese Teleskop-Stützen verschwinden auf Knopfdruck in Sekundenschnelle im Sitzrohr. Noch ein Knopfdruck, und beim nächsten Gegenanstieg sitzt der Sattel sofort wieder in der Uphill-Position. Auch bei der Entwicklung der Vario-Stützen hat sich in den vergangenen Monaten viel getan. Wir haben acht aktuelle Modelle in der Praxis getestet.

Absenkbare Sattelstützen: Mehrgewicht von etwa 400 Gramm

Anders als beim letzten Teleskop-Stützen- Test beschränken wir uns diesmal auf Stützen mit Lenker-Fernbedienung. Die Vorteile im Vergleich zum Hebel unter dem Sattel sind zu groß: Die Finger bleiben am Lenker, man kann schneller reagieren und nutzt so die Absenkung in der Praxis viel öfter. Trotzdem wird es die Modelle von Crankbrothers, Kindshock und X-Fusion auch weiterhin mit Sattelhebel geben. Eine weitere Neuerung: Das Testfeld hat sich verdoppelt. Neben preiswerten Modellen bewegt sich das Gros der Kandidaten auf einem Preislevel um 300 Euro. Die Gewichte liegen zwischen 524 und 703 Gramm, was einem Plus von etwa 400 Gramm entspricht im Vergleich zum Standard-System. Sieben von acht Stützen haben einen Verstellbereich von 100 Millimetern und mehr.

Diese absenkbaren Sattelstützen fürs Mountainbike finden Sie im Test:

• Black Jewel AM
• Crankbrothers Joplin 4 R
• Forca SPS 350
• Kimir Gravity Droper Turbo
• Kindshock i950R
• Rock Shox Reverb (BIKE-Tipp)
• Specialized Command Post
• X-Fushion Hila

Themen: Crank BrothersKindshockReverbRockshoxTeleskop-SattelstützeX-Fusion

  • 0,99 €
    Teleskop-Sattelstützen

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test Enduro Federgabeln 2015: Rock Shox Pike RCT3 27,5"
    Rock Shox Pike RCT3 27,5" im Enduro Gabeltest

    01.09.2015Das Testergebnis und die technischen Daten der Marzocchi 350 NCR 27,5" aus dem Enduro Federgabeltest finden Sie hier...

  • Test: Transalp-Bikes 2012

    30.10.2012Die Fahndung nach dem besten Transalp-Bike läuft. Das Casting für unseren Acht-Tage-Extremtest überstanden nur acht von 25 gepimpten Modellen. Die mussten sich beim Recall über ...

  • Rock Shox Reverb Teleskop-Sattelstütze überarbeitet
    Neues Innenleben macht Rock Shox Reverb haltbarer

    15.03.2016Schneller, haltbarer, länger: Rock Shox hat die Reverb Teleskop-Sattelstütze 2016 grundlegend überarbeitet. Bis 170 mm Hub und deutlich gesteigerte Haltbarkeit werden angekündigt.

  • Neu: Contec Drop-A-Gogo
    Drop-A-Gogo: günstige Variostütze aus Deutschland

    28.03.2018Absenkbare Sattelstützen erhöhen im Downhill den Fahrspaß auf dem Bike deutlich und verringern die Ermüdung. Damit der Spaß bezahlbar bleibt, bringt Contec nun eine günstige ...

  • Neuheiten 2021: Teleskop-Sattelstützen
    Tele-Stützen 2021: Jetzt auch leicht mit wenig Hub

    25.01.2021Absenkbare Sattelstützen sind nur was für Trailbiker? Mitnichten. Sogar die XC-Elite setzt mittlerweile auf Dropper-Posts. Neue, leichte Modelle mit wenig Hub machen's möglich.

  • Dauertest: Pedale Crank Brothers Candy 3

    25.04.2012Eine Versuchung in Blau: das minimalistische Funktionsprinzip der Eggbeater kombiniert mit einer Plattform für besseren Stand im Allmountain-Einsatz.

  • Federgabel-Service für Rock Shox Gabeln
    So warten Sie Ihre Rock Shox-Federgabel selbst

    31.03.2016Schluss mit dem Schreckgespenst „Federgabel-Service“ – wir zeigen Schritt für Schritt, wie der kleine Service bei den aktuellen Rock-Shox-Federgabeln ganz leicht klappt.

  • Rock Shox: Dämpfer-Upgrade mit DebonAir
    Weichmacher: DebonAir bei Rock Shox Dämpfer nachrüsten

    11.03.2016Nicht alle Fully-Hinterbauten können von Beginn an durch Feingefühl überzeugen. Die nachrüstbare DebonAir-Hülse haucht Rock Shox-Dämpfern mehr Sensibilität ein. So gelingt der ...

  • Neuheiten 2016: Rock Shox SID
    Neue Rock Shox SID: Leichter, steifer, schneller

    29.04.2016Sie ist das Synonym für eine Race-Gabel und hat seit der Markteinführung in 1998 etliche Evolutionsstadien und unzählige Rennerfolge eingefahren. Daran soll auch die neueste ...