Test 2016: leichte Komfort-Sattelstützen fürs MTB Test 2016: leichte Komfort-Sattelstützen fürs MTB Test 2016: leichte Komfort-Sattelstützen fürs MTB
Seite 4:

Test 2016: leichte Komfort-Sattelstützen fürs MTB

Komfort-Sattelstützen im Labor- und Praxistest - Teil 4: Steckbriefe und Ergebnisse der Sattelstützen aus diesem Test

  • Christian Artmann
 • Publiziert vor 5 Jahren

Eine MTB-Sattelstütze muss stabil und leicht sein. Noch besser wäre, wenn sie zusätzlich federt und Fahrkomfort spendet. Sieben Komfort-Sattelstützen im Praxis- und Labortest – bis zum Bruch.


Steckbriefe der Sattelstützen aus diesem Test:


Cannondale Save2

Die SAVE2-Stütze ist ab Werk auf den Cannondale-Top-Bikes spezifiziert, und es gibt sie nur in 27,2 mm Durchmesser. In ihrer Geometrie ist sie auf die F-Si-Hardtails ausgelegt. Sie besitzt nicht nur einen recht großen Versatz, sie ist auch die mit Abstand längste Stütze. Bis 33,5 cm kann der Sattel damit über dem Sitzrohr thronen. Durch den sehr flachen Winkel am Klemmkopf ist die vordere der beiden Titanschrauben aber nur schlecht zugänglich. Die Montage und Neigungseinstellung gestaltet sich damit etwas aufwändig. Entgegen den Erwartungen erwies sich die SAVE2 als eine eher steife "Komfortstütze" und wird dem Flexanspruch erst bei großem Auszug gerecht. Bemerkenswert ist das hohe zulässige Fahrergewicht. Wenn auch erst spät, so brachen zwei der drei Testmuster im Labor am vorderen Gewindebolzen.


Preis/Infos Nur Erstausrüstung/ www.cannondale.com
Länge/versatz 430 mm/20 mm
Durchmesser/Gewicht Nur 27,2 mm/221g
max. Fahrergewicht 138 kg
Montage/Handling   3 VON 6 PUNKTEN
Flexverhalten (Labor u. Praxis)   2 VON 6 PUNKTEN
Haltbarkeit (Iso 4210 u. Zedler)   4 VON 6 PUNKTEN

Versagensverhalten 1 x kein Versagen/2 x kritisch
BIKE-Urteil*   BEFRIEDIGEND

Georg Grieshaber Cannondale Save2



Canyon S25 VCLS• Easton EC90 Zero

Fürs Rennrad gibt es die zweiteilige "Blattfederstütze" seit mehreren Jahren, ab 2015 auch fürs Mountainbike. Keine andere gab sich im Labor und in der Praxis derart komfortabel. Mit dem gut definierten Flex bietet sie nicht nur ein Maximum an Vibrationsdämpfung, sondern funktioniert schon fast als Micro-Federung. Kleine Kritik im Handling: Zur Sattelmontage muss man den Kopf zerlegen, zur Neigungsverstellung die Stütze aus dem Rahmen nehmen. Bei der Stabilitätsprüfung im Labor entwickelte sie recht früh und immer an der gleichen Stelle an den Klemmbacken einen Haarriss, der aber sicherheitstechnisch weitgehend unproblematisch und leicht zu erkennen ist. Daher sehr gutmütiges Ermüdungsverhalten. Nach Klemmentausch lief eine Stütze anstandslos durch den Test. Knapp am noch besseren Urteil vorbei.


Preis/Infos 249,95 Euro/ www.canyon.com
Länge/versatz 400 mm/+2 oder -10 mm
Durchmesser/Gewicht Nur 30,9 mm/249 g
max. Fahrergewicht 110 kg
Montage/Handling   4 VON 6 PUNKTEN
Flexverhalten (Labor u. Praxis)   6 VON 6 PUNKTEN
Haltbarkeit (Iso 4210 u. Zedler)   3 VON 6 PUNKTEN

Versagensverhalten 3 x unkritisch
BIKE-Urteil*   GUT

Georg Grieshaber Canyon S25 VCLS



Easton EC90 Zero

Eigentlich sollte die Easton den Test als nicht auf Komfort ausgelegte Carbon-Stütze begleiten. Doch sowohl die Labormessungen als auch der Praxistest attestieren ihr gute Komfortwerte – zumindest im 27,2 mm Durchmesser wie getestet. Durch Schrägstellen sind die Schrauben gut zugänglich, wenn auch tief in dem wuchtigen Monocoque-Carbon-Kopf versenkt. Mit den nur kurzen Klemmbacken bleibt der Verstellbereich des Sattels nach vorne und hinten sehr groß, und die abgerundeten Kanten der Auflagen verhindern Kraftspitzen und Kerbwirkung bei empfindlichen Carbon-Gestellen. Easton rühmte sich schon immer der hohen Stabilität, und auch die Testmuster durchliefen das gesamte Testkollektiv ohne erkennbare Auffälligkeiten. Zudem ist die EC90 sehr leicht bei einer großen Nutzlänge.


Preis/Infos 199,99 Euro/ www.eastoncycling.com
Länge/versatz 405 mm/0 mm (auch 20 mm)
Durchmesser/Gewicht 27,2 (30,9 u. 31,6) mm/214 g
max. Fahrergewicht unbeschränkt
Montage/Handling   6 VON 6 PUNKTEN
Flexverhalten (Labor u. Praxis)   4 VON 6 PUNKTEN
Haltbarkeit (Iso 4210 u. Zedler)   6 VON 6 PUNKTEN

Versagensverhalten 2 x kein Versagen
BIKE-Urteil*   SEHR GUT

Georg Grieshaber Easton EC90 Zero



Ritchey WCS Carbon Link Flexlogic

Die Ritchey-Sattelstütze ist ein solider Performer, wenn man einmal die Erstmontage hinter sich gebracht hat – die eigentümliche Zweischraubklemmung mit dem halbrunden Schlittenkopf erntete nur wenig Lob. Zur Sattelmontage wünscht man sich eine dritte Hand, und auch die Sattelneigung blieb erst dann fest, als wir die Klemmung fast mit dem maximalen Drehmoment (16 Nm!) angezogen hatten. Dafür ist der Verstellbereich des Sattels sehr groß. Der Komfortgewinn gegenüber den Alu-Stützen war durchaus spürbar und schont den Fahrer auf langen Tretpassagen. Im Ermüdungstest nach Zedler ergab sich ein sehr spätes Versagen, zudem durch eine sicherheitstechnisch unproblematische Rissbildung an der unteren Klemmplatte. Aufgrund der Verfügbarkeit wurde die Stütze in 350 mm Länge getestet, sie ist aber auch in 400 mm erhältlich.


Preis/Infos 269 Euro/ www.ritcheylogic.com
Länge/versatz 340 mm/0 mm (auch 15 mm)
Durchmesser/Gewicht 27,2 (30,9 u. 31,6) mm /166 g
max. Fahrergewicht 110  kg
Montage/Handling   2 VON 6 PUNKTEN
Flexverhalten (Labor u. Praxis)   4 VON 6 PUNKTEN
Haltbarkeit (Iso 4210 u. Zedler)   5 VON 6 PUNKTEN

Versagensverhalten 2 x unkritisch
BIKE-Urteil*   GUT

Georg Grieshaber Ritchey WCS Carbon Link Flexlogic



Schmolke SL

Die in Konstanz handgefertigte Schmolke SL sollte zeigen, was eine echte High-End-Leichtbaustütze zu leisten vermag. Mit ihren 135 g bei vollen 400 mm Länge ist sie im Testfeld konkurrenzlos leicht. Der Komfortgewinn war in der Labormessung deutlicher als in der Praxis zu spüren. Zugunsten des Gewichts gibt es Abstriche im Handling. So erlaubt die ausladende Sattelklemmung nur wenig Verstellweg nach vorne oder hinten. Zudem ist der Bereich, in dem das Rohr geklemmt werden darf, über Markierungen auf ca. 7 cm begrenzt. Daher unbedingt die passende Länge bestellen. Auch wenn die Testmuster die ISO-Norm-Anforderungen bestanden haben, mussten sie doch recht früh beim BIKE/Zedler-Lastkollektiv aufgeben. Als Extremleichtbaustütze ist sie damit in erster Linie für leichte bis mittelgewichtige Fahrer zu empfehlen.


Preis/Infos 350 Euro/ www.schmolke-carbon.com
Länge/versatz 400 mm/0 mm (auch 20 mm)
Durchmesser/Gewicht 27,2 (30,9; 31,6 u. 34,8) mm/135 g
max. Fahrergewicht 95 kg
Montage/Handling   3 VON 6 PUNKTEN
Flexverhalten (Labor u. Praxis)   3 VON 6 PUNKTEN
Haltbarkeit (Iso 4210 u. Zedler)   3 VON 6 PUNKTEN

Versagensverhalten 2 x unkritisch/1 x kritisch
BIKE-Urteil*   BEFRIEDIGEND

Georg Grieshaber Schmolke SL



Syntace P6 Hiflex

Die P6 Hiflex aus der Feder von Syntace-Mastermind Jo Klieber tut sich ein Mal mehr als Klassenprimus hervor. Keine andere Stütze ist so einfach zu bedienen, bietet einen so großen Verstellbereich des Sattels und weist zugleich derartige Stabilitätsreserven auf. Auch nach Tagen auf dem Prüfstand waren den Mustern keine Schwächen anzumerken. Schöne Details, die so manchem Fehlgebrauch vorbeugen, sind die hohen, zulässigen Anzugsmomente, die Carbon-Schaft und -Klemmkopf verkraften. Die Hiflex, die als eine der ersten Carbon-Stützen das Thema "Vibrationsdämpfung" ins Lastenheft aufgenommen hat, bietet darüber hinaus auch noch einen Top-Komfort. Das alles macht die Stütze zum verdienten Testsieger und bringt ihr eine uneingeschränkte Empfehlung ein – von Marathon bis All Mountain und für jedes Fahrergewicht.


Preis/Infos 250 Euro/ www.syntace.de
Länge/versatz 395 g/0 mm
Durchmesser/Gewicht 27,2 (30,9; 31,6 u. 34,8)/239 g mm/239 g
max. Fahrergewicht 130 kg
Montage/Handling   6 VON 6 PUNKTEN
Flexverhalten (Labor u. Praxis)   5 VON 6 PUNKTEN
Haltbarkeit (Iso 4210 u. Zedler)   6 VON 6 PUNKTEN

Versagensverhalten 2 x kein Versagen
BIKE-Urteil*   SUPER

Georg Grieshaber Syntace P6 HiFlex



USE Sumo Titan

In typisch britischer Manier gibt sich die Sumo Titan als extravaganter Vertreter ihrer Art. Sei es im Schaftrohr aus mattgebürstetem Titan, das alle Tester durch seine komfortspendenden Flexeigenschaften beeindruckt hat, oder den gut zu bedienenden Einschraubenklemmkopf, der zwar zur Sattelmontage komplett zerlegt werden muss, sonst aber super funktioniert. Eine Stütze für Individualisten. Zwei der drei Testmuster haben den Ermüdungstest unbeeindruckt durchlaufen. Die Dritte hielt ebenfalls sehr lange durch, zeigte dann aber ein plötzliches Versagen des Klemmkopfes mit scharfen Bruchkanten – ein Hinweis auf ein bereits in der Fertigung geschwächtes Materialgefüge. Hoffentlich ein echter Einzelfall, denn ansonsten liefert die Sumo ein sehr solides Gesamtbild ab. Über Speedbasics ist nur die getestete Stütze erhältlich, andere Maße direkt bei USE.


Preis/Infos 199 Euro/ www.speedbasics.com
Länge/versatz 395 mm/10 mm
Durchmesser/Gewicht nur 27,2 mm/252 g
max. Fahrergewicht 100 kg
Montage/Handling   5 VON 6 PUNKTEN
Flexverhalten (Labor u. Praxis)   5 VON 6 PUNKTEN
Haltbarkeit (Iso 4210 u. Zedler)   4 VON 6 PUNKTEN

Versagensverhalten 2 x kein Versagen/1 x kritisch
BIKE-Urteil*   GUT

Georg Grieshaber USE Sumo Titan


Den ausführlichen Test der leichten Komfort-Sattelstützen finden Sie in BIKE 12/2015. 
Die komplette Ausgabe 
können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop

  • 1
    Komfort-Sattelstützen im Labor- und Praxistest
    Test 2016: leichte Komfort-Sattelstützen fürs MTB
  • 2
    Test 2016: leichte Komfort-Sattelstützen fürs MTB
    Komfort-Sattelstützen im Labor- und Praxistest – Teil 2: Gewicht, Länge, Flex – Messdaten im Vergleich
  • 3
    Test 2016: leichte Komfort-Sattelstützen fürs MTB
    Komfort-Sattelstützen im Labor- und Praxistest – Teil 3: Statements der Hersteller zum Test
  • 4
    Test 2016: leichte Komfort-Sattelstützen fürs MTB
    Komfort-Sattelstützen im Labor- und Praxistest - Teil 4: Steckbriefe und Ergebnisse der Sattelstützen aus diesem Test

Themen: BruchtestCarbonKomfortLabortestLeichtbauSattelstütze


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Carbon-Rahmen im Bruch-Test
    Teure Erkenntnis: 27 Carbon-Rahmen im Bruchtest

    08.02.2009Das Finale unseres großen Carbon-Bruchtests bildeten die Rahmen. Es war ein Prüf-Marathon: Die Test-Mannschaft der TU München arbeitete einen Monat lang rund um die Uhr, die ...

  • Carbon-Service: Kohlefaser-Teile & -Rahmen richtig pflegen
    Carbon: Pflege und Wartung

    20.02.2013Ein Sportgerät aus Carbon ist robust und empfindlich zugleich. Es braucht besondere Pflege. Dipl.-Ing. Dirk Zedler erklärt, was Sie tun sollen und lassen müssen.

  • Pflege und Umgang mit Carbon-Felgen
    BIKE hilft: Carbon-Felgen richtig behandeln

    26.03.2014Carbon-Laufräder sind nicht nur superleicht und steif, sondern auch teuer und bei Misshandlung nachtragend. Schon bei der Montage muss man mit großer Sorgfalt arbeiten.

  • BIKE-Bruchtest: Lenker und Vorbau
    Bruchgefahr: 17 Lenker und Vorbauten im Ermüdungstest

    22.05.2014Ein Horrorszenario für Mountainbiker: der Lenker-Bruch. Wir haben 17 Lenker/Vorbau-Kombinationen im Labor getestet. Mit ernüchternden Erkenntnissen.

  • SQlab Super 6.1 active: Carbon-Sattel im Fahrbericht
    Neuer Carbon-Sattel von SQlab: ultraleicht und bequem

    29.07.2015Die Ergonomie-Spezialisten von SQlab verweben Leichtbau und Komfort. Der neue Sattel Super 6.1 wird geflochten, ist schwimmend gelagert und kostet ein Heidengeld. Wir sind ihn ...

  • So vermeiden Sie, dass Carbon-Lenker brechen
    Albtraum Lenkerbruch: Wie kann man sich schützen?

    09.09.2015Es ist der Albtraum eines jeden Bikers: Unvermittelt bricht der Lenker, man taucht kopfüber vom Bike, Knochen splittern, Blut spritzt. Wenn der Carbon-Lenker am Mountainbike zu ...

  • Test: Schmolke TLO Riserbar & Sattelstütze
    Schmolke TLO-Teile im BIKE-Test

    24.04.2016An die Grenze des Machbaren tastet sich Schmolke mit seinen Carbon-Parts regelmäßig heran. Aber statt in Fernost wird jedes Teil in Deutschland produziert und ausgiebig getestet.

  • Neuheiten: Cannondale Jekyll 2022
    Neues Cannondale Jekyll: Alles auf Abfahrt

    22.06.2021High-Pivot-Hinterbaudesign, Umlenkrolle und versteckter Dämpfer: Das neue Cannondale Jekyll geht neue Wege. Doch der Abfahrts-Boost macht das Enduro-Bike für 2022 auch schwerer.

  • Carbon-Rahmen nach Kundenwunsch

    29.08.2012Custom-Rahmen wurden bisher fast ausschließlich aus Alu, Stahl oder Titan gefertigt. Die italienische Schmiede Hersh macht auch persönliche Carbon-Träume möglich.

  • Test 2010: MTB Regenbekleidung
    17 Regenjacken und Regenhosen im Test

    13.10.2010Gute Regenkleidung hat ihren Preis. Umso wichtiger, dass man beim Kauf den richtigen Treffer landet. Wir haben 17 MTB-Jacken und Bike-Regenhosen in Labor und Praxis getestet.

  • Neuheiten 2020: Rockshox SID
    Rockshox zeigt neue SID-Federgabeln & Dämpfer

    17.03.2020Die neue Rockshox-SID-Familie ist leichter denn je. Neben zwei komplett überarbeiteten MTB-Federgabeln zeigen die Amerikaner wieder einen SID-Dämpfer. BIKE konnte die Produkte ...

  • Stellenanzeige Redakteur m/w/d Online-Redaktion
    Jobangebot von BIKE, EMTB und FREERIDE

    25.11.2021In der Münchener Redaktion der MTB-Magazine BIKE, EMTB und FREERIDE suchen wir ab sofort Verstärkung.

  • BIKE-Bruchtest: Lenker und Vorbau
    Bruchgefahr: 17 Lenker und Vorbauten im Ermüdungstest

    22.05.2014Ein Horrorszenario für Mountainbiker: der Lenker-Bruch. Wir haben 17 Lenker/Vorbau-Kombinationen im Labor getestet. Mit ernüchternden Erkenntnissen.

  • Eurobike 2016: Yeti
    Yeti kommt mit edlem Plus-Bike

    01.09.2016Nach dem 29er SB 5.5 bringt Yeti auf der gleichen Plattform auch ein Plus-Bike auf den Markt. Außerdem gibt es von den meisten Modellen jetzt auch eine Budget-Version. Die ...

  • Stevens Fluent Carbon

    28.03.2008FAZIT: Stevens ruft fürs Top- Modell einen ungewohnt hohen Preis auf, braucht sich aber vor den Leadern nicht zu verstecken. Top Marathon- Racer!